Branchennews

Weihnachtsgeld für NOCH Fachhändler

Der Lockdown seit dem 16. Dezember betrifft auch Spielwaren- und Modellbahn-Geschäfte. Der Allgäuer Hersteller NOCH startete eine Aktion aus Loyalität zum Fachhandel.

Seit dem 16. Dezember besteht der nächste Lockdown. Stationäre Geschäfte müssen schließen, die Hersteller können jedoch nach wie vor online weiter verkaufen. Dies gilt auch für den Modell-Landschaftsbau Spezialisten NOCH aus Wangen im Allgäu.

Da sich bei NOCH Fachhandels-Loyalität und Online-Geschäft nicht ausschließen sondern ergänzten, und die Firma bereits mit dem Lockdown gerechnet habe, läuft eine jetzt Unterstützungsaktion für den Fachhandel: Das Weihnachtsgeld für NOCH Fachhändler.

Die Aktion läuft wie folgt ab:

Seit gestern kann der Endverbraucher im NOCH Online-Shop auf shop.noch.de „seinen“ NOCH Fachhändler bei einem Online-Einkauf kennzeichnen (die Kennzeichnung erfolgt mit einem Code-Schnipsel, den er einer Liste entnehmen kann, z. B. SYLND-0003)
    
Der Endverbraucher bestellt und erhält seine Ware ganz normal nach Hause geliefert, gegebenenfalls retourniert er bestimmte Teile.
    
Nach Abschluss der Retouren werden 15 % des Einkaufswerts (des Behaltwerts) dem gekennzeichneten Händler als Weihnachtsgeld in Form einer Gutschrift auf sein Kundenkonto gebucht.

Die Aktion ist zunächst – wegen der Mehrwertsteuer-Umstellung- bis zum 30.12.2020 befristet.