Spielwarenmesse: Ethical Toy Program: Verant­wortung in der Spielzeug­produktion

Sprache wählen

 

Puzzleteile zusammenfügen
  Markt

Markt

Ethical Toy Program: Verant­wortung in der Spielzeug­produktion

von Mark Robertson

Das vom International Council of Toy Industries (ICTI) aufgelegte Programm für ethisches Spielzeug gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr verantwortungsvolles Handeln innerhalb Ihrer Lieferkette auch zu dokumentieren.
Erfahren Sie, wie das Programm funktioniert und womit Sie die Spielwarenmesse® unterstützt, sollten Sie bereits Teilnehmer sein.

Das Ethical Toy Program bietet Spielzeugfabriken, die nach ethischen Gesichtspunkten produzieren, Zertifizierungen sowie Schulungen und Support an. So können sowohl Hersteller von Markenspielwaren als auch Händler und Lizenznehmer sicherstellen, dass sie internationale Gesetze einhalten, Nachhaltigkeitsstandards erreichen, Risiken abfedern und den guten Ruf ihrer Marke schützen.
Mit weitreichenden und spezialisierten Audits, dem belastbaren Konzept für ethische Zertifizierung, den Programmen zum Kompetenzaufbau und den Schulungen im Bereich Weiterbildung und Peer-to-Peer-Learning ist das Programm branchenweit führend.

Markenanbieter und Händler, die sich dem Programm für ethisches Spielzeug des ICTI anschließen, erhalten Support, der es ihnen ermöglicht, verantwortungsvolle Beschaffungsstrukturen aufzubauen und die Einhaltung der dafür erforderlichen Vorgaben über die gesamte Lieferkette hinweg sicherzustellen.

Mitglieder werden nicht nur vom ICTI Team unterstützt, sondern erhalten auch Zugriff auf innovative Tools zum Lieferkettenmanagement, zu denen auch die Connect-Plattform gehört. Mit dieser Anwendung können Mitglieder schnell und bequem Informationen zu ethischen Standards innerhalb ihrer Lieferkette einsehen und verwalten. So erhalten sie mehr Kontrolle über ihre Lieferkette und stellen sicher, dass sie benötigte Informationen immer griffbereit haben. Das spart Zeit und Geld.

Das Programm arbeitet mit Tausenden Produzenten, Marken, Händlern und NGOs aus der Spielwarenindustrie zusammen, um die soziale Nachhaltigkeit von Lieferketten in der Spielzeugbranche zu überwachen, nachzuverfolgen und wiederherzustellen und leistet so einen Beitrag zu den Arbeitsbedingungen in der Spielwarenproduktion.
 
Sie wollen Teil des weltweit größten Zusammenschlusses von Marken und Händlern werden, die sich zu verantwortungsvoller Beschaffung von Spielzeug bekennen? Dann klicken Sie hier, um mehr über das Programm für ethisches Spielzeug zu erfahren.


Sollten Sie bereits Mitglied sein, dann können Sie sich auf der Spielwarenmesse® bei der Messeleitung Aussteller (NCC West, Ebene 2) einen entsprechenden Ausdruck abholen, um Ihre Zugehörigkeit zu dem Programm auch auf Ihrem Stand zu dokumentieren.

 

Autor dieses Artikels:

Mark Robertson, ICTI

Tags in diesem Artikel:

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.