Marketing

Was ist Content Marketing?

Teil 1: Definition, Arten und Ziele
20220822_Header.jpg

Was ist Content Marketing? 

Content Marketing ist für Unternehmen eine Möglichkeit, die eigene Zielgruppe mit relevanten Inhalten zu erreichen und zu informieren. Es geht also nicht darum, die eigenen Produkte und Dienstleistungen in den Vordergrund zu stellen. Stattdessen sollen potenzielle Kunden das Unternehmen über den Content finden.

Content Marketing ist Teil des Inbound-Marketings. Dabei geht es insbesondere darum, durch hochwertigen Content zu punkten, statt den Kunden offensichtliche Werbung auszuspielen. 

Welchen Unterschied Content Marketing in der Spielwarenbranche macht, zeigen viele Unternehmen und Lizenzthemen. So hat Playmobil seine Content-Formate ausgebaut. Seine Plastikhelden wurden 2019 zu Leinwandhelden. ROBert knows vermittelt den Kids alles Wissenswerte von der Erde und vom Weltraum, den er mit ESA-Astronaut Matthias Maurer in der ISS bereiste. Und mit altersspezifisch differenzierten Content-Formaten wie Apps, Videos, Hörspielen und Magazinen und bezieht das Unternehmen seine Fan-Gemeinde stärker ein. 

ROBoter erklärt: Was macht die Feuerwehr

Weitere Spieleangebote bieten die Mia and Me Spielewelt, Mattel in seinem Playroom und Spin Master mit seinen Kategorien Entertainment und Digital Games. Viele weitere Unternehmen der Spielwarenbranche entwickeln sich gerade von Spielzeugherstellern zu Entertainment-Anbietern weiter. 

Potenzielle Kunden und Kinder bekommen weitere Spielideen zum Weiterspielen und Produkte zum Kaufen angezeigt. Das schafft Verweildauer, weitere Kontaktpunkte und stärkt die Kundenbindung zu den Unternehmen. 

Arten von Content Marketing: Diese Formate sind wirklich relevant

Block, auf dem verschiedene Arten von Content Marketing aufgezeichnet sind

Bei der Frage, in welcher Form ein Unternehmen Content Marketing nutzen sollte, gibt es unterschiedliche Antworten. Grundsätzlich wählen Unternehmen aus drei verschiedenen Content-Arten aus.

Content Marketing als Text

Die Textform ist die klassische und beliebteste Form für Content Marketing. Der Text kann in Form von unterschiedlichen Formaten ausgespielt werden, darunter Blogartikel oder Social-Media-Posts. Wichtig ist, dass die Sprache der Zielgruppe beachtet wird, die Texte eine interessante Überschrift und einen guten Einstieg haben und möglichst knackig mit den wichtigsten Informationen formuliert sind.

Zu den Texten gehören auch passende Bilder und Graphiken, die den Inhalt unterstreichen. Wer kein eigenes Bildmaterial zur Verfügung hat, kann auf kostenlose Stock-Fotos zurückgreifen.

Content Marketing als Video

Videos sind eine weitere Form des Content Marketings. Sie sind in der Produktion deutlich aufwändiger als Texte. Dafür haben Unternehmen mit beispielsweise YouTube-Videos die Chance, sehr viele neue Menschen zu erreichen. Durch die Einbindung der Videos auf der Website können zudem bessere Rankings erzielt werden, wenn der Content des Videos mit dem der Website übereinstimmt.

Content Marketing als Audio

In den letzten Jahren hat sich auch das Audioformat als Art des Content Marketings entwickelt – in der Regel in Form von Podcasts. Der große Vorteil ist, dass die Hörer, sofern sie das Thema anspricht, die ganze Folge hören. Im Gegensatz zu einem Beitrag bei Facebook, den man nur wenige Sekunden liest, bleiben bei einem Podcast die Hörer viel länger dabei. Und das steigert automatisch die Bindung zwischen Unternehmen und Hörern, die gleichzeitig auch potenzielle Kunden sind. 

Ziele von Content Marketing: Was möchte ich erreichen?

Mit Content Marketing können Unternehmen unterschiedliche Ziele erreichen. Das sind die drei wichtigsten Ziele: 

  1. Kundengewinnung und Leadgenerierung: Potenzielle Kunden kommen aufgrund des relevanten Contents auf die Website des Unternehmens und kaufen daraufhin die Produkte.
  2. Markenpositionierung: Die Position als Experte wird gestärkt, dadurch vertrauen die Kunden dauerhaft dem Unternehmen und sie kaufen immer wieder die Produkte.
  3. Kundenbindung: Wenn der Content relevant ist, ist die Chance groß, dass die Besucher immer wieder zum Unternehmen kommen und zu Stammkunden werden.

Content Marketing verfolgt somit einerseits kurzfristige Ziele, wie beispielsweise die Neukundengewinnung und die Steigerung der Reichweite, andrerseits aber auch langfristige Ziele, darunter der Aufbau einer Community, die Stärkung des Vertrauens und die Möglichkeit, einmalige Kunden zu Stammkunden zu machen.

Content Marketing ist also für fast jedes Unternehmen ein wichtiger Bestandteil der Marketing-Strategie. Insbesondere Unternehmen der Spielwarenbranche können mit kreativen Ideen, Anleitungen und Vorlagen die Vorteile für sich nutzen, um neue Kunden zu erreichen.

Schon unseren Newsletter abonniert?

Expertenwissen, die neuesten Trends und aktuelle Entwicklungen der Branche. Bleiben Sie mit dem monatlichen Besuchernewsletter der Spielwarenmessetop informiert

Quellen: