Spielwarenmesse: Spielwaren­messe bringt außer­gewöhnliche Vögel zum Airport

Sprache wählen

 

Kleiner Junge spielt Pilot im selbstgebauten Flugzeug
  Markt

Markt

Spielwaren­messe bringt außer­gewöhnliche Vögel zum Airport

von Albrecht Dürer Airport Nürnberg

Nicht nur auf der Spielwarenmesse® dürfen Besucher jedes Jahr Besonderheiten entdecken. Zur Zeit der Messe gibt es am Albrecht Dürer Airport außergewöhnliche und bunte Vögel zu beobachten.

Dank des umfangreichen Flugangebots nutzen viele Messegäste und -aussteller die internationale Gateway-Funktion des Flughafens für ihre An- und Abreise. Für die Dauer der Spielwarenmesse® haben viele Fluggesellschaften ihre Sitzplatzkapazitäten erhöht. Doch auch Sonderflüge und Privatjets starten und landen in Nürnberg. Die bemerkenswertesten Maschinen der letzten Jahre gibt es in der Bildergalerie zu bestaunen.

Diese ATR 72-500 von Alsie Express kam 2015 für einen großen Spielwarenhersteller aus Dänemark. (© Günter Mayer)Ein Boeing Business Jet (BBJ) landete 2018 anlässlich der Spielwarenmesse am Albrecht Dürer Airport. (© Günter Mayer)Im Februar 2017 stand diese Boeing 737-700 eines Moguls aus der Spielwarenbranche auf dem Vorfeld. (© Günter Mayer)2016 kam dieser Bombardier Canadair Regional Jet aufgrund eines Sonderflugs aus Ljubljana nach Nürnberg. (© Günter Mayer)Brussels Airlines erhöhte im Februar 2017 die Sitzplatzkapazität und kam mit einem Airbus A319 nach Nürnberg. (© Günter Mayer)Diese Dornier 328-300 (Do 328-JET) von Sun-Air of Scandinavia kam 2017 aus Billund zur Spielwarenmesse. (© Günter Mayer)

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.