Spielwarenmesse: TrendGallery

Sprache wählen

Spielwarenmesse® worldwide

 

TrendGallery

 


Explore Nature

Kinder verbringen viel zu viel Zeit vor dem Computer, Smartphone oder Fernseher und immer weniger Zeit in der Natur. Manche sehen außer den eigenen vier Wänden, der Schule und dem Supermarkt nichts anderes mehr. Viele Stadtkinder glauben daher, dass Kühe lila sind und Hühner bunte Eier legen. Sie erleben nicht, dass die wirklich spannenden Abenteuer direkt vor ihrer Haustür stattfinden. „Explore Nature“ soll Kindern die Natur wieder näher bringen und sie anregen, sie intensiv zu entdecken und zu erforschen.

Just for Fun

Muss Spielzeug eigentlich immer einen tieferen Sinn haben? Unbedingt einen Lerneffekt mit sich bringen? Manchmal sollte Spielzeug ganz einfach nur Spaß machen. Spielen um des Spielens willen. Die Freude am Spiel steht dabei im Vordergrund. Ob alleine, zu zweit oder in einer größeren Gruppe. Ohne komplizierte Regeln. Denn es gibt kein richtig oder falsch. Einfach der Phantasie und Geschicklichkeit freien Lauf lassen.

Team Spirit

Kooperation, soziale Interaktion und Flexibilität sind Fähigkeiten, die in unserer Gesellschaft für Groß und Klein eine immer wichtigere Rolle spielen. Nur gemeinsam ist man stark und kann Aufgaben oder Problemstellungen lösen. Hierfür muss viel miteinander gesprochen, sich mit anderen Meinungen auseinandergesetzt und auch so mancher Kompromisse eingegangen werden. Nicht der Einzelkämpfer wird am Ende der Sieger sein. Denn gewonnen wird nur gemeinsam!

