Spielwarenmesse: 1.000 Sylvanian Families Figuren in einem zu Hause

Sprache wählen

 

1.000 Sylvanian Families Figuren in einem zu Hause

22. August 2019 14:50 Uhr

  • Sie liebt Sammeln und sie liebt Sylvanian Families. Daniela Schabenstiel aus Nürnberg sammelt seit über 20 Jahren Sylvanian Families von EPOCH. Im Laufe der Jahre hat sie über 1.000 Sylvanian Families Figuren und riesige Spielwelten angesammelt.

Wie viele Stücke sie nun tatsächlich hat, kann sie gar nicht mehr zählen. „Ich rechne nur noch in Umzugskartons“, lacht Daniela Schabenstiel auf diese Frage. „Insgesamt haben sich mittlerweile 50 Kartons angehäuft. Wenn ich alles aufbauen würde, könnte ich sicher eine ganze Turnhalle füllen.“ Da dies platztechnisch zu Hause schwierig ist, stellt sie immer nur Teile der Spielwelten bei sich auf und baut diese je nach Anlass um. Als dann beispielsweise der Christbaum aufgestellt wurde, musste ein Teil von Sylvanian Families weichen.

Ihr Repertoire reicht von aktuellen Tierfiguren, Läden und Häusern bis hin zu Stücken, die es nur in Japan gibt. Darunter sind auch einige historische Produkte aus den 80er Jahren, als Sylvanian Families erstmals von EPOCH auf den japanischen Markt gebracht wurde.

Der Reiz liegt im Detail

Besonders die vielen liebevoll gestalteten Details und die charakterstarken Gesichter der Sylvanians begeistern die Liebhaberin. „Sylvanian Families ist eine Wohlfühlwelt und macht mich glücklich. Ich liebe die niedlichen Gesichter und süßen Kleidchen der Figuren. Wenn ich die Sylvanians anschaue, ist das für mich Entspannung. Das tut mir gut“, schwärmt Daniela Schabenstiel. Besonders spannend findet sie, dass die Häuser im Gegensatz zu anderen Herstellern immer neue Formen und Optiken mitbringen und kein Modell dem anderen gleicht. Diese Vielseitigkeit schätzt sie sehr.

„Bei Sylvanian Families gibt es nichts, was es nicht gibt. Die vielen Feinheiten sind einfach hinreißend“, erklärt Daniela Schabenstiel.

Seltenes Herzstück: die weißen Otter

Wenn die begeisterte Sammlerin etwas haben möchte, ist ihr fast kein Preis zu hoch. Ihre absoluten Lieblinge sind die weißen Otter, die in Deutschland nicht auf dem Markt und nur schwer zu bekommen sind. Die weiße Otterfamilie hat sie aus Japan für mehrere hundert Euro erworben. Ausgefallene Produkte, die in Deutschland nicht erhältlich sind, bezieht sie meist über einen Zwischenhändler. Über japanische Online Flohmärkte und das japanische ebay kauft sie seltene Produkte von Privatleuten.

Seit 2012 ist Sylvanian Families über das Tochterunternehmen EPOCH Traumwiesen auf dem deutschen Markt erhältlich. Das macht das Sammeln viel leichter. Zuvor organisierte sich Daniela Schabenstiel auch viele Produkte aus England. In den Anfängen des Sammelns flog sie mit ihrem Mann extra nach London, um sich dort im Sylvanian Families Shop mit den ersten großen Errungenschaften einzudecken.

Tags in dieser News:

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.