Spielwarenmesse: Mermaiding – neue Wassersportart erobert den Kostümwaren­markt

Sprache wählen

 

  Trends

Trends

Mermaiding – neue Wassersportart erobert den Kostümwaren­markt

von Spielwarenmesse eG

Viele kleine und auch große Mädchen kennen die Verfilmungen des Märchens von Hans Christian Andersen „Die kleine Meerjungfrau“. Sei es als tschechischer Märchenfilm oder aber als Disneys Zeichentrickfigur Arielle. Die sagenhaften Gestalten aus dem Meer wurden schon immer bewundert. Auch neuere TV-Produktionen wie die australische Fernsehserie „H2O - Plötzlich Meerjungfrau“ zeigen die Geschichten der Fabelwesen aus der Unterwasserwelt. Aus der Bewunderung für die Nixen hat sich für die Kostümhersteller inzwischen ein neuer Markt ergeben.

Mermaiding heißt die neue Trendsportart. Vor allem Mädchen zwischen 9 und 14 Jahren sind die Zielgruppe des Meerjungfrauenhypes. Aber auch Jungen und Erwachsene tauchen gerne in die Welt der Fabelwesen ein. Doch was ist Mermaiding genau? Mermaiding stammt aus den USA. Es wird mit einer Monoflosse bzw. einem ganzen Meerjungfrauen Kostüm geschwommen. Bereits 1947 fand in Florida die erste Show im Weeki Wachee Springs Park statt. Damen, als Meerjungfrauen verkleidet zeigten Ballettaufführungen in dem Unterwassertheater. Den Park mit seinen Nixen gibt es bis heute.

Mehr als nur Kostüm

Inzwischen ist Mermaiding auch in Deutschland angekommen. Ca. 150 Euro bis hin zu mehreren tausend Euro kostet ein Meerjungfrauenkostüm je nach Modell. Viele „Mermaids“ gestalten ihre Flossen auch selbst, um sich von den anderen Nixen abzuheben. Die Firma Magictail aus Waldkirch in Baden-Württemberg veranstaltet hierzu sogar einen Designer Contest. Magictail selbst setzt im Jahr ca. 20.000 Kostüme um, in etwa die Hälfte davon in Deutschland. Wer jedoch erst einmal ausprobieren möchte, wie man sich als Meerjungfrau im Wasser bewegt, der kann einen der vielen Kurse in einer Meerjungfrauenschwimmschulen besuchen. Dort gibt es verschiedene Workshops in denen die Schwimmtechniken mit einer Monofin, wie die Fischflosse in Fachkreisen heißt, erlernt werden können und somit auch die Bewegungen einer Meerjungfrau.

Zudem sind Meerjungfrauenwettbewerbe auf dem Vormarsch. Der 1. German Mermaiding Day fand bereits 2013 in Bad Wiessee statt. Knapp 400 Teilnehmer waren vertreten. Beim erneuten Meerjungfrauen-Treffen im September 2014 gab es neben einem sportlichen Dreikampf auch die erste Wahl einer „Miss Mermaid Germany 2014“. Vada Müller heißt die Siegerin und wird jetzt bis zur nächsten Wahl auf diversen Veranstaltungen den neuen Wassersport repräsentieren.

Beruf Meerjungfrau

Mit Mermaiding kann man sogar gutes Geld verdienen. Die Australierin Hannah Fraser ist von Beruf Meerjungfrau. Sie modelt für internationale Kampagnen, dreht Werbespots und wurde bereits für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Hannah war bereits im Alter von 9 Jahren von Meerjungfrauen fasziniert und bastelte sich eine Flosse um im Pool ihrer Eltern zu schwimmen. Während ihrem Studium begann sie als Model zu arbeiten, natürlich mit Flosse.

Die neue Wassersportart Mermaiding fasziniert Jung und Alt in Europa. Sowohl für den Kostüm- als auch für den Freizeithandel bietet sich hier eine interessante Möglichkeit, das Sortiment mit Produkten für die kleine und große Meerjungfrau zu erweitern.


Quellen: ZDF, Weeki Wachee Springs State Park, Magictail, Süddeutsche Zeitung, Meerjungfrauen Schwimmschule
 

Autor dieses Artikels:

Spielwarenmesse eG

Tags in diesem Artikel:

Genannte Produktgruppen:

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.