TrendCommittee

John Baulch verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in der britischen Spielwarenfachpresse. Im Juni 2011 gründete er seine eigene Fachzeitschrift mit dem Namen Toy World, die in kürzester Zeit zur führenden Spielzeugpublikation in Großbritannien wurde. Sie ist dafür bekannt, dass sie im schnelllebigen Geschäft mit Spielwaren immer am Puls der Zeit ist. John veröffentlicht auch einen beliebten wöchentlichen Blog, der jeden Freitag auf der Toy World Webseite erscheint.
Daniele Caroli, geb. 1945 in Mailand, begann 1970 seine Karriere als Journalist. Bis 1985 war er im Musikbereich tätig und befasste sich bis Mitte der 90er Jahre mehr und mehr mit Unterhaltungselektronik. Er schrieb sowohl für Verbraucherzeitschriften als auch für Fachverlage. 1994 wurde er Chefredakteur bei Il Giornale dell’Infanzia, der italienischen Fachzeitschrift für Babypflegeprodukte, die er bis heute leitet. Von 2000 bis März 2013 war er Chefredakteur bei Giochi & Giocattoli, der Fachzeitschrift für Spielwaren, die vom selben Verlag herausgegeben wird. Außerdem war er Präsident der International Toy Magazines Association von 2008 bis 2012.
Dr. Maria Costa ist seit 1992 Leiterin des Kinder-Forschungszentrums am AIJU, einem spanischen Institut für die technische Überprüfung von Kinderartikeln. Dort hat sie zahlreiche Forschungsprojekte in den Bereichen Spielen, Spielwaren, Technologie, Kindheit, familiäres Zusammenleben und Zukunftsaussichten durchgeführt. Seit 25 Jahren betreut sie federführend den „Games and Toys Guide“ und hat in dieser Funktion mehr als 5.000 Spielsachen von Fachleuten und Kindern kritisch unter die Lupe nehmen lassen. Sie hat daneben zahlreiche Artikel, Postings und Bücher verfasst, die sich mit dem gesellschaftlichen Wandel, Kindererziehung, den Vorlieben von Kindern sowie Trends bei Kinderartikeln und –geschäften auseinandersetzen. Seit 2001 hat sie im Rahmen ihrer Marktforschungsaktivitäten mehr als 7.000 spanische Familien befragt. Dank dieses fundierten Wissens ist sie auch als Beraterin für verschiedene Spielwarenproduzenten tätig.
Axel Dammler ist geschäftsführender Gesellschafter von iconkids & youth, dem größten deutschen Spezialinstitut für Kinder- und Jugendforschung. Geboren in Lemgo, hat er nach seinem Abitur in München Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet seit 1992 mit jungen Zielgruppen und hat seitdem zahlreiche Studien zu nationalen und internationalen Medien- und Konsumgütermärkten durchgeführt. Er arbeitet außerdem als Berater und hat neben mehr als 50 Artikeln auch mehrere Bücher veröffentlicht. Sein aktuelles Buch "Rosa Ritter, schwarze Prinzessinnen" zur Gender-Diskussion ist im Oktober 2011 erschienen.
In jüngster Vergangenheit war Richa Dikshit unter anderem an der Gründung von Yellow Giraffe beteiligt, einem Online-Spielwarenladen, den sie mittlerweile verkauft hat. Sie hat sich intensiv mit den Themen Konsumentererfahrung und Verbrauchertrends im Bereich Spielwaren und Babyartikel auseinandergesetzt und dabei einen Großteil ihrer Zeit der Beobachtung von Branchentrends gewidmet. Diese Erkenntnisse wendet sie nun im Hinblick auf den indischen Markt an. Seit 2011 betreibt sie außerdem einen Online-Videokanal für Spielsachen, der den Namen ToyTasting trägt. Dank dieses Backgrounds ist sie auch als Beraterin sehr gefragt und hat schon mit führenden weltweit vertretenen Spielzeugherstellern zusammengearbeitet. Sie hat zwei Töchter und war früher für Alliance Bernstein und Merrill Lynch tätig. Derzeit lebt sie mit ihren Kindern und ihrem Mann im indischen Mumbai.
Philippe Guinaudeau ist Senior Consultant mit 25 Jahren Berufserfahrung im Bereich Marktforschung. Außerdem ist er Chef von Kidz Global, dem führenden Unternehmen für quantitative Marktforschung und Beratung in sämtlichen Verbrauchermärkten mit Orientierung auf Kinder. Vor seiner Tätigkeit bei Kidz Global war Philippe Guinaudeau Geschäftsführer des amerikanischen Marktforschungsinstituts NPD Group Inc und Marketing-Manager bei Mattel. Er begann seine Karriere als Berater für langlebige Güter bei AC Nielsen und wechselte anschließend zu NPD. Er kann auf über 25 Jahre Erfahrung im Marketing und in der Marktanalyse zurückblicken. Seine Sicht auf die Dinge ist analytisch und global und somit einzigartig. Daneben ist Guinaudeau Verfasser des Berichts „Toy Markets in The World“, in dem Statistiken zum weltweiten Spielzeugmarkt zusammengetragen werden.
Marek Jankowski unterstützt Unternehmen aus der Spielwaren- und Babyartikelbranche bei der Schärfung ihres Profils und dem Aufbau neuer Geschäftskontakte. Er ist Begründer von „Branza Dziecieca“, dem größten meinungsbildenden Magazin für die Kinderartikelbranche in Polen. Von 2011 bis 2017 war er außerdem Mitglied des Vorstandes des polnischen Spielwarenverbandes. Seit 2014 ist er Präsident von Baby Care Magazines International. Darüber hinaus hat er zwei Bücher veröffentlicht: „Great Small Business“ und „Small Business Pitfalls“.
Gabriela Kaiser, geb. 1969 in Frankfurt/M., hat Textiltechnik mit Schwerpunkt Design in Mönchengladbach studiert und knapp 6 Jahre als Designerin gearbeitet, bevor sie sich mit einer Trendagentur selbstständig gemacht hat. Seit 2002 arbeitet sie als Trendscout und -beraterin deutschlandweit und zählt seither bekannte Unternehmen aus Industrie und Handel sowie Messen und Fachmagazine zu ihren Kunden. Vom SS 2010 bis WS 2013/14 hatte sie den Lehrauftrag für Strategie- und Trendforschung an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm im Fachbereich Design. Gabriela Kaiser hat bei Ihrer Recherche nach neuen Trends immer den gesamten Lifestyle im Blick.
Reyne Rice, Fachfrau für die neuesten Trends in Sachen Spielwaren und Beraterin, kann auf 30 Jahre Erfahrung zurückblicken, wenn es um Marketing, Forschung und Analyse der Spielwarenbranche und der Angebote für Jugendliche geht. Sie hat Produkte und Lösungen für verschiedenste Auftraggeber entwickelt. Darüber hinaus ist sie seit über zehn Jahren als Journalistin, Trendexpertin und Beraterin für Spielwarenverbände und -–publikationen in den USA, Europa und Asien aktiv. Die Beiträge von Reyne Rice wurden in mehr als 60 Ländern veröffentlicht und sie tritt häufig als Keynote-Speakerin auf internationalen Konferenzen auf. Seit 2003 ist Reyne Rice Inhaberin der Beratungsfirma „Toy Trends“.
Jane Wong ist stellvertretende Redaktionsleiterin von TOY INDUSTRY, der größten monatlich erscheinenden Zeitschrift für die chinesische Spielwarenbranche. Durch ihren Sitz in der Provinz Guangdong, in der weltweit die meisten Spielwarenproduzenten ansässig sind, hat sie direkten Zugang zu den neuesten und heißesten News über Produkte, Hersteller und Branchentrends. Jane Wong ist darüber hinaus im Bereich Research & Analyse des Spielzeugmarkts in China und in anderen Ländern tätig und verfasst Artikel, Rezensionen und Blogs für das Toy Industry Omnimedia Center, das einflussreichste digitale Medium für die chinesische Spielwarenbranche.

