Spielwarenmesse: Lizenzen

Sprache wählen

 

Lizenzen

Lizenzierte Spielwaren stellen inzwischen ein enorm wichtiges Element für Industrie und Handel dar, dessen Bedeutung in Zukunft noch zunehmen wird. Insbesondere Lizenzgeber aus der Entertainment Branche, wie Walt Disney, Warner Bros oder Universal Brand Development, zählen zu den Treibern des Lizenzmarktes und bescheren der Spielwarenbranche attraktive Umsätze. Die Spielwarenmesse® vermittelt Ihnen einen breiten Überblick zu internationalen Lizenzprodukten und beliebten Lizenzthemen.

Lizenzen auf der Spielwarenmesse®

Weshalb Lizenzen wichtig für die Spielwarenbranche sind

  • Mit einem erwarteten Wachstum von 14% bis 2020 entwickeln sich Lizenzspielwaren wesentlich dynamischer als herkömmliche Spielwaren ohne Lizenz.
  • Lizenzierung gehört zu den erfolgreichsten Marketingmaßnahmen, da sie die Aufmerksamkeit für ein Produkt deutlich erhöhen kann.
  • Lizenzprodukte sind ein heute ein selbstverständlicher Bestandteil des Sortimentes, das der Kunde im Handel erwartet.

    Ihr Ansprechpartner:

    Martin von Vopelius

    m.vopelius@spielwarenmesse.de
    +49 911 998 13-58

    Ihr Ansprechpartner:

    Schylon Hofmann

    s.hofmann@spielwarenmesse.de
    +49 911 99813-29

    Content Partner

    Licensing International Logo

    LicenseTalks

    Die Informationsplattform zum Thema Lizenzen geht von Mittwoch bis Samstag, 10:30 – 11:30 Uhr im Toy Business Forum in der Halle 3A an den Start. Dort sprechen Kenner der Lizenzbranche über die neuesten Marktentwicklungen und stellen weltweite Trends vor.

    LicenseTalks Tagesthemen:

    Wie in vielen anderen Branchen stellen sich auch die Unternehmen aus dem Bereich Spielwaren und Lizenzen in manchen Bereichen neu auf, um dem gestiegenen Umweltbewusstsein Rechnung zu tragen. Bei Herstellern und Lizenzgebern kann das z.B. Auswirkungen auf Produktionsabläufe, Produktformeln, Verpackungsmethoden und andere Aspekte haben, die die Herstellung, den Vertrieb und die Vermarktung von Produkten betreffen. In dieser Session erörtern führende Industrievertreter, welche wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ziele derzeit besonders relevant sind und mit welchen Entwicklungen in der Zukunft zu rechnen ist.

     


    Kathrin Belliveau leitet bei Hasbro, Inc. die Bereiche Global Government, Regulatory Affairs und Corporate Social Responsibility (CSR). Sie ist weltweit zuständig für die Zusammenarbeit mit Regierungs- und Regulierungsbehörden, Produktsicherheit, Menschenrechte, ethische Beschaffung, Nachhaltigkeit und CSR-Initiativen. Unter ihrer Leitung hat sich Hasbro zu einem weltweit anerkannten Vorreiter in Fragen der verantwortungsvollen Unternehmensführung entwickelt und wurde in den letzten neun Jahren ohne Unterbrechung stets als eines der Unternehmen mit den strengsten ethischen Maßstäben weltweit ausgezeichnet. Hinzu kommen mehrere Top-Platzierungen in der Liste der 100 Best Corporate Citizens aus dem Russell 1000-Index und ein erster Platz in den Green Rankings von Newsweek.


    Charlie Friend ist derzeit Präsident von Green Toys. Die Anfänge seiner beruflichen Laufbahn liegen in der Konsumgüterindustrie – sein Großvater war der Gründer von On-Cor, eines amerikanischen Herstellers von Tiefkühlmahlzeiten, wo er schon früh in unterschiedlichen Positionen tätig war. 2013 übernahm die Friend Group, ein Private Equity-Unternehmen mit Sitz in Chicago, an dem neben Charlie auch sein Vater beteiligt ist, die Mehrheitsbeteiligung an Green Toys. Dort war er zunächst als Chief Financial Officer tätig und fungiert mittlerweile als President.


    Rafaela Hartenstein ist bei Hasbro für Government und Regulatory Affairs in Europa zuständig. Sie vertritt Hasbro gegenüber der EU-Kommission und anderen politischen Stellen in Brüssel und fungiert als Ansprechpartnerin für nationale Regierungen und Behörden in Europa, dem Mittleren Osten und Nordafrika. Sie berichtet an den Leiter für Global Government, Regulatory Affairs und CSR und ist daher das Bindeglied für Fragen rund um verantwortungsvolle Unternehmensführung in Europa. So betreut sie z.B. das Hasbro-Programm für Spielzeugrecycling in Frankreich und Deutschland federführend.

     

    Videospiele sind heute keine Konkurrenz für herkömmliche Spielwaren mehr, sondern dienen als Grundlage für deren Entwicklung. In der Diskussionsrunde werden interessante Beispiele gezeigt, wie digitale Marken für neue Impulse in der Spielwarenindustrie sorgen.


