Spielwarenmesse: 40 Jahre Spielkartenfabrik – Renteneintritt Gerd Matthes

Sprache wählen

 

40 Jahre Spielkartenfabrik – Renteneintritt Gerd Matthes

05. August 2020 16:20 Uhr

  • Mit dem vergangenen Dienstag, dem 30.6.2020, verabschiedet sich Gerd Matthes in den  Ruhestand. Der begeisterte Sammler ist weit über Altenburg hinaus für seine Expertise im Bereich Spielkartennbekannt und geschätzt und will dem Kartenspiel noch einige Jahre treu bleiben.

1977 als Offsetdrucker angefangen, durchlief Matthes einige Stationen in Altenburg und der Geschichte der Spielkartenfabrik, bis er ab 1998 in der Abteilung Marketing als Produkt- und Marketingmanager tätig war.

In seiner Freizeit sammelt er schon seit über 40 Jahren Informationen rund um Spielkarten und deren Hersteller. Seine neuesten Erkenntnisse teilt er mit Gleichgesinnten über Zeitungen und das Internet, auch mehrere Bücher verfasste er schon selbst zum Thema Skat und der Skatstadt Altenburg.

Als Mitglied der Deutschen Spielkartengesellschaft „BubeDameKönig“ und des Österreich-Ungarischen Spielkartenvereins „TALON“ will er dem Thema auch im Ruhestand noch länger treu bleiben.

„Ihr könnt sicher verstehen, dass ich nach so vielen Jahren mit Wehmut gehe. Es fällt mir doch etwas schwer loszulassen – die liebe zur Spielkarte macht es mir nicht leicht. […] Ich werde euch und die Spielkarte in guter Erinnerung behalten und mit den Geschichten vielleicht sogar meine Enkel nerven.“, so Matthes in seiner Verabschiedungsmail.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.