Toy Know-How für die Spielwarenbranche

Eingebunden in die TrendGallery in Halle 3A bot das Toy Business Forum 2018 Brancheninteressierten kompakte, kostenlose Vorträge. Aktuelle Marktentwicklungen aus der Spielwarenbranche und der Welt des Handels sowie die neuesten Trends aus den Bereichen Marketing, Verkauf und Lizenzen werden von hochkarätigen internationalen Referenten präsentiert. Das Toy Business Forum widmet sich jeden Tag einem spezifischen Thema.

 

Webcasts: Sehen Sie ausgewählte Vorträge im Video

Programm 2018

13:00 - 13:45 Uhr | Wie geht es weiter bei Toys, Games und technischem Spielzeug für Kinder?
Reyne Rice, ToyTrends, New York/USA

Werfen Sie einen kompakten Blick auf die neuesten Trends und Produkte, die 2018 auf den Markt für Spielwaren, Games und Technik kommen. Entdecken Sie, welche Produkte und Hersteller bei Innovation führend sind.

Reyne Rice kann auf über 30 Jahre Erfahrung in der Spielzeugbranche sowie im Bereich Entertainment und Kids Technology zurückblicken. Sie entwickelt Produkte und Lösungen für Medien, Verbraucher, Fachverbände, Händler, Hersteller und Lizenzgeber. Seit 15 Jahren ist sie als Spezialistin für Spielzeugtrends, Beraterin und internationale Journalistin tätig und CEO ihrer eigenen Beratungsfirma ToyTrends.

13:45 - 14:15 Uhr | So kaufen wir in Zukunft ein: Trends im Handel 2025
Mark Sievers, KPMG AG, Hamburg

Offline und Online wachsen zusammen. Dennoch bleibt der stationäre Handel erste Anlaufstelle für Konsumenten. Laut Studie von KPMG EHI, HDE und Kantar TNS fordern immer mehr Konsumenten neue Bestell- und Liefermöglichkeiten sowie eine stärkere nahtlose Verknüpfung aller Geschäftsprozesse. Die Zukunft des  E-Commerce und neue digitale Serviceangebote werden in diesem Vortrag beleuchtet. Der Referent gibt weiterhin einen Ausblick im Omni-Business mit Trends im Spielwarenmarkt.

Mark Sievers ist Diplom-Kaufmann und Partner der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg. Sein Fokus liegt auf der Handels- und Konsumgüterbranche. Gemeinsam mit Spezialisten für Consumer Markets betreut er namenhafte nationale und internationale Mandanten aus den Bereichen Consumer Goods, Food & Drink und Retail.

