Märkte

Kinderprofile und die Veränderung der Segmentierung

Kinderprofile

Die jüngste Studie des AIJU befasst sich mit den Gemeinsamkeiten sowie Unterschieden im Konsum- und Freizeitverhalten von Kindern in Europa. Die charakteristischen Merkmale wurden auf der Grundlage qualitativer Forschungen und einer quantitativen Studie erfasst, an der 3.547 Kinder aus fünf Ländern teilnahmen: Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien und Spanien. Zu den interessanten Feststellungen der Studie gehört, dass die Autoren empfehlen, die Zielgruppe Kinder auf der Grundlage von sozialen Profilen neu zu segmentieren.

Gemeinsamkeiten 

Die Kinder von heute gehören der Generation Alpha an. Die Einteilung in Generationen gibt Aufschluss darüber, welche grundsätzlichen Eigenschaften die Kinder einer Altersstufe gemeinsam haben. Zum Beispiel gibt es bestimmte Motive wie die durchlebte Pandemie oder das gestiegene Umweltbewusstsein, die auf alle Kinder dieser Generation zutreffen. 

Diese Informationen benötigen Unternehmen wiederum, wenn sie Kinder mit einem neuen Produkt oder einer neuen Werbekampagne ansprechen wollen. Allerdings haben nicht alle zu einer bestimmten Generation gehörenden Kinder exakt die gleichen Präferenzen und Interessen. Daher bedarf es einer Segmentierung, um ein tieferes Verständnis zu erlangen. 

Diese CHANGER treiben den Wandel voran

Kinder unterscheiden sich durch zahlreiche Faktoren, die über Alter und Geschlecht hinausgehen. Man denke nur an Dinge wie Einstellungen, Persönlichkeit, Präferenzen, Bedürfnisse und Lifestyle. Das AIJU hat sieben verschiedene soziale Profile für Kinder erstellt, die unter dem Überbegriff CHANGER zusammengefasst werden, der sich aus den Anfangsbuchstaben der einzelnen Profile zusammensetzt.

CREATIVE HEROES - Voller Passion für Spielzeug

Zu dieser Kategorie gehören Kinder, die gerne mit Spielsachen spielen und dabei sehr kreativ und fantasievoll sind. Die neuesten Trends in Sachen Technik, Musik und Mode interessieren sie nicht allzu sehr. Sie ziehen es vor zu lesen und Sport zu treiben. Sie begeistern sich für echte Action und lieben Helden und Abenteuer. Ihre Lieblingsspielsachen sind Baukästen, Actionfiguren (die sie gerne sammeln) und Fahrzeuge.

Creative Heroes
Open Gallery
Bild: Creative Heroes, AIJU 2021

HUMOROUS CHAMPS - Den Schalk im Nacken

Dies sind begeisterungsfähige Kinder, die sowohl Spielzeug als auch Videospiele lieben und andere gerne zum Lachen bringen. Sie spielen am liebsten mit Mini-Figuren, Funny Toys und Dingen, mit denen man etwas vorführen kann, wie z.B. Zaubersets, Verkleidungen und Puppentheater.

Humorous Champs
Open Gallery
Bild: Humorous Champs, AIJU 2021

AFFECTIONATE DREAMERS - Liebevolle Prinzen und Prinzessinnen

Diese Kinder schlüpfen am liebsten in die Rolle von Prinzessinnen bzw. Prinzen und kümmern sich gerne um Puppen und Stofftiere. Sie verfügen über sehr viel Fantasie, sind fürsorglich und kreativ und tanzen gerne. Am liebsten spielen sie mit Puppen und der dazugehörigen Ausstattung, Stofftieren, Bastelsachen, Anziehsets und Dingen, mit denen sie das Zusammenleben von Menschen nachstellen können, wie z.B. Puppenhäuser. Familie und Freunde sind ihnen besonders wichtig.

Affectionate Dreamers
Open Gallery
Bild: Affectionate Dreamers, AIJU 2021

NOTABLE ACHIEVERS - Wer ist der Beste?

