Branchennews

Spielwarenmesse Digital: Start der Eventwoche mit vielen Highlights

  • Eröffnung mit Bekanntgabe der ToyAward Gewinner
  • Networking, Produkttrends und Vortragsprogramm

Ab Mittwoch lädt die Weltleitveranstaltung zum virtuellen Branchentreffpunkt ein: Während des ursprünglichen Termins der diesjährigen Spielwarenmesse in Nürnberg findet auf der Business-Plattform Spielwarenmesse Digital vom 2. bis zum 6. Februar ein umfangreiches Programm statt. Aussteller, der Fachhandel und Medienschaffende haben dadurch die Möglichkeit, tiefer in die aktuellen Trends und Themen einzutauchen und sich direkt auszutauschen.

Informatives Opening

„Wir haben mit der Spielwarenmesse Digital eine multifunktionale Plattform geschaffen, auf der die Menschen im Mittelpunkt stehen und sich Branchenprofis mit ihren jeweiligen Interessen gezielt vernetzen können”, erklärt Christian Ulrich, Sprecher des Vorstands der Spielwarenmesse eG. Den Auftakt bildet die digitale Eröffnung, die am Mittwoch, den 2. Februar um 9 Uhr gestreamt wird. Dabei informieren die Organisatoren über Hintergründe rund um die Spielwarenmesse. Zudem gibt Keynote-Speaker Philippe Glorieux, Head of Marketing, IMPS The Smurfs, spannende Einblicke in sein gemeinsames Nachhaltigkeitsprojekt mit der UN. Im selben Rahmen werden die ToyAward Gewinner der verschiedenen Kategorien bekanntgegeben, zu denen erstmalig auch „Sustainability” gehört.

Trends und Sonderthemen für jeden Geschmack

Alle Sieger und Nominierten des begehrten Neuheitenpreises werden auf der Spielwarenmesse Digital abgebildet. Eine ebenso lebendige Darstellung erfährt der Megatrend Toys go Green – mit Vorträgen zum Thema Nachhaltigkeit und Produktbeispielen in den einzelnen Kategorien. Weitere Innovationen halten die Aussteller auf ihren Profilen, aber auch die Sonderthemen, wie z. B. Tech2Play und die TrendGallery, bereit.

Eine kompakte Übersicht zu attraktiven Zusatzsortimenten aus dem Papier-, Büro- und Schreibwarenbereich (PBS) liefert die Insights-X Area mit über 50 Produktideen.

Neue Talente und Geschäftskontakte finden sich in der Startup-Area, im Dienstleister Areal und bei der Internationalen Spieleerfindermesse. Für ausgewählte digitale Flächen stehen Virtual Lounges zur Verfügung, in denen sich interessierte Branchenteilnehmer austauschen und mit dem Team der Spielwarenmesse in Kontakt treten können.

Toy-Know-how für den Geschäftsalltag

Das Herz der Spielwarenmesse Digital bilden spannende Expertenvorträge, interessante Interviews und exklusive Präsentationen der Aussteller. Das Toy Business Forum greift von Mittwoch bis Samstag, ab 13 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr aktuelle Handelsthemen auf, die von hochkarätigen Referenten präsentiert werden. Die Lizenzbranche kommt von Mittwoch bis Samstag ab 10.30 Uhr mit den LicenseTalks auf ihre Kosten. Alle Vorträge werden auf digital.spielwarenmesse.de gestreamt und stehen im Anschluss on demand zur Verfügung – die Reden im Toy Business Forum auf Deutsch und Englisch sowie die LicenseTalks in der Originalsprache.

Networking leicht gemacht

Der Zugang zur Spielwarenmesse Digital ist für Branchenteilnehmer bereits möglich und bis Ende August verfügbar. Zur optimalen Vorbereitung tragen die Fit for Fair Online Sessions bei. In kurzen Erklärvideos erfahren Aussteller und Fachhändler, wie sie ihr persönliches Profil erstellen und wie das Networking über die neue Plattform funktioniert. Dabei können sie sich mit anderen vernetzen, Termine vereinbaren und ihre Produkt-Favoriten markieren.

„Auch wenn wir die Original-Veranstaltung in Nürnberg nicht ersetzen können, bieten wir mit der Spielwarenmesse Digital einen aktuellen Marktüberblick und vor allem viel Inspiration”, resümiert Christian Ulrich.