14:15 - 14:45 Uhr | Die Welt von morgen und die Zukunft des Spielens
Richard Gottlieb, Global Toy Experts, New York/USA

Das Schicksal der Spielwarenbranche wird von Kräften bestimmt, auf die sie keinen Einfluss hat. In seinem Vortrag erklärt Richard Gottlieb, welche Kräfte dies sind, welche Veränderungen von ihnen ausgehen und wie die Spielwarenindustrie darauf reagieren kann. Themen sind u.a.

  • Demografie (Geburtenraten),
  • Technologie (von autonom fahrenden Autos bis hin zu Drohnen),
  • Politik (internationaler Handel),
  • Wirtschaft (Preisdruck in beide Richtungen, Stabilität, Zinsen usw.),
  • sozialer Wandel (Geschlechterrollen und die Genderdiskussion)
  • und sonstige Themen, die die Welt des Spielens und die Spielzeugbranche beeinflussen.

 

Richard Gottlieb ist ein international bekannter Berater, Referent und Publizist im Bereich Spielzeug. Er ist CEO von Global Toy Experts, einem Beratungsunternehmen für die Spielzeugbranche, und Herausgeber der Global Toy News, einer meinungsbildenden Zeitschrift im Bereich Toy Business. Er wird sowohl in Printmedien als auch im Fernsehen häufig um Stellungnahmen zu Spielwaren und zur Toy-Branche gebeten.

14:45 – 15:15 Uhr | Weltweite Lizenztrends
Charles Riotto, LIMA, New York/USA

Charles Riotto ist Präsident und CEO des weltweit größten Branchenverbands für das Lizenzwesen, der Licensing Industry Merchandisers’ Association (LIMA), dem mehr als 1.100 Unternehmen auf der ganzen Welt angehören. Bevor er 1997 zur LIMA kam, war er Geschäftsführer der International Recording Media Association und davor Marketingleiter und Geschäftsführer beim Verband der amerikanischen Spielwarenhersteller (Toy Manufacturers of America, Inc.).

15:15 – 15:45 Uhr | Die Trends 2018 der TrendGallery
Dr. Maria Costa, AIJU Technological Institute for Children's & Leisure Research, Valencia/Spanien

Dr. Maria Costa ist seit 1992 Leiterin des Kinder-Forschungszentrums am AIJU, einem spanischen Institut für die technische Überprüfung von Kinderartikeln. Dort hat sie zahlreiche Forschungsprojekte in den Bereichen Spielen, Spielwaren, Technologie, Kindheit, familiäres Zusammenleben und Zukunftsszenarien durchgeführt. Darüberhinaus hat sie zahlreiche Artikel, Postings und Bücher verfasst, die sich mit dem gesellschaftlichen Wandel, Kindererziehung, den Vorlieben von Kindern sowie Trends bei Kinderartikeln und -geschäften auseinandersetzen. In diesem Vortrag stellt Dr. Maria Costa die drei Toy Trends 2018 vor: "Explore Nature", "Team Spirit" und "Just for Fun".

13:00 - 13:45 Uhr | Der Store als multimediales Erlebnis
Bernd Albl, Umdasch Shopfitting Group GmbH, Amstetten/Österreich

Die Digitalisierung des Handels ist zu einer Reise ohne Wiederkehr geworden. Die Konsumenten haben gelernt, nach Lust und Laune die Kanäle zu wechseln. Für den stationären Handel bedeutet diese Entwicklung, dass die Kunden im Laden immer stärker nach einem digitalen Mehrwert suchen. Der Referent zeigt auf, welche Erfolgsfaktoren für das multimediale Erlebnis auf der Fläche zu berücksichtigen sind mit Best-practice-Beispielen aus der Retail-Welt.

Bernd Albl ist Managing Director der Division „Digital Retail“ bei der Umdasch Shopfitting Group GmbH. Von 2008 bis 2011 leitete er beim IT-Unternehmen Fabasoft den Bereich Produktmarketing. Als Senior Director bei der Ars Electronica gründete er 2011 den Geschäftsbereich AE Solutions, welcher interaktive Medienprojekte international realisiert. Bernd Albl ist Mitglied im Umdasch Innovation Circle und Autor des Artikels „Hybrid Shopping“ im 2015 erschienen Branchenkompendium „Handbuch Ladenbau".

