Spielwarenmesse: Press releases

Choose language

Spielwarenmesse® worldwide

 

Spielwarenmesse® press releases

Spielwarenmesse rückt Lizenzen in den Fokus

  • Erstmals starke Präsenz des Lizenzverbands LIMA
  • Lizenztag im Toy Business Forum vermittelt Fachwissen

Das Thema Lizenzen nimmt auf der Spielwarenmesse einen immer größeren Stellenwert ein. Nach Angaben von Euromonitor International liegt der weltweite Umsatz mit lizenzierten Spielwaren in diesem Jahr bei 21,8 Mrd. US-Dollar und wird bis 2020 um weitere 20% ansteigen. Einen breiten Überblick über die neuesten Lizenztrends und lizenzierten Spielwarenprodukte auf internationaler Ebene erhalten Fachbesucher auf der Spielwarenmesse.

Von Plüsch über Schulbedarf bis hin zu Festartikeln und natürlich Lifestyle – in allen zwölf Produktgruppen präsentieren Unternehmen verschiedener Größenordnungen umsatzstarke Lizenzartikel. Erstmalig ist auch die LIMA offiziell auf der Spielwarenmesse vertreten. Die International Licensing Industry Merchandisers‘ Association zeigt Präsenz im Foyer der Halle 12.0 und bietet Lizenznehmern und -gebern eine zentrale Anlaufstelle. Für Peter Hollo von der LIMA in Deutschland ein wichtiger Schritt: „Endlich kommen hier zwei zusammen, die einfach zusammen gehören.“ 

In das Toy Business Forum ist die LIMA ebenfalls eingebettet. Das etablierte Vortragsareal in Halle 3A widmet sich an einem Tag dem Thema Lizenzen. Unter dem Motto „Let’s license – Lizenzen rocken das Geschäft“ vermitteln am Donnerstag, den 2. Februar 2017, verschiedene Referenten informatives Wissen. Darunter befinden sich Peter Hollo und der internationale LIMA-Chef Charles Riotto ebenso wie Steven Ekstract von Advanstar Communications Inc. aus New York/USA und Paul Bufton von Warner Bros. aus London/UK. Alle Vorträge werden simultan in die englische und deutsche Sprache übersetzt. Das vollständige Programm steht auch im Internet bereit: www.spielwarenmesse.de/toybusinessforum.

Zum Toy Business Forum haben alle Besucher freien Zugang. Es gilt aber, auf dem gesamten Messegelände, die Augen nach interessanten Lizenzen offen zu halten. Die Themenvielfalt der großen Studios, wie Disney, Warner Bros. oder Universal, zieht ein großes Produktaufkommen nach sich. An den Ständen der Aussteller laden Lizenzneuheiten zum Staunen ein, attraktiv gestaltete Themenwelten geben Inspirationen für die Umsetzung am PoS. Ein attraktives Fotomotiv auf der Spielwarenmesse stellt 2017 die Sonderplatzierung der Walt Disney Company im Eingang Mitte dar.

Im LicenseGuide sind die Lizenzangebote der einzelnen Aussteller aufgelistet. Der Online-Service der Spielwarenmesse basiert auf einer freiwilligen Beteiligung der Unternehmen und erleichtert den Händlern die Suche nach Trends und Klassikern für die Zusammenstellung ihres Sortiments. Unter der Webseite www.spielwarenmesse.de/licenseguide müssen sie einfach ihre Wunschlizenz, Firma oder Produktgruppe in die vorgesehenen Felder eintragen und schon erfolgt die umfangreiche Auswertung.

Textlänge: 2.887 Zeichen

Hinweis für Redaktionen: Abdruck honorarfrei. Bildmaterial steht Ihnen unter www.spielwarenmesse.de/fotos zur Verfügung. Bitte lassen Sie uns nach Veröffentlichung ein Belegexemplar zukommen.

15.12.2016 – sw


Spielwarenmesse®
Der Messe- und Marketingdienstleister Spielwarenmesse eG veranstaltet die Spielwarenmesse®, die international führende Leitmesse für Spielwaren, Hobby und Freizeit. Die Fachhandelsmesse schafft eine umfassende Kommunikations- und Orderplattform für 2.800 nationale und internationale Hersteller. Die Neuheitenpräsentation und der umfassende Branchenüberblick bilden für 70.000 Einkäufer und Fachhändler aus über 120 Nationen einen wertvollen Informationspool für die jährliche Marktorientierung. Seit 2013 ist die Bezeichnung Spielwarenmesse® auch als Wortmarke in Deutschland geschützt.
Messetermin: Spielwarenmesse® Mittwoch bis Montag, 1. – 6. Feb 2017

 

Newsletter

Stay informed with trends and developments of the toy market. Register for one of our newsletter. Information about the data protection regulations can be found here.