Spielwarenmesse: DVSI-Young Professionals zu Gast bei der Simba Dickie Group

Sprache wählen

Spielwarenmesse® worldwide

 

DVSI-Young Professionals zu Gast bei der Simba Dickie Group

14. November 2017 12:03 Uhr:

Die Young Professionals im Deutschen Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) sind weiter aktiv. Auf Einladung von DVSI-Vorstandsmitglied Felix Stork kamen die jungen Führungskräfte zu ihrem Herbsttreffen bei Simba Dickie in Fürth zusammen.

Im Showroom des zu den TOP 5 in der Welt gehörenden Spielzeugherstellers informierten sich elf Gruppenmitglieder aus ganz Deutschland sowie Cornelia Becker und Gerda Schwab vom DVSI über die Produktvielfalt von Simba Dickie.

Danach stellte Ulrich Jahnke von der Universität Paderborn in seinem Referat „Innovationen in der Spielwarenindustrie – vom kundenindividuellen Design bis zur Fertigung und Sicherheitsprüfung“ das Projekt iBUS zur Herstellung personalisierter Produkte durch 3D-Druck vor. Grundlegendes Ziel von iBUS sei es, den Umsatz für die traditionellen Spielzeughersteller in der EU durch den Einsatz von internetbasierten Technologien zu erhöhen. Der Schwerpunkt liege auf sicheren Produkten, hoher Qualität und innovativem Design.

Das iBUS-Geschäftsmodell ermögliche es Kunden selbst, durch die projekteigene Cloud am Design, der Anpassung von bestehenden Produkten sowie der Erteilung von Aufträgen zu partizipieren. Unterstützt werden diese von Hilfe-Tools in iBUS, welche von SME Technologie Anbietern entwickelt werden.

Diese Instrumente umfassen Augmented Reality Design Support Verification Tools zum Abgleich mit den EU-Sicherheitsbestimmungen sowie der Analyse der Umwelteinflüsse und die Überprüfung auf die Herstellbarkeit eines Prototypen mittels 3D-Druck. Anschließend wird mit Hilfe von parametrischen Konstruktionsprinzipien das Design vom Konzept zum geforderten Produkt vorangetrieben. Dieses wird entlang der Lieferkette mit bereitgestellten Optimierungstools synchronisiert und optimiert, um nachhaltige und nachfrageorientierte Produktionsprozesse und Versorgungspläne zu erreichen.

Hersteller können somit die Produktion von Spielzeugen in Kleinserienfertigung der tatsächlichen Kundennachfrage anpassen. Gleichzeitig haben Verbraucher Einsicht in alle Stufen der Produktion sowie des Versands ihrer Bestellungen.

Nachmittags besuchten die Young Professionals die zur Simba Dickie Group gehörende BIG Spielwarenfabrik in Burghaslach. Isabel Weishar, Pressesprecherin von Simba Dickie, gab einen Einblick in die Historie des 1938 gegründeten Unternehmens und führte die DVSI-Gruppe durch die Produktion. Mit einem gemeinsamen Abendessen in einem Lokal in der Nürnberger Altstadt klang das Herbsttreffen aus.
 

Tags in dieser News:

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.