Branchennews

Lingokids macht den Sprung in die echte Welt mit einem neuen Brettspiel in Zusammenarbeit mit Ravensburger

Lingokids, ein spanisches Startup-Unternehmen, das sich auf digitale Inhalte in englischer Sprache für Kleinkinder spezialisiert hat, macht mit Ravensburger seinen ersten Sprung in die echte Welt. Im Jahr 2020 ist das deutsche Traditionsunternehmen als Investor in das Unternehmen eingestiegen. Jetzt bringen die beiden ihr erstes gemeinsames Offline-Brettspiel, Lingokids Memory auf den Markt, mit dem Kinder ab 3 Jahren mit Hilfe der Figuren in der App einfache Vokabeln auf Englisch lernen können.

Es handelt sich um ein Spiel mit 64 Karten, die 32 Paare von identischen Bildern bilden, um das visuelle Gedächtnis, die kognitiven Fähigkeiten, die Konzentration und das schnelle Denken zu trainieren. Das Spiel ist ab sofort in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien verfügbar und wird in Kürze in weiteren Ländern auf den Markt kommen. Der Lieferumfang enthält einen Geschenkgutschein für die kostenlose Nutzung der unbegrenzten Version von Lingokids für einen Monat. Das Spiel kann auch online in der Lingokids App gespielt werden.

„Alle unsere digitalen Inhalte basieren auf der Playlearning Methodik, bei der Spiele zur Verbesserung des Lernprozesses eingesetzt werden. Dank dieser Zusammenarbeit mit Ravensburger haben wir es in ein Brettspiel für tausende Familien entwickelt“, erklärt Cristóbal Viedma, der CEO des Unternehmens.

Thomas Zumbuehl, International Category Director von Ravensburger, ergänzt: „Ravensburger und Lingokids haben das gleiche Ziel: Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen. Wir freuen uns sehr über Lingokids Memory. Wir haben digitales Lernen mit unserem erfolgreichsten Spiel zu einem Spielerlebnis in der echten Welt kombiniert, das Kindern mehr Motivation zum Lernen gibt und dabei Spaß macht.“

Informationen zu Lingokids (Selbstdarstellung)

Lingokidsist eine Sprachlern-App, mit der Kinder im Alter von zwei bis acht Jahren Englisch lernen können. Bisher wurde sie von 45 Millionen Familien auf der ganzen Welt heruntergeladen. Lingokids arbeitet mit NGOs wie UNICEF, dem Roten Kreuz, UNHCR und Save the Children zusammen, um Sprachbarrieren abzubauen und die Chancengleichheit für alle Kinder zu fördern. Das Unternehmen hat bis heute 65 Millionen Euro von Investoren wie Ravensburger und Fonds wie Holtzbrinck Ventures, JME Venture Capital, Sabadell Ventures und Business Angels wie Gwynne Shotwell, Präsidentin und COO von SpaceX, eingesammelt. Lingokids hat mehrere Preise erhalten, wie zum Beispiel den Preis für das Startup mit dem größten sozialen Einfluss im Bildungsbereich bei den enlightED Awards 2018.