Spielwarenmesse: Toy Trend 2017 – Swap & Collect

Sprache wählen

Spielwarenmesse® worldwide

 

Toy Trend 2017 Swap & Collect
  Trends

10. Januar 2017 / Trends

Toy Trend 2017 – Swap & Collect

von Spielwarenmesse eG /  Kommentare anzeigen

Von Spielzeugautos über Briefmarken bis hin zu teuren Armbanduhren, Sammeln begeistert Generationen. Vom kleinen Jungen, der seine Spielzeugautos liebt, bis hin zum passionierten Modelleisenbahner. Durch Lizenzspielwaren wird der Sammeleffekt nun noch mehr verstärkt. Kein Wunder, dass sich einer der drei Spielwarentrends 2017 um das Thema Sammeln und Tauschen dreht: „Swap & Collect“. 

Sammeln als Hobby gab es zwar schon immer, aber durch neue Produkte und Lizenzen hat das Hobby nun auch vermehrt in die Spielwarenwelt Einzug gehalten. Durch die Komponente des Tauschens kommt ein zusätzlicher Reiz hinzu. Das Glücksgefühl, das fehlende Stück der Sammlung endlich in Händen zu halten, fördert den Spaß zusätzlich. Durch geschickte Verhandlungen mit den Gleichgesinnten wird die Kollektion vollständig und zugleich werden soziale Fähigkeiten gefördert. 

Interaktion auf den Schulhöfen und Spielplätzen führt zu neuen Freundschaften. Selbst Supermärkte und Sportvereine springen auf den Trend auf und organisieren Tauschveranstaltungen mit bis zu 100 Teilnehmern. Hier werden eifrig Sticker und Sammelkarten getauscht. Die Trading-Card des bekannten NHL-Superstars gegen den Rookie des Jahres, Pikachu gegen Pummeluff oder die Fußballstars Hummels gegen Messi. 

Auch PikachuEx, ein Sammelkarten-Spiel der Pokemon Company, baut auf das Prinzip des Trends „Swap & Collect“. Die Pokémon Sammelkarten waren ursprünglich nur als nettes Beiwerk gedacht. Durch die riesige Beliebtheit der Lizenz entwickelte sich das Kartenspiel schnell zu einem der erfolgreichsten seiner Zeit. Weltweit sammeln, kämpfen und tauschen unzählige Pokémon-Trainer ihre Karten. Die einstigen Gameboy-Charaktere sind so noch besser greifbar, als in der digitalen Version. 

Sogenannte „Mix and Match“-Produkte sind ein weiteres Beispiel aus der Spielwarenbranche. Die My Mini MixieQ´s von Mattel sind kleine Figuren, die ganz unterschiedlich zusammen gesteckt werden können. Körper, Frisur und Kleidung sind beliebig miteinander kombinierbar. In kleinen „Wundertüten“ verkauft wecken sie den Reiz des Unbekannten und vereinen Spiel, Spaß und Spannung. Es ist immer wieder eine Überraschung, was in den glänzenden Verpackungen versteckt ist. Und das alles, ohne das Taschengeldbudget zu stark zu beanspruchen.  Ergänzend gibt es auch noch eigene Spielwelten, in denen die Figürchen viel erleben können. Unter anderem existiert ein Friseursalon, ein Fitness Studio oder auch ein Theater.

Doch nicht nur Kinder können sich an neuen Collectibles erfreuen. Auch Erwachsene haben mit der Schuco Piccolo Kollektion ihren Sammlerspaß. Viele klassische Fahrzeuge, die man heutzutage leider nur noch selten auf den Straßen sieht, sind im originalgetreuen Miniaturformat für den heimischen Setzkasten verfügbar, sogar mit passender limitierter Espressotasse. 


Lassen Sie sich vom 1. bis 6. Februar 2017 in der TrendGallery vom Spielwarentrend „Swap & Collect“ inspirieren und erleben Sie die dazugehörigen Produkte live vor Ort. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket zur Spielwarenmesse® 2017 zum Vorverkaufspreis.

 

Autor dieses Artikels:

Spielwarenmesse eG

Diesen Artikel:

Tags in diesem Artikel:

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.