Spielwarenmesse: Messe-Neuheiten 2018: Spiele, Bücher, Lernen & Experimentieren

Sprache wählen

Spielwarenmesse® worldwide

 

Messe-Neuheiten 2018: Spiele, Bücher, Lernen & Experimentieren, Multimedia
  Markt

26. Januar 2018 / Markt

Messe-Neuheiten 2018: Spiele, Bücher, Lernen & Experimentieren

von Harald Hemmerlein /  Kommentare anzeigen

Spiele und Bücher fordern Kinder und Erwachsene ständig heraus. Wer sie neugierig und analytisch angeht, gewinnt. Viele Spiele verlangen zusätzlich Stressresistenz oder strategisches Denken. Damit erweist sich die Produktgruppe Spiele, Bücher, Lernen & Experimentieren, Multimedia als ein Soft Skill Trainingsprogramm für alle Spieler und Leser. Hier ein Auszug aus den Neuheiten, die zur Spielwarenmesse® 2018 in Nürnberg vorgestellt werden. 

Ravensburger Spieleverlag GmbH: Sau Mau Mau
Ravensburger Spieleverlag: Das Nilpferd in der Achterbahn
Green Board Game Co. LTD: Shaperise
Hobby World: Bronze
HCM Kinzel GmbH: Polar Smash
Akibabus Ltd: Boxitale Knights of Nature
KOSMOS Verlag: Pepper Mint
Discovery Books GmbH: Pauli & Friends

Rasantes Spielvergnügen

Beim neuen Wett-Laufspiel „Sau Mau Mau“ der Ravensburger Spieleverlag GmbH aus Deutschland (Halle 12.0 / A-12, D-13) wird das beliebte Kartenspiel „Mau Mau“ um zwei Dimensionen erweitert: Auf dem Spielplan finden flinke Schweinerennen statt und die Spieler müssen wetten, welches Schwein am Ende die Wühlschnauze am weitesten vorne haben wird. Wer nach vier Rennen die meisten Siegpunkte hat, hat das einfache aber abwechslungsreiche und spannende Wett- und Brettspiel gewonnen. Zum 30-jährigen Jubiläum präsentiert sich der Ravensburger-Klassiker „Das Nilpferd in der Achterbahn“ in einer modernen Neufassung. Auf bis zu zwölf Spieler warten 900 neue und abwechslungsreiche Aufgaben wie „Knete den Begriff Regenwurm mit geschlossenen Augen“.

Die deutsche AMIGO Spiel + Freizeit GmbH (Halle 10.1 / C-04, D-09) legt wieder eine ganze Reihe an neuen Kartenspielen vor. Beim rasanten „The Cat“ spielen die Spieler alle gleichzeitig und versuchen, so schnell wie möglich in all ihren Stapeln dieselbe „Katerstimmung“ zu sammeln, um am Ende die meisten Punkte einzufahren. „Verflucht!“ ist ein kooperatives Kartenspiel, bei dem die Spieler gut absprechen müssen, wer mit welchem Gegenstand welche Kreatur vertreiben kann. Doch die Handkartenwerte dürfen nicht verraten werden, auch wenn so oftmals wichtige Punkte verschenkt werden.

Auf das Kurzzeitgedächtnis bauen

Erst 12 Jahre jung ist der Autor des Spiels „Shaperise“ aus dem britischen Verlag Green Board Game Co. LTD (Halle 12.0 / B-03-1). Sebastian Fleming-Smith hat das Memory- und Bauspiel erdacht. Es geht darum, Bauanweisungen auf Spielkarten mit farbigen Bausteinen korrekt auszuführen. Der Spieler hat 30 Sekunden Zeit sich die Anweisung einzuprägen und muss dann das Memorierte korrekt ausführen. Es gibt drei Schwierigkeitsstufen: Einfach, mittel und schwer. Als Elfjähriger hat der Autor mit diesem Spiel die „Young Games Inventor Competition“ in Großbritannien gewonnen.

Geduld soll nach landläufiger Meinung eine Tugend sein, was naturgemäß nicht jeder so sieht. Beim größten Puzzle der Welt der Grafika Puzzle SAS Alizé Group, das auf 7,68 x 2,04 m kommt, könnte diese Tugend allerdings nicht schaden. Das Puzzle (Halle 10 / C-12) ist in einem 100 Liter Reisekoffer verpackt. Wer eines der 31 Motive, etwa das Taj Mahal oder Rios Zuckerberg, direkt umsetzen möchte, kann das also tun.

