Nachhaltigkeit

Umweltfreundliche Lösungen als Teil einer erfolgreichen Marketingstrategie – Teil 2

Hände halten junge Pflanze

In diesem Artikel werden einige Erfolgsgeschichten von Unternehmen vorgestellt, die erneuerbare Ressourcen nutzen, sich auf die lokale Produktion konzentrieren, um ihren CO2-Fußabdruck zu verringern, und für die, die Förderung von Lernen und Bildung den Weg zu lebenslangem Engagement für nachhaltige Verhaltensänderungen weist.

Einsatz erneuerbarer Ressourcen 

In der Produktion werden heutzutage zahlreiche erneuerbare Rohstoffe eingesetzt, die aus nachwachsenden Pflanzen und nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen. Hier sind z.B. Bambus, natur- und holzfaserverstärkte Kunststoffe, Ahornholz sowie das Holz des Kautschukbaums (auch bekannt als Rubberwood oder Hevea brasiliensis) zu nennen. Daneben nutzen Hersteller auch gerne biobasierte Kunststoffe, biologisch abbaubare und kompostierfähige Rohstoffe, sojabasierte Farbstoffe oder auch pflanzenbasiertes Bio-PET (z.B. als Füllmaterial für Plüschwaren).

Neben den Pionieren in Sachen Umweltschutz können auch einige junge Spielwarenunternehmen beeindruckende Fortschritte vermelden. Sie haben neue und erneuerbare Ressourcen für biobasierte Kunststoffe, pflanzenbasierte Materialien, Kautschuk auf Maisstärkebasis, Kautschukrinde (von Hevea Brasiliensis-Bäumen) und Zuckerrohr erforscht, getestet und innovativ gestaltet, um nur einige zu nennen. Sie haben verschiedene Fasern und natürliche Materialien wie Kork, Flachsfasern, Wolle und gewebte Fasern, organische Baumwollstoffe, nussbasierte und gemischte Holznebenprodukte und vieles mehr erprobt.​​​​​​​

  • Holzspielwaren: Die Initiativen von Begin Again (USA), Le Toy Van (UK) und Luke’s Toy Factory (USA) hatte ich bereits in einem anderen Artikel vorgestellt. Ausgangsstoff für die qualitativ hochwertigen Produkte dieser Hersteller sind völlig neuartige nachhaltig angebaute Pflanzen sowie Holz aus Wiederaufforstungsprojekten.
  • Studiostone Creative Soapstone Carving Kits (Kanada) sind 100% ökologische, natürliche und nachhaltige Produkte. Sie sind für Kinder ab acht Jahren, die sich für Specksteinbearbeitung interessieren und sollen deren Kreativität fördern. Die Sets enthalten alles, was man braucht, um Skulpturen aus Tieren zu meißeln, die auf dem Land oder im Wasser leben. Dafür wurde das kanadische Unternehmen mit dem ASTRA Best Toys For Kids 2021 Award ausgezeichnet.
  • PlanToys (Thailand) fertigt schon seit mehr als 40 Jahren nachhaltig produzierte Spielwaren. Bei der Errichtung, der Instandhaltung und Verbesserung seiner Produktionsstätten hält sich das thailändische Pionierunternehmen strikt an die Tradefair-Standards. PlanToys geht auch in Sachen Qualität keinerlei Kompromisse ein, um seinen Ruf als nachhaltiger Anbieter von Spielzeug nicht zu gefährden.
Produkte von studiostone und plantoys
Open Gallery
Studiostone Creative Soapstone Carving Kit (links) und Plantoys (rechts)

Produktion vor Ort verringert CO2-Emissionen

Manche Unternehmen setzen auf lokale Herstellung, um unnötige Transportwege zu vermeiden. Sie verwenden lokal produzierte oder recycelte Materialien für Ihre Spielwaren, wodurch der ökologische Fußabdruck der gesamten Lieferkette verringert wird.

  • Was sich Unternehmen wie Green Toys (USA, Westküste), Luke’s Toy Factory (USA: Ostküste) oder auch Shore Buddies (USA) haben einfallen lassen, hatten wir bereits in einem vorherigen Artikel berichtet. Die Produktion vor Ort und die Verwendung von recycelten Materialien sorgen für weniger CO2-Belastung in allen Produktionsstadien.
  • Adventerra Games (Schweiz) hat seine Kollektion aus vier pädagogisch wertvollen Eco-Games für Kinder ab acht Jahren erweitert. Jetzt gibt es zusätzliche Spiele, Puzzles und Bücher für die Zielgruppe 2 Jahre +. Das Schweizer Unternehmen möchte die Verbraucher zum Umdenken bewegen und vor allem bei Kindern das Bewusstsein für die Natur und den Respekt für die Umwelt stärken. Das neue EcoLogic Memory: Essen nach Jahreszeit richtet sich an Kinder ab zwei Jahren und soll diese dazu ermuntern, die Lebensmittel zu essen, die gerade Saison haben, um somit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Mit einfachen Entscheidungshilfen für Vorschulkinder und komplexeren Herausforderungen für ältere Kinder hat das Adventerra-Team festgestellt, dass Kinder ihre ganze Familie dazu motivieren, kleine individuelle Veränderungen vorzunehmen, die in der Gruppe zu bedeutenden ressourcenschonenden Ergebnissen führen.
  • Shore Buddies (USA) spendet einen Teil der Umsätze aus dem Verkauf seiner Plüschfiguren (hergestellt aus recycelten Plastikflaschen) an lokale Projekte im Bereich Umweltbildung für Kinder, Initiativen zum Säubern von Strandabschnitten sowie an Organisationen zur Reinhaltung der Meere.
Produkte von adventurra games und shore buddies
Open Gallery
Produkte von Adventurra Games (links) und Shore Buddies (rechts)

