Spielwarenmesse: Pressemitteilungen der Aussteller

Sprache wählen

 

Presseinformationen der Aussteller 2020

Legler oHG small foot company

„Champions“ entwickeln: small-foot-Highlights für den Markt 2020

Schon auf der Spielwarenmesse im letzten Jahr erregte das auf Holzspielzeug spezialisierte Handelshaus Legler Aufsehen mit einer Platzierung unter den ersten drei Plätzen für den Toy Award.  Der in den letzten Jahren angestoßene interne Reform-Prozess (s. Das Spielzeug 9 / 2019) trägt jetzt weitere Früchte: Im Rahmen ihrer neuen Produktoffensive präsentieren die Delmenhorster jetzt „Category Champions“ – aus gefeilte Holzspielzeug-Highlights aus der eigenen Entwicklung. Wir konnten Geschäftsführer André Eichinger näher zum Konzept befragen.

DS: Hallo Herr Eichinger. Was sind „Category Champions“?

AE: So nennen wir die Produkte, die aus unserem neuen Entwicklungsprozess entstanden sind: Vom Design über den Vertrieb bis zum Produktmanagement haben alle Abteilungen an einem Strang gezogen, den Markt untersucht und gezielt Spitzenprodukte für bestimmte Kategorien entwickelt.

DS: Wie kann man sich das genau vorstellen? Wie haben Sie Marktforschung betrieben?

AE: Ganz konkret. Wir haben eben nicht einfach Studien gelesen und Umsätze ausgewertet, sondern ganz gezielt nach Endkundenanforderungen und -meinungen geforscht. Die Informationen sind da – man muss sie nur finden und die richtigen Schlüsse ziehen. Ich plaudere mal aus dem Nähkästchen: Da sagen z.B. viele Kunden über Laufräder, sie vermissen eine Klingel und eine Lenkertasche, damit die Kleinen Ihr Lieblingskuscheltier mitnehmen können. Das haben wir verstanden – und direkt umgesetzt!

DS: Ist das nicht ungeheuer viel Aufwand für ein Produkt?

AE: Nicht, wenn es dazu führt, dass Sie genau das Produkt entwickeln, das Kinder haben wollen. Genau deshalb nennen wir die neuen Highlights „Category Champions“ – sie sind einfach das Nonplusultra der jeweiligen Spielzeugkategorie. 
DS: Ein Beispiel?AE: Auch mehrere, wenn Sie wollen: Die Ersten finden Sie in unserem neuen Trendkatalog, der rechtzeitig zur Messe vorliegen wird.  Da sind die neuen Lauflernwagen „Wal“ und „Elefant“ – pädagogisch fundiert und nachhaltig geplant, liebevoll und modern designt, hoch stabil. Mit diesen Produkten bewegen wir uns in unserem Segment in Richtung Marktführerschaft. Weitere Beispiele sind unsere modularen Küchen und Kaufläden oder die schon angesprochenen Laufräder… Dazu kommt das entscheidende Legler-Plus: Wir sind bei vergleichbarer Qualität preisgünstiger und wollen weiterhin erschwingliches Spielzeug produzieren.

DS: Was tut sich ansonsten im Unternehmen Legler? Im letzten Jahr war Nachhaltigkeit Ihr großes Thema.

AE: Ist es noch – und bleibt es. Die abteilungsübergreifende Task Force Nachhaltigkeit hat die Arbeit aufgenommen, stellt alle Prozesse auf den Prüfstand und kann bereits einige Erfolge vorweisen. Da wir – wie auch in der Produktentwicklung – aber wirklich nachhaltig verändern wollen, braucht das Ganze Zeit. Bis zum Ende des Jahres 2020 werden wir einen großen Schritt weiter sein.

DS: Dann fragen wir gern wieder nach… Was können wir von der Legler-Marke small foot ansonsten für 2020 erwarten?

AE: Viel – alle Category Champions sind small foot-Markenartikel. Wir werden darüber hinaus in 2020 eine Kommunikationsoffensive in Richtung Endkunde anstoßen, um die Markenbekanntheit zu erhöhen und so unsere Händlerkunden im Verkauf zu unterstützen: Social Media-Kampagnen rund um Instagram & Co. und ausgesuchte Blogger-Kooperationen ergänzen, was wir mit der Markenwebsite www.small-foot.de begonnen haben… Fazit: Wir freuen uns auf 2020!

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.