Spielwarenmesse: Grüne Messe – Kosten sparen mit einem nachhaltigen Messeauftritt

Sprache wählen

 

Umweltfreundliches Marketing
  Marketing

Marketing

Grüne Messe – Kosten sparen mit einem nachhaltigen Messeauftritt

von Spielwarenmesse eG

Zu einer erfolgreichen Kundenbeziehung gehört auch ein guter Ruf des Unternehmens. Eine grüne Strategie mit nachhaltiger Herstellung und ökologischen Zielen kann sowohl bei Geschäftskunden als auch Verbrauchern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Spielwarenmesse eG und ihre Partnerin die NürnbergMesse sind bereits Vorreiter im Bereich Energieeffizienz und nachhaltiger Messeauftritt. Auch Aussteller können dazu beitragen und mit einem „grünen“ Messeauftritt positiv auf der Spielwarenmesse® auffallen.

Kürzlich wurde die NürnbergMesse im zweiten Jahr infolge erfolgreich mit dem Energiemanagementsystem nach DIN ISO EN 50001 zertifiziert. Bei der ISO 50001 handelt es sich um eine weltweit gültige Norm, welche im Jahr 2011 in Deutschland offiziell eingeführt wurde. Sie legt Anforderungen an ein Unternehmen zur Einführung und Anwendung eines Energiemanagementsystems fest. Zu ihrer Zielsetzung gehört es, energiebezogener Leistungen von Unternehmen stetig zu verbessern, die Kosten zu senken sowie Energieeffizienz und Energienutzung zu optimieren.

Auch für die Spielwarenmesse eG ist Corporate Social Responsibility nicht nur ein Modewort, sondern ein Bedürfnis. Es wurde ein ganzheitliches Konzept entwickelt, welches die drei Säulen der Nachhaltigkeit - die ökologischen, sozialen und ökonomischen Aspekte - umfasst. Ziel ist es u.a. verantwortungsbewusst Ressourcen zu schonen und Emissionen zu reduzieren, sowohl während als auch nach der Messe.

Der Messeteppich als Rohstoff für Spielzeuge

Eine Messe hinterlässt nicht nur jede Menge spannende Eindrücke und neue Kontakte bei ihren Besuchern, sondern auch eine Fülle an Abfall. Allein in Deutschland werden jährlich rund 8 Millionen Quadratmeter Messeteppich verlegt und nach einmaligem Gebrauch wieder entsorgt.

Messeteppiche werden üblicherweise als „Einwegprodukte“ gefertigt und sind für ein erneutes Verlegen nicht geeignet. Die dünne Auslegeware wird straff gespannt und mit doppelseitigem Klebeband am Hallenboden befestigt. Nach besucherstarken Messetagen ist der Teppich jedoch so verzogen und verschmutzt, dass ein erneutes Verlegen nicht möglich ist und nur noch die Entsorgung bleibt.

Die Spielwarenmesse eG setzt nun auch hier auf einen nachhaltigen Einsatz von Rohstoffen und führt ihre Messeteppiche aus 100% Polypropylen nach dem Gebrauch wieder dem Wertstoffkreislauf zu. Nach dem Abbau werden die Teppiche in Ballen gepresst und zu einer speziellen Recyclinganlage gebracht, wo sie geprüft, geschreddert und zu Polypropylen-Granulat weiterverarbeitet werden. Dieses Granulat wird vor allem in der Kunststoffindustrie, also auch in der Spielwarenherstellung, verwendet. Und so finden die gebrauchten Messeteppiche des Vorjahres vielleicht sogar ihren Weg zurück zur Spielwarenmesse® – in die Schaukästen mancher Aussteller.

Aussteller können zum Erfolg eines nachhaltigen Messeauftritts beitragen

Während die allgemeine Reinigung der Ausstellungshallen vom Veranstalter veranlasst wird, bietet die Spielwarenmesse® ihren Ausstellern die Möglichkeit im Rahmen der eigenen Standreinigung zwischen verschiedenen Modellen zu wählen. Aussteller können sich hier beispielsweise für die Grundreinigung des Standes, die Glas- und Wandreinigung oder die täglicher Reinigung des Standes entscheiden.

Umweltbewusste Aussteller können während der gesamten Veranstaltung, insbesondere während der Auf- und Abbauphase Entsorgungskosten verringern. Da Aussteller selbst für  die Abfallentsorgung Ihrer Standfläche verantwortlich sind, ist es von Vorteil, möglichst wenig Abfälle zu produzieren und den Müll zu trennen.

Der grüne Messeauftritt beginnt bereits vor der Messe

Ein Stichwort zur Nachhaltigkeit ist hier das „Green Partnering“. Bereits bei der Auswahl von Dienstleistungspartnern können Aussteller auf Nachhaltigkeit achten. Vom Logistikunternehmen bis hin zur Druckerei sollten umweltbewusstes Handeln und der nachhaltige Umgang mit Ressourcen gewährleistet sein. Werbematerialien lassen sich auf umweltfreundliches Papier mit FSC Logo drucken. Hier schließt sich auch gleich die Kostenoptimierung durch Materialeffizienz an.

Motto „Vermeiden – Vermindern – Verwerten“.

Auch bei der Kundenbetreuung und Marketingaktionen kann eine „grüne“ Strategie einerseits Ressourcen sparen, andererseits den Kunden beeindrucken. Beispielsweise können Aussteller schon beim Catering, bei Give-Aways und Promotion auf Nachhaltigkeit achten. In der Praxis bedeutet das: Mehrweg- statt Einweggeschirr, Stoff- anstatt Plastiktaschen und Bleistifte anstatt Kugelschreiber. Dekorationsstoffe und Transportverpackungen sollten wiederverwertbar sein. Überschüssige Werbemittel lassen sich mitnehmen und weiterverwenden.

Energiesparlampen oder Ökostrom sowie ausgeschaltetes Licht bei Nacht schonen die Umwelt und das Messebudget.

Ein nachhaltiger Messeauftritt bringt viele Vorteile:

  • Optisch erkennbare Umweltmaßnahmen führen zu positiver Wahrnehmung beim Besucher
  • Bewusster und planvoller Einsatz von Materialien spart Kosten und Ressourcen
  • Minimierung von Abfällen verringert die Entsorgungskosten und schont die Umwelt
  • Umweltbewusstes Handeln ist ein gesellschaftspolitisches Ziel und zeigt unternehmerische Verantwortung
  • Umweltengagement kann vielfältig im Kommunikations-Mix „vermarktet“ werden

Übrigens: Das Messe-Ticket gilt im Verkehrsgroßraum Nürnberg als Fahrkarte . Mit der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel steht einer nachhaltigen An- und Abreise nichts mehr im Wege – sowohl für Besucher und Aussteller.

Schritt für Schritt zum umweltfreundlichen Auftritt: Alle Maßnahmen für einen grünen Messestand können Sie auch als kompakte und übersichtliche Checkliste herunterladen.

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.