Territorien erschließen und verteidigen

Einer der größten Anbieter von Brettspielen aus Russland ist der Verlag Hobby World (Halle 10.0 / D-10). Dort erscheint in diesem Jahr u.a. „Bronze“ von Konstantin Domashev. Das familientaugliche Strategiespiel spielt in der Bronzezeit und verlangt von den Spielern, Kenntnisse zu erwerben und Technologien zu entwickeln. Damit sichern sie sich das Überleben und helfen dabei neue Territorien zu erschließen. Schließlich geht es um so fundamentale Erfindungen wie das Rad oder Tongefäße.

Nur wenige Spiele haben es geschafft, international so erfolgreich zu sein wie „CATAN“ von Klaus Teuber aus der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG (Halle 10.0 / G-02). Zusammen mit seinem Sohn Benjamin Teuber stellt er in diesem Jahr eine neue Erweiterung vor: „CATAN – Der Aufstieg der Inka“. Siedeln, Handeln, Bauen, die catanischen Grundelemente bekommen Gesellschaft. Denn das Spiel konfrontiert die Spieler ständig mit neuen Spielsituationen, an die sie ihre Taktik anpassen müssen. So holt sich die Natur mal gebaute Siedlungen zurück. Fisch, Koka und Federn bereichern den Tauschhandel.

Im weiten Feld der Kinderspiele stellt die HCM Kinzel GmbH „Polar Smash“ vor (Halle 10.0 / I-09). Mit Hilfe von kleinen Eispickeln wird bei diesem Geschicklichkeitsspiel für Kinder ab etwa fünf Jahren ein Iglu stückweise abgetragen, das dabei nicht einstürzen darf. Der Spieler, der die schwierigsten Eisblöcke herauszieht, gewinnt den Polar Smash.

Spielewelten zum Experimentieren

Eine neue Form des Experimentierens ermöglicht das israelische Unternehmen Akibabus Ltd (Halle 10.0 / H-09). „Boxitale Knights of Nature“ kombiniert Inhalte, die auf einem Smartphone angezeigt werden, mit Experimenten und Aufgaben in der ersten Welt. Eine kostenlose App ermöglicht es, eine Fantasiefigur oder ein Bild des Kindes in die Animation zu integrieren, von der aus dann Spielanweisungen kommen. Die Kinder lösen Aufgaben, indem sie Handwerkstechniken wie Malen, Bauen, Schneiden anwenden oder Rätsel lösen und Puzzles legen. Die Ergebnisse werden mit dem Smartphone fotografiert und in die Animation integriert.

Mit der neuen Experimentierkasten-Reihe „Pepper Mint“ will der KOSMOS Verlag (Halle 10.0 / G-02) Mädchen vermitteln, wie viel Spaß und Abenteuer in MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) stecken. Begleitet werden sie dabei von Pepper Mint, der selbstbewussten Protagonistin, die durch die verschiedenen Abenteuergeschichten der Experimentierkästen führt. Gemeinsam wird ein Flaschenzug konstruiert im Baumhaus-Abenteuer oder ein Hydraulik-Antrieb gebaut während der Tiefsee-Expedition. Junge Forscherinnen erforschen an bespielbaren Modellen technische und naturwissenschaftliche Phänomene und erschaffen gleichzeitig eine richtige Spielewelt.

Mit Büchern auf Entdeckungskurs

Die Verlagsgruppe Random House GmbH Bertelsmann (cbj Verlag; Halle 10.0 / D-18, E-17) eröffnet eine neue Kinderbuchwelt zu den „Little Friends“ der Marke HABA. Teresa Hochmuth schreibt die Bilder- und Vorlesebücher, Illustratorin Maria Bogade setzt die drei Hauptfiguren Lilli, Mali und Matze liebevoll in Szene. Die Protagonisten begleiten Kinder durch die Kindergartenzeit, machen jeden Quatsch mit und helfen Kindern, ihre Alltagserfahrungen zu verarbeiten.

Das Team der Discovery Books GmbH aus Österreich (Halle 3A / B-41) hat mit „Pauli & Friends“ eine Kinderbuchreihe für 2- bis 5-Jährige mit mehreren Entdeckungsebenen entwickelt. Thermosensible Druckfarbe macht es möglich, dass sich Szenen durch Temperaturschwankungen verändern. In einer weiteren Entdeckungsebene können Eltern mit einer eigens entwickelten App die Charaktere der Bücher für ihre Kinder zum Leben erwecken. Mithilfe von Augmented Reality erscheinen die Bilder dreidimensional und es können weitere Effekte erzeugt werden. Über die App können zu jeder Buchseite eigene Sprachinhalte aufgezeichnet und wieder abgespielt werden.

 

Autor dieses Artikels:

Harald Hemmerlein

Diesen Artikel:

Tags in diesem Artikel:

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.