Spielwarenmesse: Pressemitteilungen der Spielwarenmesse

Sprache wählen

 

Presseinformationen der Spielwarenmesse®

Spielwarenmesse 2015: BMWi fördert Junge Innovative Unternehmen

Junge Innovative Unternehmen auf der Spielwarenmesse.
(Spielwarenmesse eG)

Das wichtigste für Entrepreneure ist, Käufer für ihre Produkte und Ideen zu finden. Das unterstützen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und die Spielwarenmesse eG im Spielwarenbereich. Denn Startups können vom 28.01. bis 02.02.2015 in Nürnberg auf der Spielwarenmesse Handelspartner aus der ganzen Welt finden. Mit dem Förderprogramm für die Beteiligung an Messen ermöglicht das BMWi den Export und die Vermarktung innovativer Produkte. Die Jungen Innovativen Unternehmen präsentieren ihr Angebot auf einem Gemeinschaftsstand in der Halle 3A, dem Zentrum der Neuheitenpräsentation. In direkter Nachbarschaft sind die TrendGallery, die Gewinner des ToyAwards und das New Exhibitor Center.

Bereits zweimal beteiligte sich Horst Pöppel mit seinem gleichnamigen Spieleverlag am Gemeinschaftsstand. Zur kommenden Messe stellt er mit einem eigenen Stand in Halle 10.0 aus. Jedes Mal spürte der Inhaber deutlich, wie sich durch die Messebeteiligung sein Kundenkreis ausweitete. „Auf der Spielwarenmesse kamen größere Handelspartner zu uns an den Stand, mit denen wir sonst nur schwer in Kontakt gekommen wären. Dabei unterstützten uns auch das zusätzliche Marketingpaket der Spielwarenmesse und die Belegung eines Showcases in der TrendGallery. Beides wirkte sich sehr positiv auf die Besucherfrequenz aus. Und jeder, der ein tolles neues Produkt in Nürnberg präsentiert, sollte eine Anmeldung zum ToyAward nicht versäumen.“ Für Birte Wildung, Gründerin von iGADU aus Ratingen, war die Spielwarenmesse das Sprungbrett in die Spielwarenbranche. Sie stellte ihre Idee, Kinder mit den Gartenhelfern spielerisch für die Gartenarbeit zu begeistern, dem Spielwarenhandel vor und ist 2015 wieder mit dabei: „Unsere Messebeteiligung ist Markttest und Intensivseminar in einem. Wir sehen, wie unsere Produkte bei den Fachhändlern ankommen und feilen mit ihnen an unseren Displayideen; mit den Standnachbarn diskutieren wir alle Themen die Unternehmensgründer beschäftigen. Dadurch gewannen wir schon wichtige Kontakte und viel Sicherheit für unseren Messeauftritt.“

Um die Förderung können sich Unternehmen bewerben, die jünger als zehn Jahre sind und ihren Geschäftssitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Außerdem darf man höchstens 50 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz von 10 Mio. Euro nicht überschreiten. Anmeldeschluss für die Teilnahme am Gemeinschaftsstand Junge Innovative Unternehmen ist der 31.10.2014. Weitere Informationen zum Förderprogramm und zu den Teilnahmebedingungen sind im Internet unter www.spielwarenmesse.de/aussteller/foerderprogramm zu finden. In einer eigenen Facebook-Gruppe können sich ehemalige und zukünftige Teilnehmer des Gemeinschaftsstands austauschen und ihre Kontakte pflegen: www.facebook.com/groups/190674484395559. Für Fragen und Anmeldungen können sich interessierte Hersteller an Herrn Stefan Mast wenden:
Tel: +49 (0) 911/9 98 13-53, Fax: +49 (0) 911/86 96 60
E-Mail: s.mast@spielwarenmesse.de

14.08.2014 – sah/ km

Spielwarenmesse®
Der Messe- und Marketingdienstleister Spielwarenmesse eG veranstaltet die Spielwarenmesse®, die international führende Leitmesse für Spielwaren, Hobby und Freizeit. Die Fachhandelsmesse schafft eine umfassende Kommunikations- und Orderplattform für 2.700 nationale und internationale Hersteller. Die Neuheitenpräsentation und der umfassende Branchenüberblick bilden für rund 75.000 Einkäufer und Fachhändler aus über 120 Nationen einen wertvollen Informationspool für die jährliche Marktorientierung. Seit 2013 ist die Bezeichnung Spielwarenmesse® auch als Wortmarke in Deutschland geschützt.
Messetermin: Spielwarenmesse® Mittwoch bis Montag, 28.01.- 02.02.2015

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.