Spielwarenmesse: Toys meet Books

Sprache wählen

 

Ihre Chance auf Zusatzumsatz mit Spielwaren

Finden Sie auf der Spielwarenmesse® Produkte für Ihr Non-Book Zusatzsortiment!

  • Erfahren Sie die Grundregeln für ein gelungenes Non-Book Zusatzsortiment
  • Erhalten Sie Tipps für den perfekten Tischaufbau
  • Finden Sie konkrete Produktempfehlungen für Ihre Themenpräsentationen
  • Bringen Sie Trendartikel rechtzeitig auf Ihr Einkaufsradar
  • Tauschen Sie sich mit Kollegen und Experten aus

Toys meet Books: Die Sonderfläche für Buchhändler

Bücher und Spielwaren – beides Kulturgüter, die sich auch im Sortiment des Handels perfekt ergänzen. Die 200 m2 große Sonderfläche Toys meet Books hilft Ihnen dabei, Ihr klassisches Sortiment sinnvoll und profitabel zu erweitern. Sie finden dort ausgewählte Produkte, die ideal zu Ihrem Buchhandelssortiment passen. Praxisnahe Umsetzungen von Themenpräsentationen und Tipps für den Tischaufbau lassen die Messereise für Sie zu einem Gewinn werden.

In Kooperation mit:

Frankfurter Buchmesse Logo
Logo Börsenblatt
Logo Börsenverein des deutschen Buchhandels

Auf der Sonderfläche im Bereich Eingang Mitte zeigten Aussteller in Zweitplatzierung ihr Angebot an Non-Book Sortimenten, die besonders relevant sind für den Buchhandel. Hier wurde auch veranschaulicht, wie die Produkte ideal am POS präsentiert werden. Von den 12 Produktgruppen der Spielwarenmesse® waren für Buchhändler vor allem diese Bereiche interessant:


Unser Vortragsprogramm für Buchhändler (täglich von Mittwoch, 29. Januar, bis Samstag, 1. Februar)

Spielwarenmarkt Basics für Buchhändler
Axel Dammler, iconkids & youth

MI / DO / FR:  10:00 – 10:45 Uhr

Noch nie zuvor waren der Spielwaren- und der Buchmarkt so eng verwoben wie heute: Aus Spielzeugen werden Bücher und aus Büchern werden Spielzeuge. Auch die Grenzen zwischen klassischem Buch- und Toy-Einzelhandel verschwimmen. Um Buchhändlern den Weg durch den Spielzeug-Dschungel zu ebnen, erläutert Axel Dammler in diesem Vortrag die Grundlagen des Spielzeugmarktes, z.B.:

  • Welche Kaufanlässe gibt es bei Spielzeug?
  • Wie agieren verschiedene Käufergruppen im Spielzeugmarkt?
  • Welche Preispunkte gilt es zu beachten?
  • Welche Trends im Spielzeugmarkt sind für den Buchhandel von Bedeutung?

 

Axel Dammler hat nach dem Abitur in München Kommunikationswissenschaft studiert und ist heute geschäftsführender Gesellschafter von iconkids & youth, dem größten deutschen Spezialinstitut für Kinder- und Jugendforschung. Er arbeitet seit 1992 mit jungen Zielgruppen und hat seitdem zahlreiche Studien sowohl zum Spielzeug- als auch zum Buchmarkt durchgeführt. Er arbeitet außerdem als Berater für verschiedene Verlage und hat neben zahlreichen Artikeln auch mehrere Bücher veröffentlicht.

Kunden glücklich machen – emotional Inszenieren
Sabine Gauditz und Hans Schmidt, Experten für visuelles Marketing im Handel, Arte Perfectum

MI / DO / FR / SA: 10:45 – 11:30 Uhr

Emotionale Warenbilder zaubern ein Lächeln auf die Gesichter großer wie kleiner Kunden. Mit welchen Voraussetzungen das Warenbild gelingt, wie die Umsetzung in der Buchhandlung Kunden verzaubert und wie Sie Ihre Produkte gekonnt in Szene setzen, zeigt der Vortrag anhand eines Tischaufbaus auf.

Sabine Gauditz ist Expertin für visuelles Marketing im Handel und seit 1986 für unterschiedliche Branchen in den Bereichen verkaufsaktive Warenpräsentation und Ambiente des Verkaufsraums tätig. 2002 hat sie gemeinsam mit Hans Schmidt eine Beratungsfirma für visuelles Marketing, Arte Perfectum, gegründet und ist seitdem im deutschsprachigen Raum mit Seminaren, Workshops und Inhouseberatungen unterwegs.


Hans Schmidt ist Wirtschaftsfachwirt und seit 40 Jahren im Buchhandel tätig. Als praxisorientierter „Querdenker“ verbindet er betriebswirtschaftliche Kenntnisse mit großem praktischem Wissen und ist der ideale Sparringspartner für kreative Lösungsansätze im Handel. Seit 2015 ist Hans Schmidt Citymanager der Stadt Nürnberg.

Grundregeln für das Non-Book Zusatzsortiment
Markus Fels, Berater (ehemals Einkaufschef bei KNV)

MI / DO / FR:  14:30 – 15:15 Uhr | SA: 10:00 – 10:45 Uhr

Non-Book- Sortimente sind aus dem Buchhandel nicht mehr wegzudenken. Worauf ist beim Einkauf, Vertrieb und Marketing von Non-Book-Sortimenten zu achten? Was ist quantitativ und qualitativ zu bedenken? Was ist bei der Listung und beim Einkauf von Non-Book-Sortimenten zu berücksichtigen und wie steigert man durch Non-Book-Sortimente die Attraktivität des Unternehmens? Diese Fragen beantwortet Markus Fels in seinem Vortrag für Buchhändlerinnen und Buchhändler auf der Spielwarenmesse®.

Markus Fels war über zwanzig Jahre Einkaufsleiter eines Mediengroßhändlers, zuvor Geschäftsführer verschiedener Buchverlage und viele Jahre Lehrbeauftragter an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Aktuell ist er als Referent und Berater tätig.


Tickets kaufen

Sie sind ein Fachbesucher aus der Buchhandelsbranche? Besuchen Sie die Spielwarenmesse® und finden Sie Ihr passendes Zusatzsortiment. Wir freuen uns auf Sie!

Wählen Sie bitte Ihr Land:

Besucher Services

Besucher Services

Diese Services für Besucher erleichtern Ihre Planung und unterstützen Sie bei Ihrem Besuch auf der Spielwarenmesse®.

weiterlesen
Unterkunft & Anreise

Unterkunft & Anreise

Informieren Sie sich hier zu den Themen Übernachtung, Anreise und Parken während der Spielwarenmesse®.

weiterlesen
FAQ

FAQ

Hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen zur Spielwarenmesse® in Nürnberg.

weiterlesen
Spielwarenmesse<sup>®</sup> App

Spielwarenmesse® App

Mit der Spielwarenmesse® App haben Sie Ihre persönliche Messeplanung das ganze Jahr griffbereit.

weiterlesen