Spielwarenmesse: Google will Produkte von stationären Händlern ins Internet bringen

Sprache wählen

 

Google will Produkte von stationären Händlern ins Internet bringen

15. Januar 2020 10:50 Uhr

Google hat das irische StartUp Pointy übernommen und will damit offenbar den stationären Einzelhandel dabei unterstützen, Produkte schnell auch online verfügbar zu machen. Pointy hat TechCrunch zufolge sowohl Hardware als auch Software entwickelt, mit der Einzelhändler ihre Produkte im Internet präsentieren können - und das ohne großen Arbeitsaufwand, heißt es. Das Angebot richtet sich dabei vor allem an solche Händler, die nicht über einen Online-Shop verfügen.

Google und Pointy kooperieren bereits seit 2018. Damals hatte das irische StartUp ein Gerät vorgestellt, das mit dem Point of Sale beziehungsweise dem Barcode-Scanner eines Händlers verbunden werden konnte. Immer, wenn ein Produkt am POS gescannt wurde, wurde es online hochgeladen. Dabei wurde auch ein Warenbestand ermittelt und angezeigt.

Quelle: onlinehaendler-news.de

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.