13:45 - 14:30 Uhr | Der Handel im digitalen Zeitalter – wo steht der Händler im Netz?
Dr. Markus Preißner, IFH Köln GmbH, Köln

Die Digitalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig und damit auch den Handel. Neue Technologien, die in den Alltag der Konsumenten integriert werden, wirken sich zunehmend auf deren Informations- und Kaufverhalten aus. Auch der Handel mit Spielwaren ist von diesem Wandel betroffen. Für ihn ergeben sich aus der zunehmenden Digitalisierung neue Chancen und Herausforderungen, die es zu ergreifen bzw. denen es sich zu stellen gilt.

Dr. Markus Preißner hat Betriebswirtschaftslehre und Internationales Marketing an der Universität zu Köln und der Dublin City University studiert. Nach seiner Promotion wechselte er zum IFH Köln. Als wissenschaftlicher Leiter konzipiert und leitet er Studien für Unternehmen und Kooperationen im Groß-und Einzelhandel. Besonderes Augenmerk gilt dabei Analysen rund um die Themen Kundenzufriedenheit, Kundentypologien, Customer Journey sowie dem Strukturwandel und der Vitalität der Innenstädte im digitalen Zeitalter.

14:30 – 15:00 Uhr | Wie der stationäre Handel die Digital-Ära meistert
Christian Prill, Factor Design GmbH & Co KG, Hamburg

Der Erfolg der Spielwarenhändler steht und fällt mit drei Faktoren: Klarheit, Technik, Empathie. Über alle Kanäle hinweg denken, digital und analog miteinander verknüpfen und Kunden zu Fans machen. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Vortrag.

Christian Prill ist Partner Brand Strategy bei FACTOR. Sein Hauptinteresse gilt der Entwicklung und Stärkung von kundenzentrierten Wettbewerbsstrategien für die Digital-Ära. Er hält regelmäßig Vorträge und veröffentlicht in Fachmedien zu diesem Thema. Christian Prill ist außerdem als Director Hamburg für den Deutschen Designer Club aktiv.

15:00 – 15:30 Uhr | Die Trends 2018 der TrendGallery
Dr. Maria Costa, AIJU Technological Institute for Children's & Leisure Research, Valencia/Spanien

Dr. Maria Costa ist seit 1992 Leiterin des Kinder-Forschungszentrums am AIJU, einem spanischen Institut für die technische Überprüfung von Kinderartikeln. Dort hat sie zahlreiche Forschungsprojekte in den Bereichen Spielen, Spielwaren, Technologie, Kindheit, familiäres Zusammenleben und Zukunftsszenarien durchgeführt. Darüberhinaus hat sie zahlreiche Artikel, Postings und Bücher verfasst, die sich mit dem gesellschaftlichen Wandel, Kindererziehung, den Vorlieben von Kindern sowie Trends bei Kinderartikeln und -geschäften auseinandersetzen. In diesem Vortrag stellt Dr. Maria Costa die drei Toy Trends 2018 vor: "Explore Nature", "Team Spirit" und "Just for Fun".

13:00 – 13:45 Uhr | Von Multi über Cross zu Omni-Channel-Retailing
Prof. Hanna Schramm-Klein, Universität Siegen

Mehrkanalsysteme des Handels sind in aller Munde, doch allein ein Mehrkanalsystem aufzubauen reicht nicht, um Erfolg zu garantieren. Es existiert hingegen eine Vielzahl von Strategiealternativen, die vom Multiple- über Multi-, Cross- zum Omni-Channel- Retailing reicht. Jede dieser Alternativen hat vor dem Hintergrund der angestrebten Händlerziele ihre Existenzberechtigung und Erfolgschancen. In dem Vortrag werden die Alternativen mit ihrem jeweiligen Strategiefokus vorgestellt und Optionen der Gestaltung der Customer Journey im spezifischen Mehrkanalumfeld der Spielwarenbranche diskutiert.

Prof. Hanna Schramm-Klein ist seit 2009 Inhaberin des Lehrstuhls für Marketing der Universität Siegen. Zu ihren Forschungsgebieten zählen u.a. Aspekte des nationalen und internationalen Handelsmarketing, Handelsmanagements und Konsumgütermarketing. Als ausgewiesene Marketing- und Handelsforscherin hat sie sich schwerpunktmäßig mit Handelsmarketing und Absatzkanalmanagement (insbesondere Omni- bzw. Multi-Channel-Retailing) auseinandergesetzt und hierzu eine Vielzahl einschlägiger Publikationen erstellt.

