Branchennews

Silverlit Deutschland baut neuen Standort in Nürnberg aus

Der Spielwarenhersteller von ferngesteuerten Fahrzeugen, Helikoptern und intelligenten Robotern blickt auf ein positives Geschäftsjahr 2020 zurück. Das Unternehmen konnte nach eigenen Angaben seinen Umsatz in Deutschland trotz der Corona-Krise im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppeln.

Zum weiteren Ausbau seiner Geschäftstätigkeiten im DACH-Raum hat Deutschlandchef Marc Bretthauer-Baum sein Team aufgestockt: Tahsin Akyol verstärkt als Sales Assistant und Johanna Bock als Marketing-Fachkraft das Unternehmen. Damit zählt die Silverlit Germany GmbH sechs Mitarbeiter. Den Standort hat Bretthauer-Baum aus strategischen Gründen von Würselen bei Aachen in die „Toy City“ nach Nürnberg verlagert.

Personelle Verstärkung und ein neuer Showroom

Silverlit Deutschland blickt auf ein insgesamt erfolgreiches Wirtschaftsjahr zurück. „Wir konnten unseren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppeln, obwohl wir zu großen Teilen aufs Ostergeschäft durch den stationären Fachhandel verzichten mussten. Das konnten wir glücklicherweise durch eine erweiterte Distribution, die stark verbesserte Lieferfähigkeit und die Konzentration auf die Topseller aufholen. Wir wollen in den kommenden Jahren unsere Geschäftsfelder sowohl im stationären als auch im Onlinebereich weiter ausbauen und planen für 2021 ein Gesamtumsatz knapp im zweistelligen Millionenbereich“, sagt Geschäftsführer Marc Bretthauer-Baum.

Verstärkung erhält das Vertriebsteam durch Tahsin Akyol, der als neuer Sales Assistant fungiert. Er war zuvor bei Epoch Traumwiesen GmbH im Vertrieb und Marketing tätig.

Johanna Bock ist seit kurzem in der neu geschaffenen Position als Junior Digital Marketing Manager an Bord. Sie kümmert sich schwerpunktmäßig um den Ausbau der firmeneigenen Shops und um sämtliche deutschsprachigen Social Media-Kanäle. Johanna Bock hat zuvor an der TH Nürnberg „Business Administration“ studiert.

Mit dem Umzug der deutschen Silverlit-Niederlassung von Würselen nach Nürnberg entstand auch ein separater Showroom. Hier können Händler, Kooperationspartner und Journalisten die Silverlit-Produkte hautnah erleben - soweit die Corona-Situation es zulässt.

Weiteres Wachstum für 2021 geplant

Im kommenden Jahr soll es 25 Produktneuheiten geben, insbesondere aus der Robotik-Linie YCOO und aus der EXOST-Reihe für wendige RC-Fahrzeuge. „Wir konnten dieses Jahr diverse neue Handelspartner gewinnen und sind breitflächig am Markt vertreten – sowohl im Fachhandel als auch in Drogeriemärkten und Discountern. Durch schlagkräftige PR-Maßnahmen haben wir die Sichtbarkeit unserer Marken sukzessiv erhöht. Beim Endverbraucher punkten wir vor allem durch ausgeklügelte Features in Kombination mit einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis,“  sagt Geschäftsführer Marc Bretthauer-Baum.