Spielwarenmesse: Hasbro: Gemeinsam gegen Kindesmisshandlung

Sprache wählen

 

Hasbro: Gemeinsam gegen Kindesmisshandlung

13. Dezember 2019 14:00 Uhr

Seit vier Jahren unterstützt Hasbro gemeinsam mit den Mitarbeiter die Arbeit der Medizinischen Kinderschutzambulanz in Frankfurt am Main

  • Für Hasbro ist es nach eigenen Angaben seit jeher eine Herzensangelegenheit Kinder zu fördern und ihnen eine geschützte Kindheit zu ermöglichen. Daher unterstützten das Unternehmen und seine Mitarbeiter nun schon im vierten Jahr die Arbeit der Medizinische Kinderschutzambulanz des Universitätsklinikums Frankfurt am Main.

Dieses Jahr spendete das Unternehmen insgesamt 13.590 Euro an die Einrichtung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Verdachtsfälle von Kindesmisshandlung, Vernachlässigung oder Missbrauch zu untersuchen, zu dokumentieren, sowie die kleinen Patienten stationär zu behandeln. Neben Geldspenden versorgt Hasbro die Ambulanz auch regelmäßig mit seinen Spielen und Spielzeugen, die bei der Betreuung, der in der Ambulanz vorgestellten Kinder zum, Einsatz kommen.

Trotz ihrer Zugehörigkeit zum Universitätsklinikum ist die Kinderschutzambulanz auf zusätzliche finanzielle Unterstützung angewiesen. Der 24-Stunden-Bereitschaftsdienst wird von den am Universitätsklinikum angestellten Kinderärzten zusätzlich zu ihrer regulären Tätigkeit aufrechterhalten. Und in vielen Fällen übernehmen die Krankenkassen nur einen Bruchteil der tatsächlichen entstandenen Behandlungskosten der Kinder.

Neben der medizinischen Rund-um-die-Uhr-Betreuung arbeitet die Ambulanz mit einem großen Netzwerk zusammen, um Verdachtsfälle zu klären. Dieses besteht aus Jugendämtern, Justiz, Kindergärten und Schulen, sowie diversen, sozialen Diensten.

Aber Kinderschutz heißt vor allem Erkennen, Aufklären und Helfen, wo Kinder Hilfe benötigen. Zur Früherkennung von Missbrauchsfällen bietet die Kinderschutzambulanz ebenfalls für Kinderärzte entsprechende Aus- und Fortbildungsangebote an. Außerdem engagiert sie sich dafür, das Thema Kindesmisshandlung zu enttabuisieren und alle Bürgerinnen und Bürger dafür zu sensibilisieren.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.