13:45 – 14:15 Uhr | Best Practice: Der Einzelhändler, Wanderer zwischen Welten
Bodo Meyer, Spiel+Freizeit Nagel, Osnabrück

Bodo Meyer führt in der 3. Generation sehr erfolgreich ein Spielwaren- und ein Babyfachgeschäft in Georgsmarienhütte. Das Sortiment umfasst mehr als 30.000 Artikel und erstreckt sich von Babyartikeln über Spielwaren für Kinder bis hin zu Freizeitartikeln für jung gebliebene Erwachsene. Den Herausforderungen des Internethandels begegnet er seit Jahren mit Multichannel-Strategien, wie z.B. Click and Collect, Online-Versand und Drop Shipment oder eMarketing-Maßnahmen.

14:15 – 15:00 Uhr | Marketing 4.0 – Youtube schlägt TV, Facebook und die Follower
Ralf Wendland, Agentur Servicemeisterei, Heiningen

In den sozialen Netzwerken werden jeden Tag unzählige Gespräche über das Thema Spielwaren geführt. Gerade Eltern, die zentrale Zielgruppe der Spielwarenbranche, sind überdurchschnittlich aktive Nutzer der sozialen Medien, erlauben es diese ihnen doch, sich schnell und einfach über passende Spielzeuge zu informieren und sich mit anderen Eltern darüber auszutauschen. So bieten die Social Media Herstellern und Händlern der Spielwarenbranche die einmalige Chance, Teil dieser Elterngespräche zu werden und helfen dabei, aktiv neue Kunden zu gewinnen. Wie dies am besten gelingt und was es zu beachten gilt, zeigt dieser Vortrag ganz anschaulich und praxisnah.

Ralf Wendland der Diplom-Kaufmann begleitet als Geschäftsführer der Agentur servicemeisterei seit vielen Jahren zahlreiche nationale und internationale Unternehmen aus der Spielwarenbranche in Projekten rund um Markenführung, Strategieentwicklung, Kommunikation und auch dem innovativen Einsatz der Social Media-Kanäle. Dabei vereint er in seiner Arbeit stets die strategische Sicht mit dem Blick durch die Brille der Kunden und legt Wert darauf, Marke und Strategie immer auch bei den Mitarbeitern der Unternehmen zu verankern.

15:00 – 15:30 Uhr | Die Trends 2018 der TrendGallery
Reyne Rice, ToyTrends, New York/USA

Reyne Rice kann auf über 30 Jahre Erfahrung in der Spielzeugbranche sowie im Bereich Entertainment und Kids Technology zurückblicken. Sie entwickelt Produkte und Lösungen für Medien, Verbraucher, Fachverbände, Händler, Hersteller und Lizenzgeber. Seit 15 Jahren ist sie als Spezialistin für Spielzeugtrends, Beraterin und internationale Journalistin tätig und CEO ihrer eigenen Beratungsfirma ToyTrends. In diesem Vortrag stellt Reyne Rice die drei Toy Trends 2018 vor: "Explore Nature", "Team Spirit" und "Just for Fun".

13:00 – 13:45 Uhr | Erfolgreich einkaufen - Sortiment, Marke und Marge optimieren
Peter Hollo, Ph - International Consultants, Ottobeuren

Nicht wenige von uns, die mit Einkauf zu tun haben, wünschen sich die berühmte Kristallkugel, um die Zukunft vorhersehen zu können. Wäre das nicht wunderbar? Nie wieder Fehlentscheidungen oder Überbestände. Immer die richtigen Artikel, zum richtigen Zeitpunkt, in der richtigen Menge? Ein Traum, der wohl nie ganz wahr werden wird. Aber dennoch können wir einiges tun, um ein positives Ergebnis zu erzielen.

Peter Hollo gilt als ausgewiesener Spielwarenkenner, knallharter Verhandler im Einkauf und ausgezeichneter Stratege. Vielen Brancheninsidern ist er durch seine 11 Jahre dauernde Tätigkeit für MÜLLER in Ulm bekannt. Dort war er zuletzt für den internationalen Ein- und Verkauf von Spielwaren und Saisonartikeln in den Ländern Deutschland, Österreich, Slowenien, Kroatien und Ungarn verantwortlich. 2012 gründete er  „Ph – International Consultants“ und berät seitdem internationale Big-Player aber auch den Mittelstand, in den Bereichen Personalmarketing, Employer Branding oder Organisationsdesign.

