Branchennews

Argos schließt alle Filialen in Irland

Die Spielwarenkette Argos beschäftigt rund 600 Mitarbeiter und hat 34 Filialen in ganz Irland, die alle in diesem Sommer geschlossen werden sollen. 

Wie der Irish Mirror berichtete, soll Argos die Mitarbeiter am Mitte Januar 2023 über die Entscheidung informiert haben, alle irischen Geschäfte zu schließen. Es wird davon ausgegangen, dass die Geschäfte bis Ende Juni geschlossen werden, die Filialen in Nordirland sind vorerst nicht betroffen..

Medienberichten zufolge kam Argos zu dem Schluss, dass Investitionen, die für die Entwicklung und Modernisierung des irischen Teils seines Geschäfts erforderlich wären, nicht rentabel sind. Das Unternehmen wird diesen Invest in andere Teile seines Geschäfts einbringen, wie in einer Erklärung bestätigt wurde.

Im Hinblick auf die Mitarbeiter heißt es in der Erklärung des Unternehmens weiter: "Argos ist bestrebt, alles zu tun, um seine Mitarbeiter zu unterstützen, und spricht mit 580 Kollegen in 34 Geschäften in der Republik Irland über ihre Möglichkeiten. Argos wird den Mitarbeitern ein Abfindungspaket vorschlagen, das weit über die gesetzlichen Verpflichtungen hinausgeht."

Da Argos seine gesamte Geschäftstätigkeit in Irland einstellt, handelt es sich um eine Massenentlassung, die eine 30-tägige Konsultationsfrist erfordert. 

www.toyworldmag.co.uk