Spielwarenmesse: Interview mit MULTIPLEX: Modellbau und der Traum vom Fliegen

Sprache wählen

 

 
  Macher

Macher

Interview mit MULTIPLEX: Modellbau und der Traum vom Fliegen

von Ulrich Texter

Die Nähe zum Kunden und zum Handel ist auch im Modellsport unverzichtbar. Der Firma MULTIPLEX ist es in ihrer 56-jährigen Geschichte immer wieder gelungen, mit innovativen Produkten wie Funkfernsteuerungen und Fertigmodellen aus Hightech-Schaum Maßstäbe zu setzen. Doch reichen heute noch Innovationen und das Bekenntnis zu „Modellsport“ aus, um in einem hart umkämpften Markt zu bestehen? Thomas Peter, Marketing Leiter bei MULTIPLEX, informierte uns über den Stand der Dinge.

Spielwarenmesse®: Herr Peter, der Begriff MULTIPLEX wird u.a. in der Telekommunikation verwendet, wenn mehrere Signale gebündelt und gleichzeitig über ein Medium übertragen werden. Wollten Sie bei der Firmierung von Anfang klar machen, dass MULTIPLEX für Hightech und sportliche Höchstleistung steht?

Thomas Peter: MULTIPLEX ist einer der Pioniere im Fernsteuerbereich und der Name steht für Qualität, deutsche Ingenieurskunst, Nachhaltigkeit und Service nah am Kunden.


Deutschlands bekanntester Ökonom, Hans-Werner Sinn, sprach von deutscher Basar-Ökonomie, weil in vielen Gütern, die Deutschland global verkauft, Produkte aus dem Ausland drinstecken. Sie pochen auf Engineered & Made in Germany. Geht das?


T.P.: Es gibt sie bei MULTIPLEX noch – die Produkte 100 % „Made in Germany“! Aber natürlich haben auch wir Erzeugnisse wie in der modernen Wirtschaft üblich, die im Mix mit Teilen oder Dienstleistungen außerhalb von Deutschland entstehen. Wir legen größten Wert darauf, dass unsere Produkte für Eigenständigkeit mit einem unverwechselbaren Charakter stehen.

Quatrocopter zählen derzeit zu den beliebtesten High Tech-Spielzeugen, allein im MULTIPLEX-Programm fehlen sie. Warum eigentlich?

T.P.: Wir vertreiben in Deutschland exklusiv die Marke TRAXXAS. Und mit der Spielwarenmesse®  Neuheit 2014: „LaTrax ALIAS“ verfügen wir auch über Quatrocopter im Sortiment.

MULTIPLEX spricht von „Modellsport“. Befürchten Sie, dass Ihnen mal die Sportler ausgehen, weil die Nachwuchsförderung für Ihre Marke auf der Strecke geblieben ist?

T.P.: Diese Frage betrifft zwei Themen: Modellbau – Modellsport und die Nachwuchsförderung. Den hundertprozentigen Modellbau gibt es heute so nicht mehr. Man muss Produkte mit einem hohen Vorfertigungsgrad im Sortiment haben. Trotzdem werden wir nach wie vor Modellbausätze anbieten und den Kunden bedienen, der sein individuell gestaltetes und ausgestattetes Modell  bauen möchte. Eben kein Modell von der Stange! Beginner oder Wiedereinsteiger können sich in unserem RTF-Sortiment bedienen und dank der MULTIPLEX-Systemkompatibilität auch dort weiter aufsteigen. Optionale Kreiselsysteme erleichtern das Fliegen und unser kostenloser Flugsimulator ist als Trainer bestens geeignet.

Bei der Durchsicht Ihres Kataloges entdeckten wir einige „Kids-Produkte“. Wie unterscheidet sich die MULTIPLEX-Nachwuchsförderung von der anderer Wettbewerber?

T.P.:
Wir veranstalten Starter-Tage mit Fachgeschäften und Modellflugschulen. Dabei versuchen wir immer den Fachhändler miteinzubinden, um seine Kunden langfristig an sich und die Marke MULTIPLEX zu binden.

Traditionsunternehmen rutschten in die Insolvenz, andere wurden übernommen, dritte drängen auf den Markt. Es scheint, als würden die Karten neu gemischt. Wo sehen Sie MULTIPLEX in diesem Konsolidierungs- und Restrukturierungsprozess?

T.P.:
Wir – MULTIPLEX und HITEC – sehen uns als stabilen Partner des Fachhandels, der auch in schwierigen Zeiten zu ihm steht und ein hochwertiges und eigenständiges Sortiment anbietet.

Mit dem MULTIflight plus Set bieten Sie ein System an, mit dem Käufer sowohl Trockenübungen am PC absolvieren als auch am richtigen Modell das Gelernte unter Beweis stellenkönnen. Ist das der Weg, um den Nachwuchs an den Modellsport zu führen?

T.P.:
Ja - es ist ein wichtiges Tool. In der heutigen Zeit sind es nicht mehr nur die Modellflugvereine, die Flugmodellsport schulen. Hiermit ist jeder selber in der Lage, sich dem RC-Fliegen bis zur Perfektion zu nähern. Das wird Neukunden motivieren, sich mit faszinierendem Hobby Modellflug zu versuchen und hoffentlich dann auch lange dabei zu bleiben!

 

Autor dieses Artikels:

Ulrich Texter

Tags in diesem Artikel:

Genannte Produktgruppen:

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.