Lernen und Weiterbildung in allen Lebensphase sorgt für Verhaltensänderungen

Bei manchen Unternehmen ist dieser Bildungsauftrag ein Kernelement der Unternehmensphilosophie. Durch die Entwicklung von Spielwaren und Lerninhalten, die sich spezifisch an Kinder richten, will man dafür sorgen, dass sich Kinder aktiv am Schutz der Umwelt beteiligen. Häufig sind Produkte auch mit Spenden verbunden. 

  • Bears for Humanity (USA) war weltweit der erste Hersteller von Bio-Plüschwaren, der zu 100% nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert wurde und weltweit nach Tradefair-Prinzipien wirtschaftet. Das recycelte PET-Polyester ist nach dem freiwilligen Standard für Textilien „Global Recycled Standard“ (GRS) zertifiziert, in dem für jeden Produktionsschritt verbindliche Standards vorgegeben sind. Bears for Humanity hat sich zum Ziel gesetzt, sichere und umweltfreundliche Produkte zu fertigen, faire Löhne zu zahlen und Initiativen zu unterstützen, die sich für Kinder, Tiere und Umweltschutz einsetzen. Das Unternehmen ist seit kurzem eine Non-Profit-Organisation. Nach wie vor wird für jeden gekauften Teddybären ein gleichwertiger Teddybär an ein bedürftiges Kind gespendet. Über die klassischen Bären hinaus bieten sie zwischenzeitlich viele weitere Tieren an und bieten somit Fans auf der ganzen Welt eine große Auswahl und Sammelmöglichkeiten.
  • Educating Amy (Kanada, hergestellt in Indien) ist ein Hersteller, der noch nicht lange auf dem Markt ist und strapazierfähige und langlebige Stoffbücher aus qualitativ hochwertigen Fasern anbietet. Babys, Krabbelkinder und auch Vorschulkinder sollen mit ihren kreativen Designs und Spielmustern verzaubert werden. Das Prinzip der Achtsamkeit spielt bei der Entwicklung der minimalistisch gestalteten Quiet Books eine große Rolle. Jede Seite lädt zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Dabei kommen die unterschiedlichsten Materialien wie Filz, Textilfasern oder Bänder zum Einsatz, die im wahrsten Sinne des Wortes Fingerspitzengefühl erfordern. Von jedem gekauften Buch fließt ein Teil des Erlöses an ein Ausbildungsprogramm für indische Mädchen. Die Produktionsstätten in Indien gehören ausschließlich Frauen, und selbstverständlich besteht auch die Belegschaft, die die Produkte herstellt, nur aus Frauen.
  • Celestial Buddies (USA) sind originelle Planeten aus Plüsch, die mithilfe von Lernstickern und Motiven Kindern Wissenswertes über unser Sonnensystem und die Gefahren des Klimawandels vermitteln. Die Celestial Buddies kommen dank ihres Hängeetiketts mit einem Minimum an Verpackung aus und tragen so zur Müllvermeidung bei. Sie veranschaulichen zum einen die Ursachen und Folgen der Klimaerwärmung und klären Kinder anderseits darüber auf, wie sie selbst etwas dagegen tun können.
Produkte von Bears for Humanity, Educating amy und celestical buddies
Open Gallery
Produkte von Bears for Humanity (links), Educating Amy (rechts) und Celestial Buddies (unten)

Führende Hersteller von nachhaltigem Spielzeug ruhen sich nicht auf ihren Lorbeeren aus, sondern fordern sich selbst und auch ihre Mitbewerber immer wieder aufs Neue heraus. Sie hinterfragen kontinuierlich, ob es nicht noch bessere Methoden, Materialien, Prozesse, Produkte und Verfahren gibt.

Info

Toys go Green auf der Spielwarenmesse 2022

Machen Sie sich auf der Sonderfläche Toys Go Green im Rahmen der Spielwarenmesse 2022 selbst ein Bild von den neuesten Entwicklungen! 

Zu Toys go Green

Schon unseren Newsletter abonniert?

Expertenwissen, die neuesten Trends und aktuelle Entwicklungen der Branche. Bleiben Sie mit dem monatlichen Besuchernewsletter der Spielwarenmessetop informiert