Spielelabor

Spiele, Bücher, Lernen & Experimentieren: Das ist 2022 angesagt

Die Zukunft von Camelot liegt in den Händen der Spieler
Header Neuheitenbericht Spiele, Bücher, Experimentieren

Vom Freiheitsdrang der Spieler

Von Händlern weltweit hört man, dass bei den Spielen derzeit der Freiheitsdrang der Spieler die Kassen klingeln lässt. „Escape-Room“-Spiele sind sehr gefragt. Es geht dabei darum, eine Gruppe kooperativ aus einem abgeschlossenen Raum zu befreien oder gemeinsam eine Aufgabe zu lösen. Dafür müssen Hinweise richtig gedeutet sowie Rätsel und Aufgaben gelöst werden. In beinahe jeder größeren Stadt gibt es Räumlichkeiten, die diese Herausforderungen real stellen. Brettspiele simulieren das für die heimischen Räumlichkeiten sehr erfolgreich.

Im Jahr 2022 bringt Noris-Spiele (Simba-Dickie-Group; Idee und Design: Identity Games International BV) mit „Escape Room - Das Spiel Atlantis” eine abenteuerliche Erweiterung zu den Grundspielen. Zwei bis fünf Spieler ab 16 Jahren versuchen die verschollene Stadt Atlantis zu erreichen, bevor ein konkurrierendes Forscherteam dort ankommt. 

Alle Wege führen nach Rom

Lizenzen spielen auch in dieser Produktgruppe eine immer wichtigere Rolle. So nutzt zum Bespiel Asmodee bei der Neuheit „Cäsars Imperium“ die beliebte Welt von Asterix und Obelix. Dabei führen buchstäblich alle Wege nach Rom. Bei diesem schnellen Familienspiel wetteifern die Spieler darum, Verbindungen zwischen Rom und anderen Städten zu legen und vom Handel zu profitieren. 

Silway Bonding Bingo  © Gen Studio s. p.
Silway Bonding Bingo  © Gen Studio s. p.

Spiele können Generationen verbinden. Die Marke Silway aus Slowenien hat sich genau darauf spezialisiert und baut Brücken zwischen Kindern, Jugendlichen und älteren Menschen. Ziel von „Bonding Bingo“ ist es, Geschichten, Erfahrungen und Emotionen zwischen den Generationen zu teilen. Das Spiel wird durch ein Design unterstützt, das sowohl Kinder als auch Erwachsene anspricht. 

Hasbro macht den Spieleklassiker Monopoly für jüngere Zielgruppen interessant. „Mein erstes Monopoly“ bietet neben dem Spielspaß auch spielerisches Lernen für die ganze Familie. Der doppelseitige Spielplan bietet zwei Spielniveaus für Kinder zwischen 4 und 5 Jahren (Zählen und Zuordnen) bzw. Kinder ab 6 Jahren (Leseförderung und einfaches Rechnen). 

Hitster © Jumbo Spiele GmbH
Hitster © Jumbo Spiele GmbH

300 Hits aus den letzten hundert Jahren

Bei den Partyspielen steht dagegen eindeutig der Spaß im Vordergrund. Das Kartenspiel „Hitster“ ermöglicht eine Reise in die Vergangenheit mit 300 Hits aus den letzten hundert Jahren. Der DJ scannt eine Musikkarte mit der kostenlosen App und die Spieler raten abwechselnd, wann die Songs veröffentlicht wurden, den Namen des Interpreten und den Songtitel.

Die kostenlose App spielt die Songs automatisch im weltweit meistgenutzten Musik-Streaming-Dienst Spotify ab, kann aber auch mit jedem anderen Musik-Streaming-Dienst gespielt werden. 

