Branchennews

Neuer Weiterbildungsguide für den Mittelstand

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin stellt Unternehmen ein neues Online-Tool für die Entwicklung, Umsetzung und Auswertung individueller Weiterbildungskonzepte zur Verfügung

Mit dem Online-Guide „Digitale Weiterbildung“ richtet das Berliner Kompetenzzentrum ein kostenfreies Angebot an Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer sowie Personalverantwortliche, die neue Qualifikationen in ihrer Belegschaft entwickeln möchten. Das Webtool bietet mittelständischen Unternehmen bei diesem Vorhaben strategische und methodische Hilfestellung und unterstützt dabei, passgenaue Lösungen für individuelle Lerntypen und Weiterbildungsbedarfe zu finden. Ziel des Angebotes ist es, den Kompetenzerwerb zu fördern, um auf die Anforderungen der Digitalisierung im Mittelstand zu reagieren.

Konzepte für unterschiedliche Bereiche und Levels

Mithilfe des Webtools können Nutzer vorab den Stand des eigenen Unternehmens im Bereich digitaler Weiterbildung ermitteln. Auf dieser Basis erhalten sie anschließend eine detaillierte Auswertung inklusive Best Practices und konkreter Handlungsempfehlungen. Der Guide beinhaltet Anleitungen und Checklisten für verschiedene Weiterbildungsbereiche und -stufen. Er umfasst leicht umsetzbare Methoden für den Einstieg sowie Informationen zu fortgeschrittenen Themen wie Learning Analytics.

Nutzer erhalten mit den Materialien und Empfehlungen Antworten auf die relevanten Fragen im Weiterbildungsprozess - beispielsweise zu lernförderlicher Unternehmenskultur, finanziellen Fördermöglichkeiten oder zu Auswertung und Transfer des Erlernten. Anhand dessen können Führungskräfte sehr genau Potenziale und Gestaltungsoptionen für die Weiterbildung im eigenen Unternehmen identifizieren und ein bedarfsgerechtes Konzept erstellen.

Zielgerichtete Weiterbildung wird für den sich zunehmend digitalisierenden Mittelstand überlebenswichtig. Die Coronakrise hat diese Entwicklung noch beschleunigt. Eine aktuelle Studie von McKinsey und dem Stifterverband stützt unsere Erfahrungswerte: Seit der Pandemie steigen Interesse und Bedarf an digitaler Weiterbildung in Unternehmen deutlich. Jedoch fehlen 40 Prozent eine genaue Einschätzung über die Wissensbedarfe in der Belegschaft, nur 30 Prozent werten bestehende Maßnahmen aus. Es fehlt neben Geld vor allem an Orientierung, Messinstrumenten und langfristigen Strategien. Genau hier setzt der Weiterbildungsguide von _Gemeinsam digital an“, so Max Kettner, Projektleiter Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Berlin.

Entwicklung auf Basis unternehmerischer Bedarfe

Für die Entwicklung des Weiterbildungsguides analysierte das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG), Konsortialpartner des Kompetenzzentrums, eine Fülle an betrieblichen Daten aus dem Mittelstand. Auf Basis von Recherchen und Interviews mit Unternehmen sowie Lern- und Digitalberatungen konnte das Institut die Kapazitäten und Bedarfe dreier KMU-Lerntypen identifizieren. Parallel wurden elf Handlungsfelder einer erfolgreichen digitalen Weiterbildungsstrategie erkannt. Diese Erkenntnisse halfen, den Guide ideal auf unternehmerische Bedarfe abzustimmen.

_Gemeinsam digital, das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin, gehört zu Mittelstand-Digital. Mit Mittelstand-Digital unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und dem Handwerk. Regionale Kompetenzzentren helfen vor Ort dem kleinen Einzelhändler genauso wie dem größeren Produktionsbetrieb mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Netzwerken zum Erfahrungsaustausch und praktischen Beispielen. Das BMWi ermöglicht die kostenlose Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital.