Spielwarenmesse: Pressemitteilungen der Spielwarenmesse

Sprache wählen

 

Presseinformationen der Spielwarenmesse®

Global Toy Conference macht Messegäste fit für die Kunden von morgen

Global Toy Conference macht die Gäste der Spielwarenmesse fit (Download siehe unten)
  • Zukunftskongress zeigt, wie Händler und Hersteller mit neuen Marketingtools punkten können
  • Europäische Kommission gibt Antworten zur EU-Spielzeug-Richtlinie
  • Informationen und Tickets unter www.globaltoyconference.de

Händler und Hersteller blicken am 06.02.2012 auf der 3. Global Toy Conference in die Zukunft der Spielwarenbranche. Parallel zur Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg 2012 referieren praxisnahe Experten wie Prof. Peter Wippermann zum Leitthema "Die Spielwarenbranche morgen – Chancen und Herausforderungen". Der Hamburger Trendforscher eröffnet den internationalen Spielwarenkongress und gibt einen Einblick in das Phänomen des Edutainment. "Kinder wachsen heutzutage mit Computer, Smartphone und Internet auf. Sie spielen mit elektronischen Medien und nutzen sie oft auch zum Lernen. Damit beginnt die mediale Zukunft im Kinderzimmer. Denn die Digital Natives von heute werden die offline und online Lebenswelt von morgen in ungeahntem Ausmaß miteinander verschmelzen", so Prof. Wippermann. Lernen und Spielen gehören zusammen. Durch die geschickte Verbindung von Unterhaltung und Wissen helfen neue Medien, das Pauken effizienter zu gestalten und vor allem, die Lernmotivation zu steigern. Ein wichtiges Signal für die Spielwarenbranche, die sich auf Veränderungen gefasst machen muss. Wohin sich die Spielzeug und Spielelandschaft künftig entwickeln wird, erläutert die Toy-Trend-Expertin Reyne Rice aus New York.

Angekommen in der neuen Wirklichkeit

Augmented Reality oder Concept Stores sind bereits in aller Munde. Doch wie umsetzen? Rolf Buchholz, Geschäftsführer von Key Values und Rainer Bartle, Senior Consultant bei der BBE Handelsberatung, verraten, welche neuen Konzepte tatsächlich sinnvoll sind und wie beispielsweise neuartige Sortimentskombinationen die Kunden von morgen anlocken. Darüber hinaus widmet sich die Global Toy Conference der neuen EU-Spielzeug-Richtlinie, welche im Juli 2011 in Kraft getreten ist. Die Regelung gibt vor, nach welchen Auflagen sich Spielzeughersteller künftig richten müssen und welche Stoffe in Spielzeugen verboten sind. Maureen Logghe, Andreea Pantazi von der Europäischen Kommission und Christian Wetterberg, Director Governmental Affairs Lego, unterstützen die Konferenzteilnehmer, sich im Richtlinien-Dschungel zurecht zu finden. In einem Frage-und-Antwort-Verfahren schaffen sie viele Unsicherheiten im Bezug auf die neue EU-Spielzeugrichtlinie aus der Welt.

Marketing 3.0: Die Kommunikation der Zukunft

Heute senden Unternehmen auf allen Plattformen ihre Botschaften in die Welt. Diese Vielfalt birgt die Gefahr, dass Hersteller und Händler den Konsumenten mit ihren Marketing-Aktionen überfluten. Das Ziel von Marketing 3.0 ist, Verbraucher bewusst und über die richtigen Kanäle anzusprechen. Jörg Stefan von defacto marketing erklärt, wie das am Besten funktioniert. Passend zum Toy Fair Special der kommenden Spielwarenmesse – Toys4Teens – verrät Richard Gottlieb, CEO Global Toy Experts, mit welchen Kniffs die Spielwarenindustrie vor allem ältere Kinder zurückgewinnen kann.

Alle weiteren Themen und Referenten stellt die Internetseite www.globaltoyconference.de vor. Dort können Messeteilnehmer Kongresstickets über die jeweiligen Landesrepräsentanten bestellen. Die Tickets kosten im Vorverkauf 129 Euro bzw. an der Tageskasse 169 Euro. Der deutsche Kartenvorverkauf startet am 1. Dezember.

Die 3. Global Toy Conference wird von Bureau Veritas CPS Germany GmbH und Intertek Consumer Goods GmbH gesponsert. Kooperationspartner der Wissensveranstaltungen sind der Deutsche Verband der Spielwaren-Industrie e. V. sowie der Europäische Spielwarenherstellerverband Toy Industries of Europe.

10.11.2011 – sd

Messetermin: Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg Mittwoch bis Montag,
01.-06.02.2012

Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg
Der Messe- und Marketingdienstleister Spielwarenmesse eG veranstaltet die Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg, die international führende Leitmesse für Spielwaren, Hobby und Freizeit. Die reine Fachhandelsmesse schafft eine umfassende Kommunikations- und Orderplattform für 2.700 nationale und internationale Hersteller. Die Neuheitenpräsentation und der umfassende Branchenüberblick bilden für rund 75.000 Einkäufer und Fachhändler aus über 100 Nationen einen wertvollen Informationspool für die jährliche Marktorientierung.

Download:
Bild Global Toy Conference
Logo Global Toy Conference

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.