DKT – Das klimaneutrale Element © Piatnik
DKT – Das klimaneutrale Element © Piatnik

Games Go Green

Der Megatrend „Toys go Green“ schlägt sich auch in dieser Produktgruppe nieder. „DKT – Das klimaneutrale Element“ von Piatnik aus Wien nutzt das DKT-Konzept („Das kaufmännische Talent“). Normalerweise werden Vermögenswerte durch den geschickten Kauf und Verkauf von Grundstücken, Häusern, Hotels und ganzen Unternehmen geschaffen. Nur dieses Mal geht es um die Bewahrung von Naturschutzgebieten, die Anpflanzung von Wäldern und Bäumen und den Ersatz fossiler Kraftwerke durch erneuerbare Energiequellen. 

Ravensburger bereitet dieses Thema für die Kleinsten auf. „Mein Garten“ aus der Reihe „Spielend Erstes Lernen“ schärft schon bei Kleinkindern ab anderthalb Jahren das Bewusstsein für die Tiere und Pflanzen ihrer Umgebung. Beim Hantieren mit Gänseblümchen, Regenwurm und Maulwurf lernen sie die Naturbewohner in ihrem natürlichen Lebensraum kennen.

Rubbish Race © JUGUETES CAYRO, S.L.
Rubbish Race © JUGUETES CAYRO, S.L.

Auch der spanische Spieleverlag JUGUETES CAYRO, S.L. greift diesen Trend auf. „Rubbish Race“ ist ein Brettspiel, bei dem man auf spielerische Weise lernen kann, wie man recycelt. Das unterhaltsame Spiel mit einfachen Mechanismen wird aus Holz und recyceltem Papier und Karton hergestellt. 

Spiele brauchen keine Bretter und Karten, um ihre Faszination zu entfalten. Bubble Trouble von Pegasus Spiele ist ein lustiges kooperatives Geschicklichkeitsspiel, das auf dem Fußboden gespielt wird. Besonders spannend wird es, wenn dabei ein Zeitlimit gilt. Alle spielen gemeinsam und versuchen, möglichst viele Meerestiere zurück zum Riff zu bringen und vor dem Hai zu retten. Hierfür müssen geschickt die Blubberblasen vom Riff aus so geworfen werden, dass sie auf den Tieren landen. Alle so getroffenen Tiere bewegen sich einen Schritt Richtung Riff. Alle nicht getroffenen Tiere schwimmen hingegen weiter Richtung Hai. 

Die Zukunft von Camelot © Schmidt Spiele
Die Zukunft von Camelot © Schmidt Spiele

Die Zukunft von Camelot liegt in den Händen der Spieler. Um diesmal endlich erfolgreich zu sein, haben König Arthus und der Magier Merlin einen kühnen Plan geschmiedet: Ritter und Magier sollen zusammenarbeiten, um dem größten Geheimnis – dem heiligen Gral – endlich auf die Spur zu kommen. Mehrere Gefolge werden in „Die Zukunft von Camelot“ losgeschickt. Für sie gilt es, auf dem Land sowie auf Camelot, Herausforderungen zu meistern und Geheimnisse zu lüften. 

Puzzle: Lost Places – faszinierend, schaurig, vergänglich

Aus der riesigen Anzahl an Neuerscheinungen bei den Puzzles sei hier die neue Reihe „Lost Places“ von Ravensburger herausgegriffen. Bröckelnde Fassaden, kaputte Fenster und ein längst ausgestorbenes Inneres: Lost Places sind verlassene Orte und zerfallene Gebäude, die in Vergessenheit geraten sind – und trotzdem für viele Menschen eine magische Anziehungskraft haben. Die neuen 1000-teiligen Puzzles von Ravensburger zeigen einst prachtvolle Bauten, die heute faszinierend, schaurig und vergänglich wirken. 

Das Hör- und Bucherlebnis mit Lesebär SAMi © Ravensburger
Das Hör- und Bucherlebnis mit Lesebär SAMi © Ravensburger

Bücher: Unterhalten, Lernen und Spielen

„Hör, was du siehst!“ heißt das Motto der Ravensburger Eigenentwicklung und Produktneuheit „SAMi“. Im Mittelpunkt steht der Lesebär SAMi, mit dem die Kinder selbstständig über ein innovatives Hör- und Bucherlebnis in die Welt der Bilderbücher eintauchen. Einfach ans Buch gesteckt, liest ihnen der Eisbär die Geschichte vor, während sie durch das Buch blättern und die Illustrationen betrachten. Dabei erkennt SAMi genau die Seite, auf der sich die Kleinen befinden. 