Diese Kinder finden alles gut, was sie geistig oder körperlich herausfordert. Vor allem gewinnen sie gerne bei Spielen, Videospielen oder generell bei sportlichen Betätigungen. Sie wollen stets auf dem Laufenden sein und sind in der Regel auch gerne Mitglieder eines Teams oder Vereins. Ihre Lieblingsspielzeuge sind Skateboards, Roller, Fahrräder und alles andere, mit dem man mit anderen in Wettstreit treten kann.

Notable Achievers
Open Gallery
Bild: Notable Achievers, AIJU 2021

GREEN EXPLORERS - Neugierige Naturfreunde

Diese Gruppe umfasst Kinder, die Tiere und die Natur lieben und ein stark entwickeltes Umweltbewusstsein haben. Sie sind in hohem Maße kreativ, spielen gerne im Freien und mögen Spielsachen, mit denen sie Abenteuer erleben oder etwas erforschen können. Außerdem spielen sie gerne mit Stofftieren und mögen Brettspiele und naturwissenschaftliche Spiele. 

Green Explorers
Open Gallery
Bild: Green Explorers, AIJU 2021

EXPERIMENTAL MAKERS – Bastelfans

Diese Kinder lesen und basteln gerne. Am liebsten bleiben sie zu Hause und machen etwas Kreatives, wie z.B. kochen, forschen, etwas erfinden oder kreieren. Sie sind sehr neugierig und spielen am liebsten mit Dingen aus der Produktgruppe Kunst und Handwerk, dem Bereich Naturwissenschaften, Brettspielen, Baukästen und allem, was Musik macht.

Experimental Makers
Open Gallery
Bild: Experimental Makers, AIJU 2021

REMOTE SOCIAL LOVERS - Nutzer der sozialen Medien

In diese Kategorie fallen Kinder, die sich für Mode, Musik, Technik und Videospiele interessieren. Meistens besitzen sie ein Handy und auch ein Tablet, und sie nutzen soziale Medien besonders intensiv, vor allem YouTube und TikTok. Außerdem mögen sie Brettspiele, technisches Spielzeug (Videospiele, Apps, KI, AR, Musik usw.) und alle Geräte, über die sie Inhalte in den sozialen Medien teilen können.

Remote Social Lovers
Open Gallery
Bild: Remote Social Lovers, AIJU 2021

Wie sich Alter und Geschlecht auf das Profil auswirken

Wichtig ist, dass bei allen Profilen sowohl Jungen als auch Mädchen vertreten sind, wenn auch unterschiedlich stark ausgeprägt. Außerdem treffen manche Profile eher auf jüngere und andere eher auf ältere Kinder zu. Alle sieben Profile sind in ganz Europa vertreten, allerdings unterschiedlich stark. 

Neue Segmentierung, um Kinder treffsicherer anzusprechen

Durch eine Segmentierung von Kindern in unterschiedliche Gruppen, die deren Interessen und Persönlichkeit widerspiegeln, lassen sich besser Rückschlüsse auf das entsprechende Konsumverhalten ziehen. Mit diesem Wissen können Produkte noch stärker personalisiert und an die tatsächlichen Präferenzen von Kindern angepasst werden. Darüber hinaus lassen sich Botschaften noch effizienter kommunizieren. Denn schließlich haben wir es hier mit einer Generation zu tun, die ganz genau weiß, was sie will und bereit ist, Unternehmen zu belohnen, denen es gelingt, diese Wünsche zu identifizieren.

Schon unseren Newsletter abonniert?

Expertenwissen, die neuesten Trends und aktuelle Entwicklungen der Branche. Bleiben Sie mit dem monatlichen Besuchernewsletter der Spielwarenmessetop informiert

Dieser Artikel ist eine Zusammenfassung der Studie „CHANGER: Children’s profiles, New segmentation“. Wenn Sie Interesse an weiteren Informationen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an die Adresse childrenresearch@aiju.es