Spielwarenmesse: Kärntner betrog Spielwaren-Firmen weltweit

Sprache wählen

 

Kärntner betrog Spielwaren-Firmen weltweit

16. Oktober 2020 10:55 Uhr

Einen schweren Betrug mit einer Schadenssumme von über 300.000 Euro konnte die Polizei in Kärnten klären. Ein 23-Jähriger aus Klagenfurt schädigte mehrere Firmen unter anderem aus China, Holland, Deutschland, Ungarn, Slowenien, Amerika aber auch Österreich. Der Mann hat statt Spielzeug Kinderspielsand verkauft.

krone.at

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.