13:45 – 14:15 Uhr | Best Practice: Intelligenter Einkauf im Spielwarenhandel
Wolfgang Blatt, Urmel … richtig gutes Spielzeug, Mannheim

Wolfgang Blatt ist seit Mitte der 1990er Jahre als Quereinsteiger im Spielwarenhandel aktiv. 1994 eröffnete er sein erstes Spielwarengeschäft in Weinheim, zwei Jahre später kam ein Großhandelsunternehmen hinzu. Seit 2001 betreibt er ein Geschäft in Mannheim, das er heute erfolgreich unter dem Namen URMEL... richtig gutes Spielzeug führt. Über den Webshop Urmel24.de ist das Unternehmen auch Online präsent. Wolfgang Blatt schwört auf den "intelligenten" Einkauf, d.h. die zur Verfügung stehenden Finanzmittel so nutzen, dass der Händler die beste Kosten-Nutzen-Relation hat.

14:15 – 15:30 Uhr | Erfolgreich verkaufen mit emotionaler Kompetenz
Gaby Marx, Beratung für Sortimentsstrategie, Hagen

Was motiviert Kunden zum Kauf? Wie werden Kaufentscheidungen im Gehirn getroffen? Was macht das Kundenerlebnis aus? Welche Vorteile bietet der stationäre Handel dem Kunden gegenüber dem Online-Kauf? In Zeiten jederzeitiger (Online-) Verfügbarkeit beinahe jedes gewünschten Produktes geht es im Laden mehr um die Impulse, die der Kunde am POS erhält. Je emotionaler er den Kontakt erlebt, umso nachhaltiger wirkt diese Erfahrung in der Erinnerung des Kunden nach, und es entsteht der Wunsch diese Erfahrung zu wiederholen.

Gaby Marx ist Handelsfachwirtin und Wirtschaftsmediatorin und bis 2018 berufsbegleitend im Studiengang Master of Cognitive Neuroscience tätig. Sie arbeitet seit 1980 im Einzelhandel, davon viele Jahre als Führungskraft und seit 2004 als selbständige Unternehmensberaterin im Buch-, PBS- und Spielwarenhandel. Vorträge mit neurowissenschaftlichem Praxis-Know-how zu Verkauf, Führung und Kommunikation runden ihr Angebot ab.

15:30 – 16:00 Uhr | Die Trends 2018 der TrendGallery
Reyne Rice, ToyTrends, New York/USA

Reyne Rice kann auf über 30 Jahre Erfahrung in der Spielzeugbranche sowie im Bereich Entertainment und Kids Technology zurückblicken. Sie entwickelt Produkte und Lösungen für Medien, Verbraucher, Fachverbände, Händler, Hersteller und Lizenzgeber. Seit 14 Jahren ist sie als Spezialistin für Spielzeugtrends, Beraterin und internationale Journalistin tätig und CEO ihrer eigenen Beratungsfirma ToyTrends.In diesem Vortrag stellt Reyne Rice die drei Toy Trends 2018 vor: "Explore Nature", "Team Spirit" und "Just for Fun".

13:00 – 13:45 Uhr | Trends im Marketing für Spielwarenhändler
Prof. Harald Eichsteller, Hochschule der Medien, Stuttgart

Seit über 30 Jahren verkünden Experten, dass der Kunde König ist und im Mittelpunkt der Überlegungen steht. Ist das wirklich so? Konzentrieren sich nicht alle weiterhin auf Produkt, Promotion und den Kanal? Und schließlich verkauft man das Produkt über den Preis. Prof. Eichsteller versucht, die kundenzentrierte Sichtweise unter Berücksichtigung von Verkaufsraum und eigenen Digitalansätzen wieder stärker in den Fokus zu rücken, und möchte inspirieren, innovative Wege zu gehen.

