Spielwarenmesse: Influencer Marketing: Was ist das und was bringt es mir?

Sprache wählen

 

Weiblicher Influencer mit lebensgroßer Spielfigur
  Marketing

Marketing

Influencer Marketing: Was ist das und was bringt es mir?

von BASIC thinking

Chatbots, Sprachassistenten, Influencer in den sozialen Netzwerken – die Digitalisierung bringt ständig neue digitale Kommunikations- und Marketingmethoden hervor. Auch der stationäre Einzelhandel hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Und mit ihm die werbliche Kommunikation, die auch digital, mobil und sogar virtuell vorzufinden ist. Längst hat sich der stationäre Handel auch das sogenannte Influencer Marketing zu eigen gemacht und damit eine der trendigsten Methoden, um den potenziellen Käufer in seinem Einkaufsprozess noch stärker zu beeinflussen, für sich entdeckt. Aber was ist Influencer Marketing und wie kann der stationäre Handel von diesen digitalen Meinungsmachern profitieren?

Was ist Influencer Marketing?

Kunden verbinden mit wertvollen Produkten wie Mode, Schmuck oder Elektronik Emotionen wie Glück oder Begierde. Nicht zuletzt werden diese Gefühle durch passende und relevante Werbung ausgelöst. Schlussendlich wünscht sich der Kunde ein entsprechend aufregendes Einkaufserlebnis.

Dabei können sogenannte Influencer helfen. So werden Personen bezeichnet, die aufgrund ihrer starken Onlinepräsenz und ihres Ansehens in den sozialen Netzwerken für die Werbung und Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen in Frage kommen.

Wie sich der Erfolg von Influencer Marketing im Internet erklären lässt? Mit einer beliebten Marketingstrategie, die bereits seit Jahrzehnten Anwendung findet: Durch Mundpropaganda sorgen Unternehmen für mehr Glaubwürdigkeit und eine bessere selektive Informationsaufnahme. Dabei empfehlen sich Kunden gegenseitig Produkte. Im Social Web sind es mittlerweile ganze Communities, die das Kaufverhalten beeinflussen. Ein hochgeladenes Produktbild auf Facebook oder Instagram kann bereits einen starken Einfluss auf den weiteren Kaufverlauf eines Produkts haben.

Digitale Reichweite nutzen

Diese öffentlichen Kaufempfehlungen sind nicht nur für den stationären Handel von Vorteil. Auch Social Media Stars beziehungsweise Influencer profitieren von dieser Mechanik. Schließlich verfügen viele von ihnen über einen großen Kreis an Followern. Einen Kreis, dessen Kaufentscheidungen Influencer für sich und für die Marke, die sie bewerben, nutzen können.

Unternehmen machen sich die Reputation und die Reichweite der Meinungsmacher zunutze, um bestimmte Kommunikations- oder Marketingziele zu erreichen. Influencer machen ein Produkt oder eine Dienstleistung zum Gesprächsgegenstand, empfehlen ihrer Community diese weiter und kreieren in Absprache mit dem Unternehmen die passenden Inhalte zu den präsentierten Marken.

Die Aktivitäten müssen sich keinesfalls auf Facebook oder Instagram beschränken. Influencer Marketing Kampagnen sind auch über Blogs, Foren und andere Netzwerke umsetzbar.

Influencer Marketing für den stationären Handel

Influencer können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, das Einkauferlebnis online spannend zu gestalten. Sie stellen beispielsweise neue Modekollektionen über soziale Netzwerke wie Instagram vor. Bei Gefallen lässt sich das gute Stück mit einem Klick in den Warenkorb verschieben.

Die Spielzeugmarke GoldieBlox benutzt Do-It-Yourself-Videos, um Mütter und ihre Töchter zu erreichen. Die eigens entwickelte YouTube-Serie wird zusammen mit relevanten Influencern gedreht. Zusätzliche, ansprechende Inhalte werden auf den eigenen Kanälen des Unternehmens oder auf Facebook- und Instagram-Profilen relevanter Meinungsmacher geteilt. E-Mail-Marketing-Kampagnen, die Eltern gezielt zum Kauf ermutigen, runden die Online-Aktivitäten und das Influencer Marketing ab.

Für den stationären Händler sind Influencer also definitiv relevant – nicht nur für E-Commerce-Unternehmen. Den eigenen Kundenstamm zu erweitern, indem man seine Produkte oder Dienstleistungen über Blogs und soziale Netzwerke vorstellt, ist eine Chance, die man nicht verpassen sollte.

Influencer Marketing ist für den stationären Handel eine Marketingmaßnahme, um die man kaum noch herumkommt. Die Vorteile wie mehr Reichweite für die eigenen Produkte und Dienstleistungen sowie die deutlich höheren Abverkäufe sind nicht von der Hand zu weisen. Größere Nähe zwischen Marke und Follower erzeugt größere Sympathien, schafft Vertrauen und eine höhere Glaubwürdigkeit. Stationäre Händler verbessern so das Image ihres Unternehmens erheblich.

Der Influencer muss natürlich immer zum Produkt, zur Dienstleistung und zur eigenen Zielgruppe passen. Dann erhalten Unternehmen in den sozialen Medien ein weiteres effektives Sprachrohr.


Expertenwissen, die neuesten Trends und aktuelle Entwicklungen der Branche. Bleiben Sie mit dem monatlichen Besuchernewsletter der Spielwarenmesse® top informiert: Jetzt abonnieren 

 

Autor dieses Artikels:

BASIC thinking

Tags in diesem Artikel:

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.