Branchennews

Digitale Branchenpressekonferenz 2021 – Eine erste Medienanalyse

Der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) und der Handelsverband Spielwaren (BVS) veranstalten seit vielen Jahren gemeinsam in der Vorweihnachtszeit eine Pressekonferenz, für die sich die Bezeichnung „Branchenpressekonferenz“ eingebürgert hat. Die mediale Resonanz auf die digitale Pressekonferenz am 30. November 2021 mit über 40 Teilnehmern kann sich sehen lassen. Zahlreiche große Leitmedien Deutschlands wie Spiegel, Die Zeit, WiWo, FAZ, Stern oder RND haben bereits am selben Tag online über das Branchen-High Noon berichtet. Das zeigt die erste Medienanalyse des DVSI.   

Wichtigste Voraussetzung, um Gehör zu finden, ist nach Einschätzung des DVSI, dass man auch etwas zu sagen hat. Mit der Einführung des DVSI Index vor sieben Jahren, der 2020 durch eine DVSI Endverbraucherumfrage in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut YouGov ergänzt wurde, habe der Verband Themen kreiert, die auch diesmal auf breite Resonanz stießen. „Die Konferenz von DVSI, der npd group und dem BVS fällt in die wichtigste Zeit des Jahres und sie ist gewisser Hinsicht das High Noon“, sagt DVSI Geschäftsführer Ulrich Brobeil, „um die Branche in den Medien positiv zu positionieren. Ich glaube, dass ist dem DVSI auch in diesem Jahr dank der beiden Umfragen und der guten npd-Zahlen gelungen. Wir lagen mit den Themen genau richtig.“