Spielwarenmesse: Cool und trendy mit hoch­wertigem Design

Sprache wählen

 

Mädchen mit Teddy spielt mit coolem Puppenhaus
  Macher

Macher

Cool und trendy mit hoch­wertigem Design

von Harald Hemmerlein

Lifestyleartikel machen den Spielwarenhandel cool und trendy. Das können Artikel sein, die das Thema Schminken aufgreifen, bis hin zu Artikeln aus der Produktgruppe Holzspielwaren. Design steht schließlich bei den Anbietern von trendigen Holzspielwaren ganz oben auf der Agenda, wie Silke Hausdörfer, Geschäftsführerin der howa Spielwaren GmbH aus Deutschland im Interview berichtet.

Spielwarenmesse®: Lifestyle und Holzspielzeug sind heute keine Gegensätze mehr. Sieht man sich auch Ihr Angebot über die Jahre hinweg an, zeigt sich, dass sowohl die spielenden Kinder als auch die kaufenden Eltern im Laufe der Zeit immer wieder Farb- und Formensprachen bevorzugen, die auch ihrem Lifestyle entsprechen. Welche Rolle spielt dieser Aspekt in Bezug auf die Produktentwicklung und das Marketing?

Silke Hausdörfer: Im Vordergrund stehen für uns schon immer die Sicherheit, Nachhaltigkeit und Effizienz. Das betrifft sowohl die Auswahl der Rohstoffe als auch die Herstellung sowie das Design unserer Produkte. Vieles aus unserem Sortiment gibt es sonst meist nur noch aus Plastik. Spielsachen aus dem Naturprodukt Holz sind dagegen haltbar, sicher und kindgerecht. Zudem laden hochwertige und formschöne Holzspielsachen Kinder zum Spielen ein und bilden einen Anreiz zur Selbstbeschäftigung.

Liebevolle Details an den verschiedenen Spielgeräten lassen die kindliche Neugier bis ins Grenzenlose steigen. Diese Überzeugung, dass das Kind und seine Entwicklung im Vordergrund stehen, treibt uns unabhängig von Lifestyle-Trends an. Vielmehr scheint das Bewusstsein für natürliche Materialien und Nachhaltigkeit aktuell im Lifestyle der Erwachsenen immer größere Bedeutung einzunehmen, was unser Denken und Handeln nur bestätigt, aber nicht beeinflusst.

Schminken ist vor allem bei Mädchen ein wichtiges Spielthema nicht nur beim Rollenspiel. Ihr aktueller Schminktisch „Little Lady“ bedient dieses Thema. Würde sich der eigentlich auch in einer anderen Farbe als Rosa und mit weniger Herzaufklebern verkaufen?

S.H.: Bestimmt würde er sich auch in anderen Farben verkaufen. Pink ist aber immer noch eine sehr beliebte Farbe bei kleinen Mädchen. Und jedes kleine Mädchen kann zudem frei entscheiden, ob es die Herzaufkleber verwenden möchte oder nicht. Beispielsweise können diese ja auch auf anderen Möbeln oder Bildern angebracht werden.

Bisher gab es auch noch keine Anfrage mit dem Wunsch nach einer anderen Farbe. Sollten diesen kommen, werden wir gerne darüber nachdenken auch andere Farben anzubieten, wie wir das bei unseren Zelten beispielsweise auch tun.

Puppenhäuser sind ein Spiegel ihrer Zeit. Vom Nierentisch der 50er Jahre bis zum zeitlosen IKEA-Look bilden die Einrichtungen der Puppenhäuser den Lifestyle des Mainstreams ab. Welcher ist das aktuell?

S.H.: In den Häusern der Großen ist ein ganz klarer Trend hin zu mehr Holz zu erkennen. Auch Vollholzhäuser werden beispielsweise immer beliebter. Vor allem das hochwertige Naturmaterial steht auch bei unseren Puppenhäusern im Vordergrund. Genauso wichtig ist aber auch die Liebe zum Detail, die sich in jedem einzelnen Möbelstück ausdrückt.

Letztendlich soll mit den Puppenhäusern vor allem der Kreativität der Kinder Raum gegeben werden, unabhängig von Trends. Denn diese sind für Kinder weit weniger wichtig, als für uns Erwachsene und das ist auch gut so.

Eltern, die Holzspielzeug bevorzugen, sind im deutschen Sprachraum besonders häufig anzutreffen. Woran könnte das liegen. Und: Ist diese Vorliebe vielleicht ebenfalls ein Statement in Sachen Lifestyle?

S.H.: Woran das liegt kann ich leider auch nicht sagen, vielleicht liegt es einfach in der Natur der Deutschen. Fakt ist nämlich auch, dass die Deutschen prinzipiell wenig empfänglich sind für kitschig buntes Plastikspielzeug aus Amerika oder Asien.

Viel wichtiger ist ihnen der pädagogische Wert eines Spielzeuges. Typisch deutsch ist auch, dass Spielwaren kaum weggeschmissen werden, stattdessen gibt man sie lieber an Freunde und Bekannte weiter oder verkauft sie. Dadurch erhält die Langlebigkeit einen ganz anderen Stellenwert. Holzspielsachen bieten genau diese Langlebigkeit, da sie sehr robust und zeitlos sind.

 

Autor dieses Artikels:

Harald Hemmerlein

Tags in diesem Artikel:

Genannte Produktgruppen:

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.