Spielwarenmesse: Handel und Industrie tagen in Köln

Sprache wählen

 

Handel und Industrie tagen in Köln

13. März 2018 08:09 Uhr:

Am 12. und 13. März trifft sich die Spielwarenbranche zum alljährlichen BVS-Branchendialog im Lindner Hotel City Plaza. Motto diesmal: "Menschen, Marken, Medien".

Zum Start am Montag erfuhren die rund 100 Teilnehmer alles rund um den Handel und wie dieser tickt. Zu den Referenten zählten Vertreter der großen Verbände. Paul Weber, VEDES-Bereichsleiter Vertrieb, zeigte auf, was einen Händler erfolgreich macht. Dazu zählen für ihn das richtige Geschäftsmodell und die richtige Verbundgruppe. idee+spiel-Geschäftsführer Andreas Schäfer gab anfangs einen Überblick über die Bandbreite des Handels und ging dann auf die Distributionsstrategien der Spielwaren-Lieferanten, deren Online-Shops und auch auf das Thema Margen ein. Zudem stellte er in Frage, ob die Leistung des Fachhandels angemessen honoriert wird. Jochen Pohle, EK/servicegroup-Geschäftsführer family, meint: "Ergebnis braucht Erlebnis". Für gute Geschäfte brauche der Handel neue Impulse. Dabei vermittelte Pohle, wie sich Offline- und Online-Erlebnisse am besten verbinden lassen, sprich, wie man Erlebnisse auch in die digitale Welt transportiert. "Wir müssen da sein, wo der Kunde ist", lautet seine Devise.

Letztendlich kamen alle Referenten auf einen Nenner: Die Verzahnung, Kooperation und Unterstützung von Handel und Industrie ist unabdingbar. Hinzu kommt die eigene Persönlichkeit des Unternehmers, die durchaus auch mit ins Geschäft einfließen sollte sowie die Bereitstellung von Einkaufserlebnissen. 

Das Ass im Ärmel des Handels

"Wertschöpfung dank Wertschätzung" - unter dieser Headline stand der zweite Vortragspart. Manon Motulsky vom Steiff Shop Wiesbaden, gab einen Erfahrungsbericht aus dem echten Leben zum Besten. "Man sollte seinen Fokus mehr auf seine Mitarbeiter richten", sagte Motulksy. "Er ist das Goldstück, was den Handel von den Amazons dieser Welt unterscheidet." 

Wie Mitarbeiter optimal zu motivieren sind, erklärte Silke Krause von SKillCare - integrale Persönlichkeits- und Organisationsentwicklerin. Anhand von Best-Practise-Beispielen erläuterte sie, wie Führungskräfte ihre Mitarbeiter individuell führen und sie durch Kontakt und Bindung begeistern.

Den Abend des BVS-Branchendialogs endete mit einem Get-together im Clostermanns Hof. 

Tags in dieser News:

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.