Spielwarenmesse: Mattel berichtet über das erste Quartal 2017

Sprache wählen

Spielwarenmesse® worldwide

 

Mattel berichtet über das erste Quartal 2017

21. April 2017 10:13 Uhr:

Mattel, Inc. meldet für das erste Quartal 2017 Umsatzrückgänge in Höhe von 15% (nominal und real) gegenüber dem Vorjahresquartal.

In Nordamerika gingen die Umsätze um 23% zurück, im internationalen Geschäft sanken sie um 2%.

Die Verluste stiegen von 49,1 Mio. USD auf 127,0 Mio. USD.

Umsatzentwicklung nach Marken:

Mattel Girls & Boys Brands: 441,1 Mio. USD (-16%)

  • Barbie: -13%
  • Other Girls Brands: -34%
  • Wheels: +4%

Fisher-Price (Fisher Price Core, Fisher-Price Friends, Power Wheels): 246,9 Mio. USD (-9%)

American Girl: 82,2 Mio. USD (-12%)

Construction und Arts & Crafts ( Mega Bloks, Rose Art): 38,5 Mio. USD (-38%)

Die Rückgänge werden begründet mit hohen Lagerbeständen im Handel nach einem schwachen Weihnachtsgeschäft.

Ausführliche Informationen hier

Tags in dieser News:

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.