Spielwarenmesse: Wie bieten Aussteller den Messebesuchern den besten Service?

Sprache wählen

 

Personen auf der Messe
  Macher

Macher

Wie bieten Aussteller den Messebesuchern den besten Service?

von Spielwarenmesse eG

Die besten Services bieten die Unternehmen, die sich genau die Gewohnheiten ihrer Kunden ansehen. Auch Aussteller können so ihre Messepräsentation passgenau auf die Bedürfnisse der Messebesucher ausrichten. Die Voraussetzung ist, zu wissen, wie Einkäufer einen typischen Messetag vorbereiten und erleben. Wir befragten dazu Sabine Gauditz, Einkäuferin von Nonbook-Artikel im Buchhandel und Gestalterin für visuelles Marketing, die ständig Messen durchkämmt. Im Akkord läuft sie Ausstellerstände, Sonderschauen und Vortragsangebote ab und weiß am Abend gar nicht mehr, wo ihr der Kopf steht.


Spielwarenmesse®: Wie bereiten Sie sich auf den Besuch der Spielwarenmesse® vor? Gibt es dabei Aspekte, die Aussteller überraschen würden?

Portrait Sabine Gauditz

Sabine Gauditz: In der täglichen Arbeit im Geschäft bleibt leider sehr wenig Zeit für Vorbereitung und Messeplanung, aber das ist sicherlich keine große Überraschung. Ich werfe im Vorfeld einen Blick auf die Hallenbelegung um meinen Weg durch die Messe möglichst effektiv zu planen. Ich erstelle einen groben Plan von mir wichtigen Ausstellern, beispielsweise weil sie mir in Vorjahren durch inspirierende Standgestaltung aufgefallen sind. Außerdem plane ich die Zeiten für Vorträge und Veranstaltungen ein, um für die aktuelle Themen des Einzelhandel und der Wareninszenierung auf dem Laufenden zu bleiben.

 

Beschreiben Sie doch kurz, wie bei Ihnen ein Messebesuch abläuft.

S. G.: Wenn es eine Sonderschau oder Trendschau gibt, ist sie mein erstes Ziel. Dann geht es zu den Hallen mit den für mich interessantesten Ausstellern. Diese Hallen laufe ich fast immer systematisch, Gang für Gang ab. Immer mit offenen Augen auf der Suche nach neuen Produkten, interessanten Firmen, oder Sortimenten für ein spezielles Warenbild. Ein Messebesuch ist für mich zu 60 % Einkauf und zu 40 % Inspiration und Entdecken. Deshalb mache ich im Vorfeld keine festen Termine an den Ständen aus. Dies liegt sicherlich auch daran, dass ich Spielwaren als Zusatzsortiment einkaufe, und es so gut wie nie wichtig für den Einkauf ist, bei einer bestimmten Person zu ordern. Ich gehe davon aus, dass jeder am Stand gleichermaßen kompetent ist und Fragen beantworten kann. Wenn es einen interessanten Vortrag gibt, nehme ich mir Zeit dafür. Und sollte Zeit übrig sein, gehe ich auf der Suche nach Anregungen und Ideen auch durch alle verbleibenden Hallen.

Frau Gauditz, vielen Dank für die Einblicke in einen Ihrer typischen Messetage.


Expertenwissen, die neuesten Trends und aktuelle Entwicklungen der Branche. Bleiben Sie mit dem monatlichen Besuchernewsletter der Spielwarenmesse® top informiert: Jetzt abonnieren

 

Autor dieses Artikels:

Spielwarenmesse eG

Tags in diesem Artikel:

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.