Spielwarenmesse: Warum Robo Toys zusätzliche Kaufanreize für den Spielwaren­handel bringen

Sprache wählen

 

Roboter Spielzeug
  Marketing

Marketing

Warum Robo Toys zusätzliche Kaufanreize für den Spielwaren­handel bringen

von Spielwarenmesse eG

Elektronische Spielwaren und klassische Spielsachen mit digitalen Features sind in den Shops sehr gefragt. Viele Hersteller von klassischen Spielwaren bestücken neue Produkte mit technischen Komponenten, die für besondere Spielerlebnisse sorgen. Von Apps über Drohnen bis Roboter ist das Angebot mittlerweile sehr vielfältig. Insbesondere Roboter zum Programmieren haben das Potenzial, neue Zielgruppen anzusprechen.

Meccano: Meccanoid
Meccano: Meccanoid

Beim Gedanken an die Zukunft ist der Begriff “Roboter” kaum wegzudenken. Intelligente Geräte, die den Rasen mähen und im Haushalt helfen, waren vor vielen Jahren noch Wunschdenken. Ganz im Stil von „Der 200 Jahre Mann“ und „I, Robot“. Mittlerweile lässt sich der Haushalt per App steuern  – und auch Roboter erobern zunehmend die Kinderzimmer.

Roboter in Spielzeugform

Spielzeug-Roboter gibt es in allen verschiedenen Ausführungen, Formen und mit völlig unterschiedlichen Funktionsweisen. Es gibt Apparate zum selber bauen und programmieren, runde, rollende Roboter, die auch im Wasser schwimmen können und extrem kleine Roboter. Auch ferngesteuerte Autos gelten teilweise, aufgrund ihrer sehr speziellen Technologie, als roboterähnlich.

Ebenfalls ein seit mehreren Jahren aufstrebender Stern am Roboter Himmel sind Drohnen. Von Drohnen hörte man in den vergangenen Jahren einiges, ob für den Militäreinsatz, als Paketlieferant oder Spielzeug für den Hobbypiloten. Die neusten Drohnen etablieren sich nun auch als Kinderspielzeug, wie auf der Spielwarenmesse® 2016 zu sehen war.

Zukünftige Spielwarenkäufer mit angeborener Vorliebe für Technik

Das Interesse an Robotern und Technikspielzeug ist bei den „Digital Natives“ von vornherein ausgeprägter, da diese Kinder mit vielen technischen Neuheiten aufgewachsen sind. Eine Welt ohne Smartphone und Tablet kann sich die neue Generation von Kindern kaum vorstellen. Dieses angeborene Interesse kann sich der Handel zu Nutze machen, in dem er sein Roboter Sortiment den Interessen der Zielgruppe anpasst.

KOSMOS Verlag: KosmoBits
KOSMOS Verlag: KosmoBits

Durch die vielfältigen Möglichkeiten in diesem Bereich stellt es kein Problem dar, eine möglichst facettenreiche Auswahl anzubieten. Durch einen Roboter oder einen Computer, der vor Benutzung zuerst zusammengebaut und programmiert werden muss, wird der Bastler im Kind angesprochen. Die Kinder müssen Verknüpfungen verstehen und haben am Ende etwas geschafft, das als ein Ganzes vor ihnen steht. Ein solches Spiel-Prinzip hat beispielsweise der aktuelle ToyAward Gewinner in der Kategorie Teenager&Family: KosmoBits des KOSMOS Verlag.

Dieses Vorgehen ist nicht nur Spiel und Spaß für die Kinder, sondern auch Frühförderung. Frühes  Erlernen von Fertigkeiten, die den Kindern im späteren Leben enorm weiter helfen – Verstehen von Zusammenhängen, Organisationstalent sein und geduldiges Auseinandersetzen mit komplexen Aufgaben.


Sie möchten Ihre Kunden mit neuen Ideen begeistern? Im Spielwarenmagazin bekommen Sie in diesem Monat weitere Anregungen direkt von der Spielwarenmesse® 2016, mit denen Sie in diesem Jahr für neue Kaufanreize sorgen können.

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.