Spielwarenmesse: Pressemitteilungen der Spielwarenmesse

Sprache wählen

 

Presseinformationen der Spielwarenmesse®

Spielwarenindustrie fragt Spielwarenmesse erneut sehr stark nach

Die internationale Spielwarenindustrie weiß, wo sie sein will: in Nürnberg auf der Spielwarenmesse International Toy Fair 2011. Noch mehr Unternehmen als im Vorjahr haben sich bei der Spielwarenmesse eG für die Leitmesse der weltweiten Branche angemeldet. Diese Entwicklung zieht sich durch alle zwölf Produktgruppen. Hersteller können vom 02.- 08.02.2011 in Nürnberg Handelskontakte und Neukunden aus über 100 Ländern für ihre Produkte finden.

Der Bereich Baby- und Kleinkindartikel bildet im kommenden Jahr erstmals eine eigene Produktgruppe auf der Spielwarenmesse. Die Sonderfläche Baby’sWorld 2010 zur Einführung dieses Warenangebots stieß auf sehr große Resonanz. Das brandheiße Thema füllte in 2010 die komplette Halle 2 und übertraf die ambitionierten Erwartungen von Veranstalter und Ausstellern. Die Mehrzahl hat sich mit Wunsch nach mehr Fläche zur Spielwarenmesse 2011 bereits wieder angemeldet und weitere neue Aussteller wollen ihre Baby- und Kleinkindprodukte präsentieren. Daher plant die Spielwarenmesse eG einen flächenmäßigen Ausbau der neuen Produktgruppe. Der Kooperationspartner EK/servicegroup stellt ergänzend Vermarktungskonzepte für Fachgeschäfte,  Fachmärkte oder Shop-in-Shop-Modelle vor. Damit finden Händler für jede Verkaufsflächengröße einen ganzheitlichen Ansatz, um Cross-Selling-Effekte zwischen Spielwaren und Produkten für Babys und Kleinkinder zu erzielen.

Schulartikel und Schreibwaren sind auf der Spielwarenmesse nach dem dreijährigen Erfolg des Sonderprogramms „Way to School“ zu einer eigenen Produktgruppe gewachsen. Händler erkannten das ertragreiche Zusammenspiel der Sortimente für sich, so dass die Anbieter dauerhaft in Halle 9 auf der Spielwarenmesse einziehen. Zu ihnen kommen weitere internationale Hersteller, die interessante Produktakzente setzen. Der Kooperationspartner Duo schreib & spiel rundet das Angebot für den Fachhändler mit kombinierbaren Modulen und dualen Verkaufskonzepten zur Vermarktung von Schreib- und Spielwaren im Fachhandel.

Erstmals unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie einen Gemeinschaftsstand für innovative Unternehmen aus Deutschland auf der Spielwarenmesse. Die teilnehmenden Firmen können eine erhebliche finanzielle Förderung für Ihre Beteiligung in Anspruch nehmen.
Ansprechpartner für interessierte Unternehmen:
Michael Schuberth
E-Mail: m.schuberth(at)spielwarenmesse.de
Tel: +49 (0) 911/9 98 13-53
Fax: +49 (0) 911/86 96 60

Das große, nationale wie internationale Interesse der Hersteller in Nürnberg dabei zu sein, zeigt, wie die Spielwarenmesse das Angebot in den etablierten und in den neuen Produktgruppen immer wieder erfolgreich mit der weltweiten Nachfrage zusammenführt.

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.