Prof. Harald Eichsteller ist seit 2003 Professor an der Hochschule der Medien in Stuttgart und kann auf 20 Jahre Praxiserfahrung als Unternehmer und Manager in Industrie, Agenturen und Medienunternehmen zurückgreifen. Der Herausgeber der Studienreihe www.digital-dialog-insights.de gilt als führender Experte für die Kombination von klassischem und digitalem Marketing und berät die Spielwarenindustrie seit vielen Jahren.

13:45 – 14:15 Uhr | Online Marketing – wie optimiere ich meine Website?
Stephan Sigloch, KlickPiloten GmbH, Stuttgart

Stephan Sigloch ist seit 1997 im Online-Business tätig, davon zehn Jahre als Geschäftsführer einer großen Internet- und E-Commerce-Agentur mit über 50 Mitarbeitern. Heute leitet er die KlickPiloten, eine Onlinemarketing Agentur aus Stuttgart und berät nationale und internationale Kunden zu ganzheitlichem Digital-Marketing. Die KlickPiloten planen, beraten, konzipieren und betreuen Kunden aus B2B und B2C bei ihrem Online-Marketing.

14:15 – 15:00 Uhr | Shopfit for future – 10 Gebote für einen umsatzstarken Verkaufsraum
Stefan Suchanek, RaumKunst, München

Nicht jeder Mensch ist ein Kunde, aber jeder Kunde ist ein Mensch. Darum empfiehlt es sich, dass Verkaufsräume nicht nur funktional, sondern auch emotional wahrgenommen werden. Ein erfolgreiches Geschäft ist nämlich nicht nur schön, sondern vielmehr RICHTIG gestaltet: Um mit Menschen in Dialog zu treten und ein positive Resonanz auszulösen. Der Handel wird somit intuitiv wieder zu einem Ort der Begegnung. Der Effekt sind Sympathie, Wohlgefühl und Umsatzsteigerung. Und: Nur wenn der Kunde sich wohl fühlt, kauft er auch ein.

Stefan Suchanek gründete nach dem Studium der Innenarchitektur vor über 15 Jahren das Innenarchitektur- und Designbüro RAUMKUNST. Als Berater im Bereich Innenarchitektur, Ladenbau und Verkaufsförderung gestaltet er Verkaufsräume. Als Referent vermittelt er mit Beispielen aus der Gehirnforschung, Neuromarketing und Verkaufspsychologie die verkaufsfördernde Anwendung. Außerdem ist er Dozent an der AMD Akademie für Mode & Design und Autor zahlreicher Beiträge zum Thema Innenarchitektur und Verkaufsförderung in Fachmagazinen.

15:00 – 15:30 Uhr | Die Trends 2018 der TrendGallery
Reyne Rice, ToyTrends, New York/USA

Reyne Rice kann auf über 30 Jahre Erfahrung in der Spielzeugbranche sowie im Bereich Entertainment und Kids Technology zurückblicken. Sie entwickelt Produkte und Lösungen für Medien, Verbraucher, Fachverbände, Händler, Hersteller und Lizenzgeber. Seit 15 Jahren ist sie als Spezialistin für Spielzeugtrends, Beraterin und internationale Journalistin tätig und CEO ihrer eigenen Beratungsfirma ToyTrends. In diesem Vortrag stellt Reyne Rice die drei Toy Trends 2018 vor: "Explore Nature", "Team Spirit" und "Just for Fun".


Medienpartner

 

 

 

 


Für die gezielte Neuheitensuche ist die TrendGallery Ihr erster Anlaufpunkt. Gebündelt präsentieren wir für Sie die Neuheiten der Branche. Mit dem TrendGuide haben Sie außerdem die Möglichkeit, bereits vor der Messe online einen schnellen Überblick über die neu ausgestellten Produkte zur Spielwarenmesse® zu bekommen.

Zum TrendGuide

 

Mit dem ToyAward werden jährlich die besten Messeneuheiten in den vier Kategorien Baby & Infant, PreSchool, SchoolKids sowie Teenager & Adults ausgezeichnet. Das Gütesiegel hilft Handel und Konsumenten bei Order- und Kaufentscheidungen.

Mehr erfahren

 

Newsletter

Bleiben Sie immer bestens informiert über Trends und Entwicklungen der Spielwarenbranche. Abonnieren Sie einen Newsletter der Spielwarenmesse®.