Spielwarenmesse: Personeller Wechsel bei geobra Brandstätter

Sprache wählen

Spielwarenmesse® worldwide

 

Personeller Wechsel bei geobra Brandstätter

11. Januar 2018 13:39 Uhr:

  • Roger Balser wird Vorstand Market- and Customer-Management PLAYMOBIL
  • Lars Wagner verantwortet das Vorstandsressort Brand- and Product-Management PLAYMOBIL

Die Brandstätter Unternehmensgruppe stellt sich personell neu auf. Ab Januar werden die Ressorts Vertrieb sowie Marketing und Entwicklung jeweils neu besetzt und erhalten eine strategische Neuausrichtung. Vor diesem Hintergrund scheidet Silke Heinrich aus dem Vorstand der Brandstätter Gruppe aus.

Die Leitung des Market- and Customer-Management PLAYMOBIL übernimmt ab Januar Roger Balser. Der erfahrene Manager war zuvor unter anderem bei Hasbro tätig und verfügt über breite Expertise bei der Entwicklung und Implementierung von konsumentenorientierten Vertriebsstrategien sowie beim Aufbau von internationalen Vertriebsstrukturen.

Für das Ressort Brand- und Product-Management verpflichtet die Unternehmensgruppe mit Lars Wagner einen ausgewiesenen Experten für die Bereiche digitale Markenführung und Produkt-Management mit langjähriger Erfahrung bei internationalen Unternehmen. Wagner wechselt von The Walt Disney Company Deutschland, wo er unter anderem das Marketing, den Bereich Digital Innovation sowie die Entwicklung der Disney Channels verantwortet hat. Weitere berufliche Stationen waren Universal Studios Networks Deutschland (Creative Director) und die ProSieben Media AG.

Mit beiden Personalentscheidungen will geobra Brandstätter wichtige Weichen für den zukünftigen Wachstumskurs stellen. „Die Digitalisierung ermöglicht uns vielfältige neue Chancen. Wir haben klare Handlungsfelder definiert, an denen wir unsere Geschäftsmodelle, Vertriebsstrukturen und Markenführung ab 2018 konsequent ausrichten. Dazu benötigen wir externes Know How und neue Kompetenzen“, erklärt Vorstandssprecher Steffen Höpfner.

Seit 2017 stelle sich die Unternehmensgruppe auch intern einem anspruchsvollen Transformationsprozess, hinterfrage Strukturen und Prozesse und mache sich fit für die digitale Zukunft. „Jetzt gilt es, neue Ideen und Ansätze zeitnah, konsequent und mutig umzusetzen. Die Weiterentwicklung unserer Vertriebsarbeit und neue, flexible Ansätze im Marketing sind dabei ein wesentlicher Schlüssel“, so Höpfner.

Über ihre aktuelle wirtschaftliche Entwicklung, Produkt-Neuheiten und künftige Ausrichtung will die Unternehmensgruppe zur Spielwarenmesse informieren.

Tags in dieser News:

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.