Spielwarenmesse: Das Puzzle: Der Klassiker wird innovativ

Sprache wählen

 

  Markt

Markt

Das Puzzle: Der Klassiker wird innovativ

von Maria Costa

In den letzten Jahren hat das allseits bekannte und traditionsreiche Puzzle eine Reihe innovativer Entwicklungen erlebt. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, was sich die Hersteller so alles einfallen lassen haben, um das gute alte Puzzle auch für die Kunden von heute interessant zu machen.

Über die rechteckige und zweidimensionale Gestaltung hinaus

Früher war es so, dass ein Puzzle fertig war, wenn man das Ergebnis in Form eines zweidimensionalen Rechtecks vor sich auf dem Tisch liegen hatte. Unterschiede gab es lediglich bei der Motivauswahl. Seit ein paar Jahren tut sich in Sachen Puzzles aber einiges und mittlerweile gibt es zahlreiche Varianten.

Heute gibt es Puzzles in ganz unterschiedlichen Formen. Scratch Europe ist hier besonders stark. So hat zum Beispiel das „Contour Puzzle Pelican“ die Form eines Pelikans. Auch vor den Verpackungen macht dieser Trend nicht Halt, vor allem seitdem die Firma Djeco auf die klassischen rechteckigen Kartons verzichtet und sich für ganz neue Formen von Verpackungen geöffnet hat.

Auch bei den 3D-Puzzles gibt es Bewegung. Ravensburger hat mit der „Nachtlicht“-Serie verschiede Puzzlebälle im Sortiment, die sich nach dem Zusammensetzen durch einen Leuchtsockel in ein Nachtlicht verwandeln, und liefert mit seiner Kollektion an 3D-Puzzle-Bauwerken, mit denen man Bauwerke aus der ganzen Welt nachbauen kann, weitere tolle Beispiele.

3D-Bauwerke zum Zusammenpuzzeln von Ravensburger
Rundes Puzzle
Goula XXL Discover Animals

Das Spiel geht weiter

Normalerweise ist das Spielvergnügen vorbei, wenn das Puzzle zusammengesetzt ist. Heutzutage gibt es jedoch immer mehr Puzzlevarianten, die Kindern und Erwachsenen Möglichkeiten bieten, mit dem Produkt weiterzuspielen. So stellte Goula zum Beispiel auf der letzten Spielwarenmesse ein XXL-Puzzle mit einem Zusatzelement in Form einer roten, durchsichtigen Schildkröte vor, mit der sich Tiere entdecken lassen, die um das Puzzle herum versteckt sind.

Einen weiteren Zusatznutzen bieten Puzzles, die AR-fähig (Augmented Reality) sind. Bei ihnen kann der Spieler mit einem digitalen Element interagieren, sobald das Hauptspiel, also das Zusammensetzen des Puzzles, beendet ist. Manchmal haben diese Puzzles sogar eine Doppelfunktion: sie machen Spaß und vermitteln darüber hinaus auch noch Wissen. Die Firma Playautoma hat beispielsweise ein tolles interaktives Weltkarten-Puzzle im Sortiment, mit dem man Fakten über Kontinente, Länder, Flaggen, Währungen, usw. lernen kann.

Mehr Auswahl bei Material & Oberflächen

Zwar ist Pappe nach wie vor das Hauptmaterial, aus dem Puzzles gefertigt werden (manchmal wird auch Recycling-Pappe verwendet), aber die Varianten, in denen sie produziert werden, haben sich vervielfacht – und damit auch die Möglichkeiten, mit Puzzles zu spielen.

Mit Puzzles aus EVA-Schaumstoff können Kinder sogar in der Badewanne spielen, wie z.B. mit den Weltkarten-Puzzles von Janod oder Alex Toys. Es gibt übrigens auch Kunststoff-Puzzles, mit denen man sich am Grund des Swimming-Pools vergnügen kann, wie mit dem Unterwasser-Puzzle von Garrett Beach Towne, das explizit als Spielzeug beworben wird, das im Schwimm- oder Tauchunterricht eingesetzt werden kann.

Immer beliebter wird auch der Glow in the Dark-Effekt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sind angenehm überrascht, wenn sie sehen, dass ihr Puzzle anfängt zu leuchten, sobald es dunkel wird, wie z.B. beim Glow in the Dark-Puzzle von Mudpuppy. Dadurch kann man nicht nur sein Werk noch einmal ganz anders erleben, sondern es eröffnen sich auch neue Spielmöglichkeiten – nämlich im Dunkeln.

Glow in the Dark-Puzzle von Mudpuppy

Bei Material und Oberflächen geht der Trend hin zu einem verstärkten Einsatz taktiler Elemente. Viele große Anbieter sind dazu übergegangen, Puzzles herzustellen, deren Teile sich in ihrer Oberflächenstruktur unterscheiden. Dadurch erhöht sich zum einen die Interaktion mit dem Spielzeug und gleichzeitig wächst die Anzahl der Spielmöglichkeiten, auch zu therapeutischen Zwecken. Die neuartigen haptischen Elemente sind übrigens manchmal bereits auf der Verpackung angebracht. 

Trend-Themen

eeBoo Puzzle, Spielwarenmesse®  2020
eeBoo Puzzle, Spielwarenmesse® 2020

Eine weitere interessante Frage ist, wie gut die Puzzlehersteller mit ihren Produkten auf gesellschaftliche Trends reagieren. Escape Rooms und alle Arten von Mystery Solving sind ja derzeit in aller Munde und werden z.B. bei den Escape-Puzzles von Ravensburger oder dem originellen Wasgij? Mystery-Puzzle von Jumbo aufgegriffen. Hier müssen die Spieler nicht das Bild zusammensetzen, das auf der Packung zu sehen ist, sondern ein Szenario, von dem sie glauben, dass es eintritt, nachdem die auf der Verpackung abgebildete Situation passiert ist.

Die Angst vor dem weltweiten Klimawandel ist Thema bei den Puzzles von eeBoo, die auf der Spielwarenmesse® 2020 vorgestellt wurden. Auch die Suche nach mehr Achtsamkeit hat entsprechende Puzzles hervorgebracht, wie z.B. Pixel von Cloudberries.

Neuartige Puzzles bieten mehr Spielwert

Auch wenn Puzzles ein traditionelles Spielzeug sind, gibt es hier spannende Möglichkeiten, Innovationen umzusetzen, mit denen nicht nur ein größerer Spielwert erreicht wird, sondern sich auch die Attraktivität von Puzzles für kommende Generationen steigern lässt.


Dieser Artikel stellt die Meinung des Autors dar und stimmt nicht notwendigerweise mit der Meinung der Spielwarenmesse eG überein.

Expertenwissen, die neuesten Trends und aktuelle Entwicklungen der Branche. Bleiben Sie mit dem monatlichen Besuchernewsletter der Spielwarenmesse® top informiert: Jetzt abonnieren

 

Autor dieses Artikels:

Maria Costa, AIJU

Tags in diesem Artikel:

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.