Spielwarenmesse: Puppen, Plüsch: Innova­tionen & Origina­lität beleben das Sortiment

Sprache wählen

Spielwarenmesse® worldwide

 

Gehäkelte Puppe mit Herzen
  Trends

20. September 2017 / Trends

Puppen, Plüsch: Innova­tionen & Origina­lität beleben das Sortiment

von Harald Hemmerlein /  Kommentare anzeigen

Puppen und Plüschtiere gehören zum Pflichtprogramm jedes Spielwarenhändlers. Für Kinder sind sie Tröster und Sorgenfresser – für Erwachsene Glücksbringer, Statements und modische Accessoires. Das Angebot ist einerseits vielseitig: Teddys, Katzen, Babypuppen gibt es in allen denkbaren Erscheinungsformen, Preispunkten und Qualitäten. Die Anbieter dieser Produkte versuchen mit den bewährten Marketingmaßnahmen ihren Angeboten einen USP zu verpassen: Markenstrategien, Lizenzen, Preis und Originalität.

Innovationen machen Puppen und Plüsch für den Verbraucher wieder spannend. Einige Beispiele aus den zahlreichen Neuheiten der Spielwarenmesse® 2017  zeigen, wie abwechslungsreich die Produktgruppe ist.

Feiste Pets von Goliath
Goliath: Feisty Pets

Zum anhaltenden Erfolg der „Sorgenfresser“ von Schmidt Spiele muss man hier kein Wort mehr verlieren. Mit den „Twonstern“ hat das Unternehmen eine weitere Innovation nachgelegt. Entwickelt von der Ideenschmiede aprilkind sind diese Monster in der Lage, ihre „Emotionen“ drastisch auszudrücken.

Um die Mitteilung der Stimmungslage geht es auch bei den „Feisty Pets“ von Goliath. Drückt man auf einen Mechanismus hinter den Plüschohren, werden aus entspannten Glubschaugen Wut verzerrte Kampfansagen einschließlich zornig gezeigter Zähne.

Storytelling sorgt für anhaltenden Spielspaß

 

Der Markt ist völlig übersättigt an Kuscheltieren. Viele davon sind kaum unterscheidbar. Um die Kunden zu erreichen, braucht man heute mehr als nur süße Figuren. Man braucht eine echte Story.

Michael Gerharz, Gründer und Inhaber von aprilkind

Käthe Kruse baut mit den „Kruselings– Hüterinnen der Träume“ sein Programm traditioneller Puppen um eine neue Serie von Abenteuermodellen aus. Die fünf elfenähnlichen Charaktere sind beweglich wie Actionfiguren und richten sich samt Zubehör an Mädchen zwischen vier und sieben Jahren.

Eingebettet sind sie in eine Rahmenhandlung: Die zehnjährigen Heldinnen führen auf verschiedenen Kontinenten ein ganz normales Leben, bis sie von einer geheimisvollen Macht − dem „leuchtenden Herz“ − gerufen werden und sich in die „Kruselings“ verwandeln, die Hüterinnen des Traumlandes. Gemeinsam mit Fabelwesen und dem Jungen Michael bekämpfen sie Alpträume mit unterschiedlichen Talenten. Ihre Accessoires umfassen Kleidung, Schuhe, Haarbürsten, Taschen und „magische Werkzeuge“ wie einen Pinsel oder ein Teleskop.

Die Kruselings

Eine originelle Spielgeschichte erzählt Simba Toys mit den „Furlocks“. Unbemerkt und versteckt unter den Menschen leben seit Jahrzehnten die kleinen, kugelrunden Plüschmonster „Furlocks“. Die Plüschtiere von Simba Toys kugeln am liebsten durch die Gegend.

Furlocks von Simba Toys
Simba Toys: Furlocks

Durch einen kleinen Spalt spitzen ab und an die großen Kulleraugen der Furlocks hervor, um zu überprüfen, ob die Luft rein ist. Dann springen sie aus ihrer Kugel und strecken ihre Füße und Ohren aus. Die Kinder entscheiden dabei selbst, wann sich ihr Furlock zeigt und sich von einer flauschigen Plüschkugel in ein freches Monster verwandelt.

Swap & Collect und Girl Power

Mattel hat mit der Barbie das Segment der Aktionsfiguren sozusagen erfunden. Jetzt hat das Unternehmen die weiblichen Wrestler, vor allem in den USA Publikumsmagnete, in das Programm aufgenommen und bietet realistische Nachbildungen der Stars der Szene an. Die „WWE Female Wrestler Dolls“ sollen auch weibliches Selbstbewusstsein in den Kinderzimmern stärken.

Mit „L.O.L. Surprise!“, den kleinen Püppchen von MGA Entertainment mit Accessoires zum Sammeln, erobert der Trend des Unboxings auch das Kinderzimmer. Was auf den ersten Blick aussieht wie eine einfache ballförmige Verpackung im Spielzeugregal, entpuppt sich als großer Auspack- und Sammelspaß für Mädchen zwischen sechs und neun Jahren. Dabei gilt es, kleinen Puppenliebhaberinnen das Geheimnis um den Verpackungsinhalt muss Schritt für Schritt gelüftet werden. Insgesamt sieben Lagen mit Überraschungen hält „L.O.L. Surprise!“ zum Auspacken bereit, bis das Highlight im Kern – eines von derzeit 65 Püppchen zum Spielen und Sammeln – zum Vorschein kommt.

L.O.L. Surprise! | Series 1 Dolls |

Design macht den Unterschied

Originalität zeigt sich im Puppen- und Plüschsegment nicht nur in einzigartigen Spielgeschichten und besonderen Designs. Vermeintliche Sortimentsgrenzen werden überschritten, wenn Plüschtiere zu Spielkegeln werden.

Das „Happy Farm Kegelspiel“ ist der Einstieg in eine neue Produktwelt der Margarete Steiff GmbH. Die sechs Kegel sind als unterschiedliche Tiere gestaltet und kommen zusammen mit einem Plüschball in einer praktischen Trageverpackung.

Mit der Serie „Happy Farm“ verbindet das Unternehmen die Steiff-Welten Baby und Kind. Alle Tiere sind in einem illustrativen, fast karikaturhaften Stil entworfen, ohne das klassische Design dabei aus dem Auge zu verlieren.


Profitieren Sie von exklusiven Einblicken und Expertenwissen! Der Newsletter der Spielwarenmesse® informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Trends, Ideen und Neuheiten aus der Spielwarenbranche. Jetzt anmelden!

 

Autor dieses Artikels:

Harald Hemmerlein

Diesen Artikel:

Tags in diesem Artikel:

Genannte Produktgruppen:

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.