Spielwarenmesse: Lizenzen eröffnen Wege in ganz neue Zielgruppen

Sprache wählen

Spielwarenmesse® worldwide

 

Disney Princess
  Lizenzen

02. November 2017 / Lizenzen

Lizenzen eröffnen Wege in ganz neue Zielgruppen

von Harald Hemmerlein /  Kommentare anzeigen

Wer schlüpft nicht gern in die Rolle seines Superhelden? Lizenzen haben bei Karnevals- und Festartikeln in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Peter Hollo, External Lead Consultant der LIMA - Licensing Industry Merchandisers`Association und Leiter der deutschen Sektion des Verbandes, empfiehlt allen Spielwarenhändlern, sich gerade bei Karnevalsartikeln sehr intensiv mit Lizenzthemen zu beschäftigen.

Spielwarenmesse®: Nutzt ein Unternehmen Lizenzen, geht es immer auch um die Beziehung seiner Kunden zum Lizenzthema. Besonders intensiv wird diese Beziehung, wenn Kunden buchstäblich in die Rolle eines Lizenzhelden schlüpfen, sich also als Batman, Superman oder Harry Potter verkleiden. Das Thema Lizenzen hat bei den Kostümanbietern weltweit in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Können Sie das bestätigen?

Peter Hollo: So wie in viele anderen Kategorien auch, haben Lizenzen im Bereich Karnevalsartikel in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Ich möchte sogar sagen, Karnevalsartikel sind geradezu prädestiniert, sie über Lizenzen noch erfolgreicher zu machen. Wie Sie schon sagen, wer möchte nicht einmal in die Rolle seines (Super-)Helden oder der (Super-)Heldin schlüpfen? Dabei verschwimmen gerade bei Karnevalartikeln die Altersgrenzen oder die Zielgruppen. Lizenzthemen, die sonst eher im Kinderbereich angesiedelt sind, können ohne Scheu auch von erwachsenen Zielgruppen abgefeiert werden. Das ist nicht nur besonders charmant, sondern schlägt sich auch in soliden Umsätzen im Handel nieder.

Wirklich erfolgreiche Lizenzen funktionieren weltweit. Nur selten gibt es regional erfolgreiche Intellectual Properties (IPs). Ist das ein Grund dafür, dass auf der Seite der Anbieter von Karnevalsartikeln eine Konzentration auf wenige Unternehmen stattgefunden hat?

P.H.: Ich denke, es ist nicht verwerflich, besonders erfolgreiche IPs zu nutzen. Ganz im Gegenteil, das nicht zu tun, wäre widersinnig. Damit eine IP bei Karnevalsartikeln funktioniert, muss sie auch in dazu passende Artikel umsetzbar sein. Das ist für mich der einzige limitierende Faktor. Bloßes License-Slapping schadet da nur. Aber das gilt für alle Kategorien. Im Übrigen glaube ich, dass es auch sehr starke nationale Lizenzthemen gibt, die bereits jetzt schon sehr erfolgreich ausgewertet werden.

Neben den oft am Schreibtisch ersonnenen IPs gibt es auch solche, die aus zunächst nur regional erfolgreichen, meist literarischen Vorlagen Welterfolge generieren. Ich denke da an Heidi oder die Märchen der Gebrüder Grimm, deren Protagonisten ja vor allem bei Kostümen für Kinder weit verbreitet sind. Die Frage nach dem Rechteinhaber zum Beispiel für „Hänsel und Gretel“ dürfte nicht so leicht zu beantworten sein. Gibt es hier noch Klärungsbedarf?

P.H.:: Sollte es im Einzelfall Klärungsbedarf geben, so geschieht das üblicherweise über Fachanwälte und entsprechende Gerichte.

Optimal läuft das Geschäft mit Lizenzen, wenn die Wertschöpfungskette vom Rechteinhaber über den Lizenznehmer, der Waren herstellt, bis zum Handel strategisch designt wird. Haben da kleinere Spielwarenhändler eine Chance mitzuspielen?

P.H.: Oh ja. Jeder Händler hat die Möglichkeit auf diesem Markt erfolgreich mitzuspielen. Das ist vollkommen unabhängig von der jeweiligen Größe. Es gilt, sich einzig und alleine die Frage zu stellen, welche Produkte und Lizenzthemen zur eigenen Kundenstruktur und zum Gesamtkonzept des eigenen Unternehmens passen. Es handelt sich um eine vollkommen unspektakuläre sortimentspolitische Entscheidung, wie sie Händler täglich treffen. Selbstverständlich sind Lizenzartikel da keine Ausnahme. Ich möchte sogar jedem Händler raten, sich gerade bei Karnevalsartikeln sehr intensiv mit Lizenzthemen zu beschäftigen.

Lizenzen eröffnen Wege in ganz neue Zielgruppen, bringen verloren geglaubte zurück und generieren jährlich wiederkehrende Umsätze. Lizenzen wecken Bedarf und Begehrlichkeiten bei den Kunden. Kein erfolgreiches Unternehmen geht daran heute vorbei.


Entdecken Sie neue Lizenzthemen und lizenziertes Spielzeug auf der Spielwarenmesse® 2018. Tauschen Sie sich mit erfahrenen Lizenzprofis aus und profitieren Sie von exklusivem Wissen rund um das Thema Lizenzen. Erfahren Sie mehr.

 

Autor dieses Artikels:

Harald Hemmerlein

Diesen Artikel:

Tags in diesem Artikel:

Genannte Produktgruppen:

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.