Branchennews

Mattel Q3 Ergebnisse: Umsatzwachstum von 24% in den ersten neun Monaten 2021

Mattel Inc. legte gestern die Zahlen über den Geschäftsverlauf im dritten Quartal vor mit positiven Nachrichten über die anhaltenden Bemühungen des Unternehmens um einen Turnaround.

Der Nettoumsatz stieg im 3. Quartal um 8 % auf 1,76 Mrd. $, verglichen mit 1,63 Mrd. $ im gleichen Zeitraum des Vorjahres. In den ersten neun Monaten des Jahres 2021 übertraf der Umsatz von Mattel die Schätzungen mit einem massiven Anstieg von 24 % gegenüber 2020.

„Dies war ein weiteres starkes Quartal für Mattel, mit einer erhöhten Verbrauchernachfrage nach unseren Produkten und Ergebnissen, die die Erwartungen übertrafen“, sagt Mattel Chairman und CEO Ynon Kreiz. „Wir haben die anhaltenden Störungen in der globalen Lieferkette erfolgreich bewältigt, ein Umsatzwachstum erzielt und laut The NPD Group weiter Marktanteile gewonnen. Wir erwarten für den Rest des Jahres Wachstum und ein starkes Weihnachtsgeschäft. Unsere Stärke ist breit aufgestellt, und wir sind auf einem klaren Weg, die Rentabilität zu verbessern und das Umsatzwachstum zu beschleunigen.“

Das Betriebsergebnis von Mattel stieg im dritten Quartal auf 389 Millionen US-Dollar, während der ausgewiesene Gewinn pro Aktie 2,29 US-Dollar erreichte, was einer Verbesserung von 1,40 US-Dollar pro Aktie entspricht.

Im 3. Quartal 2021 legte Mattel in Europa um 2,7% zu, während die gesamte Branche um -0,7% zurückging. (Quelle: The NPD Group Retail Tracking Service / EU5 (UK, FR, GE, IT, SP) / Hochgerechnet in Euro)

Kategorien und Marken

Die Bruttorechnungsbeträge und Nettoumsätze für Mattel-Produkte in Nordamerika stiegen um 12 % aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Action-Figuren, Baukästen, Spielen und „Sonstiges“, einschließlich Jurassic World, Masters of the Universe, WWE, Plüsch und MEGA, Fahrzeugen, einschließlich Hot Wheels, Puppen, einschließlich Barbie, Spirit und Polly Pocket, sowie Spielwaren für Säuglings-, Kleinkind- und Vorschulkinder, einschließlich Fisher-Price und Thomas & Friends. Die internationalen Bruttoabrechnungen stiegen um 3 %, während der internationale Nettoumsatz um 2 % zunahm. Allein die Action-Figuren legten im dritten Quartal um mehr als 50 % zu, und die Hot Wheels sind seit Jahresbeginn um 20 % gestiegen und dürften 2021 das vierte Jahr in Folge mit einem Wachstum abschließen.

American Girl setzte seine langsame Rückkehr zum Wachstum mit einem Anstieg des Nettoumsatzes um 1 % im dritten Quartal fort und wird das Jahr voraussichtlich mit einem Wachstum im niedrigen einstelligen Bereich abschließen.

Weltweit zeigte die Kategorie Fahrzeuge weiterhin Stärke mit einem Anstieg der Bruttoumsatzerlöse um 6 %, angetrieben durch das Wachstum bei Hot Wheels. Die Zuwächse bei Power Wheels glichen einige Rückgänge bei Fisher-Price und Thomas & Friends aus, während die Bruttoumsatzerlöse bei Spielwaren für Säuglinge, Kleinkinder und Vorschulkinder im Quartal um 1 % zurückgingen.

Der größte Anstieg der Bruttorechnungsbeträge kam aus den Kategorien Action-Figuren, Baukästen, Spiele und „Sonstiges“. Der Anstieg um 26 % wurde durch das Wachstum bei Plüsch und Baukästen sowie Action-Figuren angeführt, das durch die Zuwächse bei Masters of the Universe, Jurassic World und WWE vorangetrieben wurde, wobei die Zuwächse teilweise durch einen Rückgang bei den Spielen ausgeglichen wurden.

Mattel rechnet mit einem erfolgreichen Weihnachtsgeschäft und hat eine aktualisierte Prognose veröffentlicht, die für das Gesamtjahr 2021 einen Nettoumsatzanstieg von etwa 15 % vorsieht.

toybook.com

Pressemitteilung (englisch)