Spielwarenmesse: Pressemitteilungen der Aussteller

Sprache wählen

 

Presseinformationen der Aussteller 2020

Sieper GmbH

Rennboliden für ein Taschengeld

Neue Rennboliden von siku im Maßstab 1:87 und 1:50
 
Wroom! Es riecht nach Benzin, Öl und Reifengummi. Zum großen Duell treten an Chevrolet Corvette ZR1, Audi RS 5 Racing, McLaren Senna, AMG-Mercedes GT 4, BMW M4 Racing und ein Dodge Challenger SRT Racing. Keine Szene aus einem Videogame, sondern eine Spielszene aus dem Kinderzimmer mit den neuesten Rennboliden von siku. Gut, dass mit dem Bugatti Chiron Gendarmerie die Polizei das schnellste Auto fährt.
 
Chevrolet Corvette ZR1
Der 6,2-Liter-V8-Motor der Chevrolet Corvette ZR1 wuchtet 766 PS auf die Hinterachse. Das Ergebnis: 969 Newtonmeter Drehmoment und beim Beschleunigen schwarze Striche auf der Straße – auch mit den Sportfelgen mit Reifen aus gummiertem Material. Erst bei Tempo 342 endet der Vortrieb des legendären amerikanischen Muscle-Cars. siku lackiert das Spitzenmodell der Baureihe Z06 in dem Orange-Farbton, in dem das Modell 2018 vorgestellt wurde. Und nun: Haube auf zum großen Wow-Effekt.
SIKU SUPER Chevrolet Corvette ZR1: im Handel seit Januar 2020, UVP 4,99 Euro

Bugatti Chiron Gendarmerie
Eins, zwei: Das schnellste Polizeiauto der Welt stürmt in 2,3 Sekunden auf Tempo100 und fährt 420 km/h schnell. Der Bugatti Chiron wird in Frankreich nur von speziell ausbildeten Beamten pilotiert. Mit den Spezialreifen aus gummiertem Material auf den Sportfelgen machen die Polizisten Jagd auf Temposünder. Der Supersportwagen ist bei siku im originalgetreuen Design lackiert. Die Motorhaube lässt sich öffnen und gibt den Blick auf den 16-Zylinder-Motor frei.
SIKU SUPER Bugatti Chiron Gendarmerie: im Handel ab März 2020, UVP 4,99 Euro 
 
Audi RS 5 Racing
Audi hat mit dem Audi RS 5 Racing in der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft (DTM) die Fahrer- und Markenwertung gewonnen. Das Auto mit den fünf Ringen ist von Sieg zu Sieg gefahren. Unter dem Kohlefaser-Monocoque und Stahlkäfig stecken Rennsporttechnik pur: ein 8-Zylinder-Turbomotor mit mehr als 460 PS Leistung. Bei siku rollt der Seriensieger in Mattschwarz, großem Heckflügel und mit aufwendiger Bedruckung an den Start.
SIKU SUPER Audi RS 5 Racing: im Handel ab Juni 2020, UVP 4,99 Euro 
 
Mercedes-AMG GT4
Ein lautes Bollern kündigt den 4,0-Liter-V8-Biturbo-Motor an. Bis zu 510 PS werden beim Mercedes-AMG GT4 auf die Hinterachse übertragen. Die Bauweise macht den Sportwagen aus Affalterbach ideal für Einsätze bei Sprint- und Langstreckenrennen, die nach dem GT4-Regelement veranstaltet werden. siku präsentiert den seriennahen Motorsportler mit Stern in der originalen Lackierung wie beim Roll-out beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps 2017. Der mächtige Heckflügel sorgt für Abtrieb auf der Hinterachse.
SIKU SUPER Mercedes-AMG GT4: im Handel ab September 2020, UVP 4,99 Euro

McLaren Senna
Der Name ist Verpflichtung: Der McLaren Senna ist ein Supersportwagen mit einem 4-Liter-V8-Mittelmotor. Der 800 PS starke Supersportwagen beschleunigt in 2,8 s auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 335 km/h. Von dem Fahrzeug wurden nur 500 Exemplare gebaut, die wenigsten werden trotz Straßenzulassung auf der Straße gefahren. Die Reifen aus gummiertem Material sorgen auch bei schneller Gangart für Grip.
SIKU SUPER McLaren Senna: im Handel ab September 2020, UVP 4,99 Euro

BMW M4 Racing
Seriennaher Motorsport: Dafür ist der BMW M4 Racing gebaut worden und hat in zahlreichen Serien Siege eingefahren. Der 8-Zylinder mobilisiert bis zu 480 PS auf die Hinterräder. Bei siku geht das blau-weiße Rennmonster im Design der offiziellen Präsentation an den Start. Der mächtige Heckflügel sorgt für Abtrieb.
SIKU SUPER BMW M4 Racing: im Handel ab September 2020, UVP 4,99 Euro

Dodge Charger mit Dodge Challenger SRT Racing
Was für ein Gespann! Was für eine Lackierung! Der Dodge Charger zieht auf dem Autoanhänger den Dodge Challenger SRT Racing zum nächsten Tracktest. Langsam wird der Anhänger abgekippt und das V8-Monster in Himmelblau zurückgerollt. Tür auf, letzte Anweisungen an den Fahrer. Die Startnummer 42 ist startklar für das Warm-up. Bollernd geht es aus der Boxengasse auf die Strecke. Die gummierten Reifen auf den Sportfelgen werden auf Betriebstemperatur gebracht und dann: Gaspedal durchdrücken und 700 PS loslassen. Wroom!
SIKU SUPER 50: im Handel ab März 2020, UVP 19,99 Euro


 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.