Spielwarenmesse: Spielen und Lernen mit Baby­spiel­zeug und Klein­kind­artikeln

Sprache wählen

Spielwarenmesse® worldwide

 

asiatische Kleinkind spielt mit Bauklötzen
  Trends

09. Oktober 2017 / Trends

Spielen und Lernen mit Baby­spiel­zeug und Klein­kind­artikeln

von Harald Hemmerlein /  Kommentare anzeigen

Spielwaren und Ausstattung für Babys und Kleinkinder profitieren von steigenden Geburtenraten.  Entsprechende Hersteller bieten eine Fülle von Produkten, mit denen sie auch jungen Eltern mit überraschenden neuen Kaufgewohnheiten überzeugende Angebote machen können. Bei den Neuheiten nutzen die Hersteller häufig den natürlichen Zusammenhang von Spielen und Lernen.

Seit einigen Jahren schlägt sich die Digitalisierung auch in den Angeboten für Babys und Kleinkinder nieder. In jüngster Zeit ist zu hören von vernetzten Windeln, digitaler Überwachung der Luftqualität im Kinderzimmer, permanenter Messung lebenswichtiger Körperfunktionen und Bewegungsmeldern, die den Eltern der Generation „Digital Natives“ Sicherheit geben wollen. Allein für Baby-Wearables werden nach Einschätzung von Experten weltweit bereits 900 Millionen US-Dollar ausgegeben.

Sicherheit ist in diesem Zusammenhang ein wichtiges Schlagwort. Für viele Menschen, die zum ersten Mal Eltern werden, ist die Produktsicherheit ein zentrales Kriterium beim Konsum. Die allgegenwärtigen Warnungen und Bedenken, die nicht mehr nur zur Weihnachtszeit vorgetragen werden, haben junge Eltern sensibilisiert für mechanische und chemische Risiken in Spielsachen. Neben edukativen Ansätzen beim Spielen ist Sicherheit auch ein wichtiger Aspekt für erfolgreiche Absatzbemühungen.

Baby- und Kleinkindspielzeug eng mit Lernen verknüpft

In kaum einer anderen Produktgruppe sind spielerische Angebote so eng mit Lernzielen verknüpft, wie bei Baby- und Kleinkindprodukten.

Das Magig Potty Töpfchen Training von Invented 4 Kids aus den Niederlanden macht das Töpfchen mit eben diesen spielerischen Mitteln für das Kind interessant. Man klebt einen „Wunder-Sticker“ auf den Töpfchenboden. Durch den Temperaturanstieg wird die Wolke weggezaubert und es erscheint im Töpfchen eine fröhliche Sonne. Das Sauberkeitstraining besteht aus zwei Wunder-Stickern, die jeweils drei bis sechs Monate halten, und aus 75 Belohnungsstickern zum Einkleben ins begleitende Belohnungsheft. Zusätzlich enthält es einen einfachen Stufenplan einschließlich einer Checkliste, die bei der Bestimmung des richtigen Zeitpunkts für den Trainingsbeginn hilft.

Für viele Verbraucher spielt das Thema „Natur“ gerade bei Produkten für kleine Kinder eine große Rolle. Holz ist für den naturbewussten Verbrauchertyp der Werkstoff erster Wahl.

Die Selecta Spielzeug AG aus Deutschland verbindet das Material Holz mit einem Spielprinzip, das zentrale Lernziele in diesem Lebensabschnitt bedient: Erkennen von Ursache und Wirkung, Geschicklichkeit und Feinmotorik sowie Wahrnehmung. Der Artikel „Drehsteckspass“ hilft mit spielerischen Mitteln, diese Herausforderungen zu bewältigen. Beim Drehen und Positionieren der verschiedenen Spielelemente lernt das Kleinkind Formen und Farben zuzuordnen. Das räumliche Verhalten von Gegenständen prägt sich spielerisch ein und dabei werden unterschiedlichste motorische Fähigkeiten besonders abwechslungsreich trainiert. Für die Entwicklung der Kleinen besonders wichtige Erfolgserlebnisse lassen sich erzielen, wenn die Teile ganz einfach „unten“ aus dem Steckbrett wieder herauskommen.

Elektronisches Babyspielzeug

Auf originelle Weise setzt das Unternehmen SZUMISIE aus Polen unter der Marke myHummy Technik ein. Der Schnuller „The Humming Bear“ macht unterschiedliche so genannte Weißgeräusche. Das sind Geräusche, die wir nicht bewusst wahrnehmen. Sie laufen sozusagen im Hintergrund und sind sehr gut dazu geeignet Babys zu beruhigen, für die Stille oft beängstigend wirkt – zum Beispiel beim Einschlafen. Der auf dem Schnuller abgebildete Bär kann zwei verschiedene Föhn-Geräusche imitieren, lässt Meereswellen rauschen, Regen fallen und imitiert Herzschlag-Geräusche, wie sie das Baby aus dem Mutterleib kennt. Die Lautstärke ist regelbar. Der Schnuller funktioniert mit Hilfe von App, Tablet oder Smartphone auch als Überwachungsinstrument.

Einen großen Teil ihres jungen Lebens verbringen Babys und Kleinkinder in der Badewanne. Spielwarenhersteller haben viele Ideen entwickelt, ihnen die Zeit zu vertreiben und gleichzeitig Lernanreize zu bieten. Global Marketing Enterprises Ltd aus Israel hat unter der Marke Yookido das Activity-Center „Spin 'N' sort Spout Pro“ vorgestellt. Batteriebetrieben lässt es das Badewasser zirkulieren und bietet dem Kind die Möglichkeit, Gegenstände richtig zu sortieren und gleichzeitig basale Erfahrungen mit physikalischen Eigenschaften von Wasser zu machen.

Yookidoo Spin 'N' Sort Spout Pro

Elektronische Lernspielzeuge haben längst auch das Baby- und Kleinkindsegment erreicht. Eine originelle Variante hat das italienische Unternehmen Clementoni entwickelt: Ein Tischfußballspiel für Babys. Das interaktive Spiel für Kinder ab etwa 18 Monaten erkennt die geschossenen Tore und verfolgt den Spielstand. Zusätzlich hilft es, erste Buchstaben zu erkennen, Formen und Farben zu unterscheiden und neue deutsche und englische Wörter kennen zu lernen.

Die Vielfalt bei Baby- und Kleinkindartikeln entdecken

Das sind nur einige, wenige Beispiele aus dem vielfältigen Angebot, das die Aussteller in der Produktgruppe Baby- und Kleinkindartikel auf der Spielwarenmesse® zeigen. Rund 60 Anbieter von Kinderausstattungsprodukten (Kinderwagen, Möbel, Textilien, Geschirr u.a.) bieten in diesem Bereich viele neue Impulse für lukrative Zusatzgeschäfte.


Profitieren Sie von exklusiven Einblicken und Expertenwissen! Der Newsletter der Spielwarenmesse® informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Trends, Ideen und Neuheiten aus der Spielwarenbranche. Jetzt anmelden!

 

Autor dieses Artikels:

Harald Hemmerlein

Diesen Artikel:

Tags in diesem Artikel:

Genannte Produktgruppen:

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.