    Steven Ekstract ist Gründer und Herausgeber des Magazins License Global sowie verschiedener anderer Publikationen für die Lizenzbranche. Er hält darüber hinaus auf zahlreichen Konferenzen weltweit Vorträge zum Thema Lizenzen und ist Herausgeber des Ratgebers „Licensing for Dummies“, der das Lizenzgeschäft anschaulich beschreibt.

     


    Sam Ferguson ist Vice President Global Licensing bei Jazwares, einem weltweit führenden Spielwarenhersteller, der Marken selbst hält oder Lizenzen an ihnen erwirbt. Er wurde unlängst in die Liste einflussreicher Personen „40 Under 40“ von License Global aufgenommen und ist als Experte für Lizenzfragen anerkannt. Er sucht im Markt nach Lizenzthemen, die im Kommen sind, kümmert sich um die Lizenzvergabe an Dritte und ist für die Markenführung zuständig.

    Ein Großteil des Lizenzgeschäfts in der Entertainment-Branche basiert auf den kommerziellen Möglichkeiten, die Fortsetzungen populärer Kinofilme, Spin-offs beliebter TV-Serien oder Remakes altbewährter Klassiker bieten. Denn Figuren, die ihr Erfolgspotenzial bereits aktiv unter Beweis gestellt haben, sind für Hersteller und Händler besonders attraktiv. Wie aber lassen sich Erfolge aus der Vergangenheit am besten in profitable neue Geschäftsideen ummünzen? Werfen Sie mit uns einen Blick auf die Überlegungen, die in die Planung der zweiten, dritten und vielleicht sogar vierten Generation bekannter Lizenzthemen einfließen.


    Yawar Haider, ist seit 2011 bei Kiddinx und verantwortet dort derzeit die Bereiche Marketing und Digitales. Davor war er bei Egmont als Marketing Manager für E-Commerce tätig.  Kiddinx entwicklelt, produziert und vermarktet Medien für Kinder und hat Marken wie Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg und Bibi & Tina im Portfolio.


    Werner Lenzner ist bei der Simba Dickie Group für die Bereiche Lizenzen und Strategieentwicklung verantwortlich. Er ist seit mehr als 20 Jahren in der Spielwarenbranche tätig, hat schon auf diversen internationalen Events als Keynote Speaker gesprochen und in zahlreichen Publikationen Beiträge veröffentlicht. Aktuell kümmert er sich bei der Simba Dickie Group als Lizenz-Scout um die Gewinnung neuer Lizenzen.

    Martin Brochstein ist Senior Vice President bei der Licensing International und ist dort für Information Resources und das Weiterbildungsangebot zuständig, zu dem unter anderem ein umfassendes jährlich stattfindendes Seminarprogramm mit dem Titel „Licensing University“ gehört. Daneben steuert er die Kommunikationsaktivitäten der Licensing International wie z.B. den Nachrichtendienst „Inside Licensing“ und koordiniert den Bereich Marktforschung.


    Steven Ekstract ist Gründer und Herausgeber des Magazins License Global sowie verschiedener anderer Publikationen für die Lizenzbranche. Er hält darüber hinaus auf zahlreichen Konferenzen weltweit Vorträge zum Thema Lizenzen und ist Herausgeber des Ratgebers „Licensing for Dummies“, der das Lizenzgeschäft anschaulich beschreibt.

    News & Trends aus der Lizenzbranche

    Die Lizenztrends in ausgewählten Spielwarenmärkten

    Die Top Lizenzen in Asien für Spielwaren (Quelle: Licensing Magazine):

    1. My Emperor

    2. B. Duck

    3. Doraemon

    Die Top Lizenzen in Deutschland für Spielwaren (Quelle: Licensing Press):

    1. Peanuts (70-jähriges Jubiläum)
    2. Baby Shark
    3. Bibi Blocksberg (40-jähriges Jubiläum)

    Die Top Lizenzen in Frankreich für Spielwaren (Quelle: Kazachok):

    1. Minions
    2. Trolls
    3. Power Players

    Die Top Lizenzen in Großbritannien für Spielwaren (Quelle: Toy World Magazine):

    Die Eiskönigin
    1. Die Eiskönigin
    Trolls
    2. Trolls
    Thomas und seine Freunde
    3. Thomas und seine Freunde

    Die Top Lizenzen in Italien für Spielwaren (Quelle: Toy Store)

    Die Eiskönigin
    1. Die Eiskönigin
    Star Wars
    2. Star Wars
    LOL Surprise
    3. L.O.L. Surprise

    Die Top Lizenzen in Russland für Spielwaren (Quelle: Total Licensing):

    The Fixies
    1. The Fixies
    Mascha und der Bär
    2. Mascha und der Bär
    Fantasy Patrol
    3. Fantasy Patrol

    Die Top Lizenzen in Spanien für Spielwaren (Quelle: Licencias Actualidad):

    Die Eiskönigin
    1. Die Eiskönigin
    LOL Surprise
    2. L.O.L. Surprise
    Toy Story 4
    3. Toy Story 4

    Die Top Lizenzen in den USA für Spielwaren (Quelle: License! Global):

    3. Die Eiskönigin
    2. Baby Shark
    3. Ryan's World

    Medienpartner

    Logo Licensing Magazine

    Newsletter

    Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

     

    Newsletter

    Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.