Spielwarenmesse: Umsätze im Schweizer Spielwarenmarkt gehen leicht zurück

Sprache wählen

 

Umsätze im Schweizer Spielwarenmarkt gehen leicht zurück

07. Februar 2019 12:11 Uhr:

GfK: „Markt bereinigt betrachtet stabil“

Der Schweizer Spielwarenmarkt ist 2018 geschrumpft. Von Januar bis Dezember hätten die Konsumenten 2% weniger für Spielzeug (ohne Videospiele) ausgegeben als im Vorjahr, teilte der Spielwaren Verband Schweiz mit.

Das Resultat erscheine auf den ersten Blick allerdings enttäuschender, als es tatsächlich ist, wird GfK-Marktforscher Kurt Meister zitiert. Bedenke man, dass 2017 das Jahr des Fidget Spinners-Booms war, so sei der Markt bereinigt betrachtet stabil geblieben.

nzz.ch

Tags in dieser News:

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.