Mit einer neuen Generation von tiptoi schickt Ravensburger ab Herbst 2022 schon Zweijährige auf Entdeckungsreise. Intuitiv tauchen die Kinder dann mit dem Stift in Bücher und Spiele ein, die mit Hörspielen, Geschichten, Dialogen und Liedern zu einer kompletten Welt inszeniert sind. Der neue tiptoi holt Kinder von zwei bis zehn Jahren auf einfühlsame Weise ab und lädt sie interaktiv zum Spielen und Lernen ein. 

Tolki Animal Kingdoms © ALBI CZECH REPUBLIC
Tolki Animal Kingdoms © ALBI CZECH REPUBLIC

Auch das tschechische Unternehmen ALBI CZECH REPUBLIC nutzt eine ähnliche Technologie mit „Tolki Pen + Book Animal Kingdoms“. Der sprechende Stift und das Buch führen Leser thematisch durch acht verschiedene Lebensräume auf unserem Planeten, wie Wald, Savanne, Wüste, Meer und mehr. Auf jeder Seite erfährt man, welche Tiere in der jeweiligen Umgebung leben, wie sie heißen, welche Geräusche sie machen und was sie interessant macht. Anschließend kann man sein Wissen mit Quizfragen testen. 

Books Go Green

„Books Go Green“ könnte man im übertragenen Sinne sagen. „Was lebt oben? Was lebt unten? Entdecke die geheimnisvollen Welten“ aus dem Magellan-Verlag nimmt Kinder ab 5 Jahren mit auf eine Reise durch verschiedene Lebensräume. So einzigartig wie die Lebensräume, sind auch die Tiere, die darin wohnen. Die Weltkarte zu Beginn erleichtert die geografische Verortung der einzelnen Lebensräume. 

Lustig und gruselig geht es weiter bei Gespenst Hui Buh zu von Dirk Ahner: „Hui Buh und das Hexenschloss. Das Buch zum Kinofilm“. Hui Buh ist immer noch das einzige behördlich zugelassene Gespenst von Burgeck und geht mit seinen dilettantischen Gruselversuchen nicht nur König Julius mächtig auf den Geist. Da betritt die Hexe Ophelia mit ihrem mächtigsten, bösesten und gerissensten Zauberbuch auf die Bühne. 

Miika K.I. © Kosmos
Miika K.I. © Kosmos

Experimente mit Künstlicher Existenz

Künstliche Intelligenz (K.I.) ist in aller Munde. Vorzüge und Bedrohungen werden lebhaft diskutiert. KOSMOS, das in diesem Jahr das Jubiläum „100 Jahre KOSMOS Experimentierkästen“ begeht, stellt den Experimentierkasten „Miika K.I. - Künstliche Intelligenz erleben“ vor. Roboter Miika wird über Gesten oder per Audio-Befehl gesteuert. Welcher Befehl welche Aktion hervorruft, bringen Kinder ab zehn Jahren dem Roboter selbstständig bei. 

Info

Mehr Neuigkeiten rund um Spiele, Bücher, Lernen und Experimentieren. 

Kontaktieren Sie auf der Spielwarenmesse Digital vom 02. - 06. Februar 2022 die teilnehmenden Hersteller der Produktgruppe Spiele, Bücher, Lernen und Experimentieren und erfahren Sie mehr über die Neuheiten. 

Zu weiteren Informationen der Spielwarenmesse Digital 

Schon unseren Newsletter abonniert?

Expertenwissen, die neuesten Trends und aktuelle Entwicklungen der Branche. Bleiben Sie mit dem monatlichen Besuchernewsletter der Spielwarenmessetop informiert