Branchennews

Novemberhilfen: Auszahlung frühestens im Januar

Die Auszahlung der staatlichen Überbrückungshilfen könnte sich noch bis in den Januar 2021 verzögern. Das habe eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion ergeben, wie die Bild dem Spiegel zufolge erfuhr. Demnach sei das Software-Tool für die Auftragsbearbeitung noch nicht fertiggestellt. „Der derzeit mit dem Dienstleister vereinbarte Zeitplan sieht vor, dass mit der Auftragsbearbeitung möglichst im Dezember begonnen werden kann und Auszahlungen im Januar erfolgen können“, heiße es.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hatte erst vergangene Woche versprochen, dass die Hilfen zügig ausgezahlt werden. Dass die Auszahlung bis in den Januar auf sich warten lassen könnte, sorgt für Kritik. „Es ist ein Offenbarungseid, dass noch kein einziger Antrag auf Novemberhilfe regulär bearbeitet werden konnte“, erklärte etwa Marco Buschmann, Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion.

Quelle: onlinehaendler-news.de