Märkte

Gesundheit und Spielzeug

Wie Spielkonzepte gesunde Gewohnheiten fördern
Header Gesundheit und Spielzeug

Ideen zur Förderung eines gesunden Lebensstils 

Die Spielwarenbranche kann aus einer Vielzahl von Ideen auswählen, mit denen positive Gewohnheiten bei Kindern gefördert werden können. Hier geht es um ganz viele Themen wie Essen, Schlafen, Sport, Hygiene, Begrenzung von Screen Time usw. Entsprechend gibt es auch unterschiedliche Ansätze zur Förderung nachahmenswerter Routinen und Verhaltensweisen. Nachfolgend ein paar Beispiele.

Gesunde Ernährung

Junge beißt in Beißring in Radieschenform
Ramona, der Beißring in Radieschenform von Oli&Carol

Daten zeigen, dass Kinder häufig nicht ausreichend Obst und Gemüse zu sich nehmen, aber auch, dass Spielsachen sie zu einer gesünderen Ernährung motivieren können. Wie funktioniert das? Ein Weg sind z.B. Spielsachen in Obst- oder Gemüseform für die Allerkleinsten (Beißring-Kollektion in Obst- und Gemüseform von Oli&Carol). So lernen Kinder bereits von Anfang an unterschiedliche Lebensmittel kennen und schätzen. 

Wenn Kinder Spaß mit Dingen in Obst- oder Gemüseform haben, entwickeln sie auch eine positive Einstellung gegenüber richtigem Obst und Gemüse. Zum Beispiel mit den knuddeligen lächelnden Riesen-Früchten des US-Herstellers Squishable (Comfort Food Avocado von Squishable), den Holzfrüchten zum Auseinanderschneiden von Melissa & Doug (Wooden Cutting Fruit von Melissa & Doug) oder dem Salat-Set von Hape (Healthy Salad von Hape). Das Wonky Obst- und Salatset von PlanToys besteht aus Lebensmitteln, die auch mal eine kleine Macke haben dürfen und vermittelt Kindern auf diese Weise, dass Lebensmittel nicht immer perfekt aussehen müssen und trotzdem verzehrt werden können.

Schon heute gibt es auf dem Markt eine Reihe von Spielsachen aus den unterschiedlichsten Materialien wie Holz, Kunststoff, Textil usw. Es sind auch ganz unterschiedliche Spielkategorien vertreten: Gesellschaftsspiele (Früchteturm von Goula), Bastelangebote (Kreativ-Set Früchte-Pompons von Janod), Kostüme (Kids Banana Baby Kostüm von Rubies). Und es gibt sogar edukative Spiele, mit denen Kinder Farben und mathematische Grundlagen erlernen können (Gemüsegarten Sortierset von Learning Resources).

Gemüsegarten Sortierset von Learning Resources

Aber auch durch Gartensets, die in den letzten Jahren immer beliebter geworden sind, wird ein gesundes Verhältnis zu Obst und Gemüse vermittelt. Manche von ihnen bieten auch die Möglichkeit zum Rollenspiel (Plush Vegetable Garden von Educational Insights), während andere dazu animieren, eigenes Gemüse und Kräuter anzubauen (wie z.B. das Anzuchtset  Pizza Garden von Creativity for Kids) und so Appetit auf gesundes Grünzeug machen. 

Aktives Spielen fördern

Ein weiterer wichtiger Faktor für eine gesunde Lebensweise ist ausreichend körperliche Bewegung. Es gibt eine Vielzahl von Spielsachen, die Kinder dazu anregen, sich zu bewegen und gleichzeitig Spaß machen. Bei der Spielwarenmesse steht dieser Trend seit einigen Jahren ganz oben auf der Agenda, was sich in zahlreichen Innovationen widerspiegelt. So gibt es z.B. verschiedene neue Brettspiele, die auf ganz neue Art und Weise zum aktiven Spielen anregen (das Balancierspiel Sturdy Birdy: The Game of Perfect Balance von Fat Brain Toys oder Angelina Ballerina Dance with Me von Wonder Forge).

Da die Datenlage zu Übergewicht bei Kindern unverändert besorgniserregend ist, muss die Spielwarenindustrie, deren Zielgruppe ja Kinder sind, weiter positive Impulse liefern, indem sie Spielsachen entwickelt und vermarktet, die Kinder zu mehr Aktivität anspornen.

Angelina Ballerina Dance with Me von Wonder Forge

Spielerisch für Hygiene sorgen 

Viele Eltern haben tagtägliche Kämpfe auszustehen, wenn es um Klassiker wie Händewaschen, Zähneputzen, Baden oder Duschen geht. Da Hygiene aber gerade in den Zeiten der Pandemie besonders wichtig ist, ist die Spielwarenbranche gut beraten, hier entsprechende Angebote zu machen, mit denen diese Alltagsroutinen spielerisch bewältigt werden können.

Natürlich sind hier schon jede Menge Produkte auf dem Markt, z.B. Spielsachen, die sich mit in die Badewanne nehmen lassen (wie der von innen beleuchtete Tiefseetaucher Marco Light-Up Bath Toy von Boon oder Ready Freddy Spray 'N' Sprinkle von Yookidoo). Aber was macht man, wenn man keine Badewanne, sondern nur eine Dusche hat? Hier gibt es noch nicht viel auf dem Markt.

Es gibt zwar jede Menge schöner Spielsachen und auch interessante Marketingkampagnen, durch die regelmäßiges Händewaschen (vor allem während der Corona-Pandemie) und Zahnpflege gefördert werden sollen, aber nur mit wenigen dieser Spielsachen kann man wirklich spielen, wenn man sich konkret die Hände wäscht oder Zähne putzt. Hersteller sollten sich deshalb etwas einfallen lassen und diese Aktivitäten spielerischer gestalten, indem sie Spielsachen entwickeln, durch die diese häufig für Eltern sehr anstrengenden Körperpflegerituale interessanter und unterhaltsamer werden. 

Play Doh Videos | Das Händewaschen Spiel

Spielsachen, die eine gesunde Entwicklung begünstigen, sind auch geschäftlich gesehen ein Gewinn

Eltern schätzen Spielsachen, durch die ihre Kinder zu einem gesunden Lifestyle animiert werden. Daher lohnt es sich für die Spielwarenbranche Produkte zu entwickeln, die positive Gewohnheiten fördern – egal, ob es um das Thema Essen, Bewegung, Schlaf oder Körperhygiene geht. Die Gesundheit von Kindern kann auf vielerlei Art und Weise positiv beeinflusst werden.
 

Schon unseren Newsletter abonniert?

Expertenwissen, die neuesten Trends und aktuelle Entwicklungen der Branche. Bleiben Sie mit dem monatlichen Besuchernewsletter der Spielwarenmessetop informiert